Knast und Liebe

von NOS26
GeschichteAllgemein / P12
02.12.2019
06.12.2019
4
2994
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
Jule ist 16 und steht kurz vor ihrem Schulabschluss. Sie besucht die Realschule und hat bereits einen Ausbildungsplatz für die Zeit nach der Schule. Sie möchte technische Zeichnerin werden. Ihr Vater ist Polizist, die Mutter Hausfrau, geht allerdings seit ein paar Jahren zweimal die Woche zum Arbeiten in eine kleine Boutique. Jule ist Einzelkind und schon immer ein totales Papa-Kind gewesen. Sie ist der ganze Stolz ihres Vaters.
Probleme hatten ihre Eltern mit ihr nie. Sie war eigentlich ein totales Vorzeigekind gewesen. Gut erzogen, ein netter und passender Freundeskreis und auch in der Schule gab es keine Probleme.
Ihr Elternhaus und ihr Umfeld waren stabil und eigentlich brauchten sich ihre Eltern nie Sorgen um sie zu machen.

Niko ist 18 und hat letztes Jahr seinen Hauptschulabschluss gemacht. Nicht gerade einen Vorzeigbaren, denn oft war er nicht in der Schule. Seine Familie und sein Umfeld waren nicht so stabil, wie das von Jule. Eigentlich waren die beiden komplett unterschiedlich. Niko kannte seinen leiblichen Vater eigentlich kaum. Sein Stiefvater Rolf hielt ihn für einen Versager. Er sagte immer, dass das einzige, das Niko auf die Reihe bekommen hatte der Führerschein sei. Die Schule hatte er versaut und eine Stelle fand er auch nicht. Den Führerschein hatte seine Oma ihm bezahlt. Sein Stiefvater war strickt dagegen gewesen. Er sollte sich das wenn selber erarbeiten.
Niko hat noch eine ältere Schwester (23 Jahre). Ihr Name ist Anna. Außerdem hat er noch einen Halbbruder. Ben ist 11 Jahre alt. Natürlich ist Ben ein lieber und netter Junge. Gut erzogen und sowieso viel besser als Niko. Das sagt zumindest sein Stiefvater. Niko und er waren noch nie gut miteinander ausgekommen, aber seitdem Ben da war, war es für Niko immer unerträglicher geworden.
Niko hatte keinen Job, höchstens zwischendurch mal für kurze Zeit einen Aushilfsjob. Er beschaffte sich alles mit kleineren Diebstählen. Eigentlich wollte er das gar nicht wirklich, aber alle in seiner Clique machten es und irgendwie mussten man ja auch Alkohol, Zigaretten und Drogen bezahlen. So ganz gesetzestreu war er schon seitdem er 13 oder 14 war nicht mehr. Eigentlich hatte alles angefangen, als Ben in die Schule gekommen war, denn von dar an hatte Rolf ihm immer mehr vorgehalten, wie toll Ben doch war. Niko hatte nie ein Problem mit Ben. Ben ist und bleibt sein kleiner Bruder. Für ihn würde er alles tun. Sein Problem war Rolf. Denn Ben konnte ja nichts dafür, dass er einen anderen Vater hatte als Niko und Anna. Und Ben konnte auch nichts dafür, dass Rolf sie so unterschiedlich behandelte.
Review schreiben