Neue Familie, neues Leben

von darknes92
GeschichteAllgemein / P12
01.12.2019
15.02.2020
4
2.928
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
01.12.2019 462
 
Es regnet, kein guter Start in ein neues Leben aber was habe ich erwartet wenn alles eh schon kaputt ist. Die letzten Monate waren zwar von Sonne angegeben aber ich wusste das sie nie scheinen würde und ich hatte recht. Die Tage waren trist mit Regen und stürmen gezeichnet.

Wer ich bin, mein Name ist Sakura Hianami ich bin 16 Jahre alt und ziehe nun zu meinen neuen Brüdern. Warum? Mein Vater Heiratet ihre Mutter und beide finden das es besser wäre wenn ich zu ihnen ziehen würde. Die Mutter hat 13 Söhne, ich kenne noch keinen von ihnen was ich auch am liebsten nicht tun würde. Warum ich so Rede oder eher denke, es ist mir egal sie alle sind mir egal sie sollen mir am liebsten in Ruhe lassen.

Ich sitze noch im Zug und es dauert noch ca. 2std. bis ich in meinem neuem zu Hause bin. Ich weis nicht einmal ob ich es so nennen kann. Ob ich einen zufluchtsort habe oder kenne? Früher gab es mal etwas aber jetzt hab ich aufgehört an allem zu glauben ich will nur eines meine Ruhe und alleine sein. Es gibt nichts was ich will oder brauche. Ja all das ist negativ und ob ich mich für meinen Vater freue das er wieder Heiratet....um ehrlich zu sein ich weiß es nicht all das kam zu schnell zu überraschend.

Die Zeit verging und der Zug kam an, ohne hast stieg ich aus und mit der Wegbeschreibung in meiner Hand lief ich zu der angegebenen Adresse. Der Regen hat seit einiger Zeit wieder aufgehört weshalb nur noch der leichte Geruch des Regens in der Luft herum schwebt. Nach einer halben Stunde erkannte ich ein großes Haus wo gerade ein Umzugswagen wegfährt und davor steht ein kleines Kind und ein junger Mann, schätzungsweise gehören die beiden zu meinen neuen Brüdern. Als ich bei den beiden stand drehte sich zuerst der kleine zu mir um und machte den größeren auf mir aufmerksam.

>Hallo du bist sicher Sakura, mein Name ist Masaomi ich bin das 1. Kind.< Begann Masaomi lächelnd. >Hallo ich bin Wataru und bin das 13. Und somit das letzte Kind. Es freut mich eine so schöne Onee-san zu haben.< lachte Wataru. >Hallo.< erwiederte ich ruhig.

Ich konnte es an ihrem Blick erkennen das es sie verwirrte, aber es war mir egal. Ich brauche niemanden, keine heile neue Familie die nur reiner Sonnenschein ist. Niemand ist unfehlbar, niemand kann nur Lächeln. Kein Mensch ist nur glücklich es gibt auch diese einen Tage wo einem das Glück verlässt also warum strahlen diese beide als würden sie nur glücklich sein? Nein ich muss es nicht verstehen denn all das ist mir egal sowas muss ich nicht verstehen.
Review schreiben