Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

8 ½ ways to (not) cook

von GhostData
GeschichteHumor, Freundschaft / P16 / Gen
Estelle Flynn Scifo Judith Patty Fleur Rita Mordio Yuri Lowell
01.12.2019
31.12.2019
9
1.636
1
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
31.12.2019 365
 
Alte Zeiten



„Oh, du hast heute Küchendienst? Ich dachte, ich wäre dran. Kann ich dir helfen?“, drang sogleich die Frage an Yuris Ohr, welche ihn auch sogleich dazu veranlasste, sich umzudrehen und den Blonden anzusehen.
„Eigentlich nicht, ich war hier fast fertig, das muss nur noch köcheln. Aber ich wollte dich sowieso was fragen.“
Der Dunkelhaarige erntete augenblicklich einen fragenden Blick, doch sagte Flynn nichts dazu, nickte schließlich einfach und trat einen Schritt näher, ließ sich auf die Sitzgelegenheit sinken und deutete Yuri, sich ebenfalls zu setzen.
Dies ließ sich jener nicht zwei Mal sagen und ließ sich für einen Augenblick nieder – das Essen brauchte ohnehin noch eine Weile.
„Was machst du eigentlich nachdem wir den Adephagos besiegt haben? Gehst du dann zu den Rittern zurück oder bleibst du in der Gilde?“, stellte er einfach die direkte Frage an seinen Freund.
Viel um den heißen Brei herumzureden, nutzte ohnehin nichts.

Für eine Weile dachte Flynn nach, ließ Sekunden beinahe zu Minuten werden.
Auf eine gewisse Weise schien er mit sich zu hadern, war sich mit der Antwort auf jeden Fall nicht sicher.
Leicht seufzte Yuri.
„Du musst dich auch nicht jetzt entscheiden, ich glaub‘ das hat alles noch eine Menge Zeit.“, versuchte er das Thema schließlich auch schon wieder fallenzulassen, doch Flynn schüttelte schneller den Kopf als er reagieren konnte.
„Nein, so ist das nicht. Ich denke schon, dass ich zu den Rittern zurückkehren werde, aber wenn die Gilde mich brauchen sollte, weißt du wahrscheinlich auch wo du mich finden kannst.“, musste der Blonde danach auch schon lächeln.
Unterbewusst ließ sich Yuri für einen Augenblick davon anstecken.
Wie lang es her war, dass sich Stille derart angenehm angefühlt hatte, konnte er auch nicht wirklich ausmachen, doch sollte eben jenes Gefühl auch nicht sonderlich lang anhalten.
Nach einigen Minuten begann Flynn zu schnuppern, war der Meinung, dass irgendetwas angebrannt roch.
Augenblicklich verstand Yuri und sprang beinahe auf, gefolgt von einem kurzen fluchen in die Richtung des Essens.
„Ja, das war der Rahmeintopf, wird wohl heute ein bisschen angebrannt schmecken.“, meckerte der Lowell, musste aber leicht lachen als er bemerkte, dass Flynn sich über jenen Aspekt belustigte.
Ein bisschen erinnerte das schon an alte Zeiten.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast