Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Advent im Starlight-Tal

GeschichteHumor / P12 / Gen
01.12.2019
24.12.2019
25
44.475
1
Alle Kapitel
70 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
23.12.2019 1.627
 
Magie?




Electra hatte lange geübt, fast ein Jahr, doch nun konnte er es...
Mehr oder weniger...
Doch! Er konnte es!
Das dachte er zumindest, seine Components waren da einer anderen Meinung, aber das war ihn sowieso egal, er war der Meister, er war der größte, schönste, schnellste und stärkste Zug der Welt, ach was der Welt? Nein, des ganzen Universums!
Und jetzt hatte er eine neue Fähigkeit erlernt! Für diesen Trick hatte er zwar ein ganzes Jahr gebraucht, doch jetzt war er bereit, seine Talente endlich auf die Welt loszulassen!
Mehr oder weniger zumindest...

Was sollte das? Er war der Beste, natürlich würde er das schaffen! Auf jeden Fall würde er es schaffen!
Es konnte ja gar nichts schiefgehen! Er war immerhin Electra - die E-Lok! Electra - der schnellste Zug des Universums! Da würde er ja wohl diese Kleinigkeiten hinbekommen!

Warum hatte er dann nur so Lampenfieber?
Vor allem waren in dem Raum eigentlich gar keine Lampen, zumindest keine auf ihn gerichtet, da der Scheinwerfer kaputt gegangen war und Wrench sich noch nicht dazu überreden hatte lassen, ihn zu reparieren...

Aber das war eine andere Geschichte! Jetzt war er gerade dabei, sich auf seinen Auftritt vorzubereiten! Und er sollte sich davon nicht ablenken lassen!
So! Er hatte schon vor 15 Minuten gesagt, er würde anfangen, jetzt musste er es auch endlich Mal machen!


„Boah! Was will der eigentlich?!”, beschwerte sich gerade Greaseball in einem dunklen Raum,„Wann hat dieses idiotische Ion gesagt, dass er anfängt, vor zwei Stunden?”
„Vor 15 Minuten...”, auch Ruhrgold hatte langsam keine Lust mehr zu warten,„Mir ist laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangweilig!”
„Beschwer du dich nicht! So geht's deinen Passagieren immer!”, gab Buffy zurück, obwohl sie auch keine Lust mehr auf das Warten hatte...
„Pf!”
„Ne ernsthaft, wann geht's jetzt los und warum müssen wir im Dunkeln warten?”, stimmte auch Ashley zu.

Die Hopper hatten jetzt eine neue Idee, sie skandierten laut:„Electra! Electra! Electra! Electra! Electra!”, und das immer weiter und weiter...


So! Er musste sich jetzt trauen! Er hatte immerhin ein Jahr geübt!
Als Electra dann auch noch die Hopper hörte, beschloss er jetzt dann endlich zu starten.

Zweimal klopfte er mit seinem Fuß auf den Boden und klammerte sich fester an das Seil und schaltete seine Lichter auf weiß-gelb...


Das war das Signal! Endlich!
Joule und Volta hatten schon ewig darauf gewartet, dass es endlich losgehen würde, doch jetzt konnte die große Show endlich starten!

Volta schlug auf einen Knopf und Joule zündete etwas Pyrotechnik, anderes wurde ihr hier nicht erlaubt...


In dem Moment, als Volta den Knopf gedrückt hatte, klappte unter Electra der Boden weg und er hing nur noch an dem Seil, welches nun langsam heruntergelassen wurde, während überall um ihn herum Pyro gezündet wurde und er selbst auch leuchtete!
Er war bereit!
Es ging los!


Auch Greaseball hatte das Klopfen gehört:„Kommt das komische Kabel jetzt?!”
„Wart doch Mal!”, zischte Dinah neben ihm, die Electras Lichter schon entdeckt hatte...
Währenddessen schrie Purse jedoch:„Iiiiiiih! Die Decke fällt mir auf den Kopf!”, denn er hatte er Stück Holz auf seinen Kopf bekommen.... Das war passiert, weil Volta durch ihren Knopfdruck einfach ein Stück Decke hatte abfallen lassen, was sie selbst aber nicht wusste, da alles von Electra höchstpersönlich inszeniert worden war...

Electra ließ sich davon tatsächlich nicht beeindrucken, er schwebte einfach mit seinem Seil weiter zu Boden, der Umhang, den er sich ungebunden hatte, flatterte dabei um ihn herum...

„Haha! Mary Poppins!”, lachte Greaseball,„Fehlt nur der Regenschirm!”

Die E-Lok, die sich auf diesen Spruch vorbereitet hatte, ließ schnell einen schwarzen Regenschirm erscheinen und hielt ihn mit einer Hand in die Höhe, während er mit der anderen einen Stromschlag am Seil hinauf schießen ließ, weil Krupp die Ansage verpennt hatte...


Krupp, der im oberen Stockwerk direkt neben dem Seil saß und seinen Glühwein trank, würde von dem Stromschlag getroffen und erinnerte sich an seine Aufgabe:„Guten Abend! Darf ich vorstellen: Den magischen Electra!”, rief er in ein Mikrofon und seine Stimme ertönte in dem immernoch dunklen Raum darunter...


„Huch!”, rief Dustin, der sich so erschreckt hatte, dass er sich in Rustys Arm festgekrallt hatte, weswegen die Dampflok aufgeschrien hatte.

Auch Electra war mittlerweile am Boden angekommen, machte eine elegante Drehung und ließ einige seiner Blitze durch die Gegend schießen, leider trag er dabei jedoch Falt-Top, welcher direkt anfing zu schimpfen, davon ließt sich die E-Lok jedoch nicht aus der Ruhe bringen und ganz gelassen schloss er seinen Regenschirm, wirbelte ihn einmal um seine Hand und schlug ihn dann auf den Boden.

In diesem Moment gingen wieder die Lichter an und die anderen konnten endlich etwas sehen.
Electra tanzte auch sofort mit einer Drehung herüber zu Pearl und ließ eine Rose in seiner Hand erscheinen, wie das ging würde er niemals verraten!
Zauberer verrieten ihre Geheimnisse ja nicht!
„Die Dame!”, sagte er zu Pearl und gab ihr die Rose.
„Danke, danke!”

Doch Electra war schon weitergeilt und zog nun aus einer scheinbar leeren Tasse ein blau glitzerndes langes Band, wodurch er einige 'Ahhs' und 'Ohhhs' von den Hoppern bekam und auch vereinzelten Applaus, denn bevor die anderen mit einsteigen konnten, wurden sie von Krupps Stimme unterbrochen, der nun das sagte, was Electra ihm davor aufgetragen  hatte:„Ich bitte die Herrschaften erst am Ende dieser Vorstellung zu klatschen, da wir somit auch alles davon haben können!”

Bei diesen Worten nickte Electra mit einem Grinsen auf dem Gesicht, dann lief er weiter zu Buffy...

Dort zog er einen Kartenstapel aus seinem roten Umgang hervor und zeigte ihm Buffy.
„Aha, ok?”, meinte Buffy.
„Schau nur in die Augen... Du zeigst jetzt gleich eine Karte und ich werde dir sagen, welche du hast!”, Electra fächerte mit einer Handbewegung die Karten auf und zeigte sie Buffy so, sodass diese nicht sehen konnte, welche sie zog, jedoch Electra selbiges auch nicht sah.
„Und jetzt?”
„Schau dir die Karte an, Kleines und dann merk sie dir und Gib sie mir zurück”, säuselte die E-Lok in einem singsang.
„Na dann”, Buffy merkte sich ihre Karte und steckte sie zurück zu den anderen.

Nun machte Electra sich daran, die Karten zu mischen, doch dabei verfing er sich in seinem Umhang und ließ die Karten fallen...
„Haha die E-Mail kann noch nicht einmal Karten mischen!”, lachte Greaseball, doch er bekam dafür von Dinah einen Schlag gegen den Ellenbogen, da sie das nicht als höflich empfand und Electra schickte einen Blitz nach ihm...

Nachdem die E-Lok sich gebückt hatte und die Karten doch noch gut durchgemischt hatte, nahm er nach und nach eine Karte von dem Stapel:„Die ist es nicht, die auch nicht, auch die nicht...”, so ging es längere Zeit weiter und Buffy nickte immer, aber auf einmal zeigte Electra ihr Pik 7 und rief:„Die ist es!”
„Nein, ist sie nicht...”, verneinte Buffy.
„Boah bist du schlecht Electra”, lachte der Diesel ihn ein weiteres Mal aus.

„Es ist nicht Pik 7, es ist Pik Ass!”, rief da eine Stimme hinter Electra und als dieser sich umdrehte, erkannte er, dass es Caboose war...
„Richtig!”, klatschte Buffy.
„W... Wie?”, stotterte Electra.
„Zauberer verraten ihre Tricks nicht”, sagte Caboose nur, verneinte sich kurz und verschwand wieder auf seinen Platz.

Electra versuchte sich von diesem Zwischenfall nicht ablenken zu lassen und machte einfach weiter.
Gerade war er dabei Glitzer-Staub in dem Raum zu verteilen und dann zog er einen Zauberstab und drei Karten hervor...
„Na Diesel, ziehe eine Karte, schau sie an und zeige sie mir”, wandte sich Electra an Greaseball, dem er beweisen wollte, dass er auch etwas konnte.
Nach einem strengen Blick von Dinah gehorchte er und zog eine Karte mit einem Feuer darauf. Diese zeigte er Electra, welcher nun behauptete, dass er wissen würde, wo die Verdopplung dieser Karte war.

Electra fuhr zur anderen Seite des Raums, klappte dort dreimal auf die Wand und schon hielt er die Karte in der Hand!
Mit der Karte wandte er sich wieder Greaseball zu und zeigte ihm beide:„Hier!”
„Oho, das hätte ich nicht gedacht”, murmelte der Diesel.

Plötzlich wurde die Show von jemandem unterbrochen, welcher wütend in den Raum stürmte...
Dieser jemand war von Kopf bis Fuß mit Schnee bedeckt und hatte sich ein Tuch bis tief ins Gesicht gezogen...
„Electra!”, rief die Gestalt,„Was soll das?”
Electra der sofort erkannte, dass es sich um Wrench handelte, sagt:„Ich weiß nicht, was du meinst. Du hast mir gesagt, dass du nicht unbedingt dabei sein musst, weil du alles schon kennst...”
„Das mein ich nicht!”, Wrench zeigte auf das Loch, welches nun seit seinem Auftritt in der Decke prangte,„Das da!”
„Das ist doch nicht so schlimm, oben ist ja noch ein Raum, also wird es schon nicht reinschneien oder regnen!”
„Aber irgendwann muss ich es wieder reparieren!”
„Na da hast du allerdings Recht.”
„Ja, schön, ich will aber nicht immer alle deine Löcher flicken müssen! Ich hab noch besseres zu tun!”
Nun wurde auch Electra sauer:„Du hast meine Show unterbrochen, also entweder gehst du jetzt wieder, setzt dich da ins Eck...”
„Nein! Ich tue nichts von alldem!”, unterbrach Wrench ihn.
„Dann bleibt mir wohl keine andere Möglichkeit...”, Electra zog ein rotes Tuch hervor, fuhr damit ein paar Runden, damit es schön offen war, hielt es hoch und legte es über Wrench,„Viel Spaß noch”, rief er, dann machte er über dem Tuch kreisende Handbewegungen und klopfte danach leicht auf das Tuch, welches in sich zusammenfiel.

Als er es wegzog, war keine Spur von Wrench mehr zu sehen und seine Zuschauer erstarrten.
„Wow! Wie hast du das gemacht?”, rief Hip Hopper 2.
„Magie”, sagte Electra nur und setzte seine Show fort.


Ob das mit Wrench von ihm geplant war, oder nicht, wird wohl nie ans Licht kommen, sicher ist jedoch:
Es war Magie...
Vielleicht.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast