Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Sound of Christmas

von AdAutor
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P12
Clarissa "Clary" Adele Fray / Fairchild Isabelle "Izzy" Sophia Lightwood Jonathan Christopher "Jace" Herondale Simon Lewis / Lovelace
01.12.2019
25.12.2019
25
16.083
6
Alle Kapitel
28 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
01.12.2019 804
 
Hey,

Willkommen zu meinem 3. Wiehnachtskalender! Ich weiss nicht, wie es euch geht, aber ich bin schon richtig aufgedreht! Diese Kalender sind jedes Jahr meine Lieblinge von meinen Ffs. Dieses Jahr geht es um Sizzy, da wir ja bereits Clace im 2017 und Malec im 2018 hatte. Jedoch werden Clace dieses Jahr wohl auch eine wichtige Rolle spielen und Malec werde ich sicher wieder eine Nebenrolle zuteilen.

Nun lass ich euch mal lesen und halte euch nicht länger auf.
.......................................................................................................................................................................



Klavier war nicht das Instrument das er am besten beherrschte. Doch es half ihm seine Gedanken zu sortieren, während er an einem Song schrieb. Früher war es Eric der die Songs geschrieben hat, doch als Clary der Band von Simons poetischer Ader erzählte, war dieser bald darauf für die Songs verantwortlich. Da Erics nach Matts Definition “schlimmer klingen, als das Gejaule von hundert Katzen.”
Er sah auf das Blatt mit den Noten, dass er vor sich hatte, und begann nochmals von vorne zu spielen.
Wenn er seine Musik spielte, war er so in seiner Welt, dass er alles andere ausblenden. So hörte er auch nicht, die Jungs reinkommen, die bei seinem neuesten Werk zuhörten.
Als er geendet hatte, fingen diese an zu applaudieren. Kirk fing sogar an zu pfeifen.
Simon verdrehte die Augen. “Ich mag ja Applaus, doch ich bevorzuge ihn noch immer von einem nicht-voreingenommenen Publikum.”
Eric trat an ihn heran und legte ihm eine Hand auf die Schulter. “Keine falsche Bescheidenheit mein Freund. Dein letzter Song “Lighting Angles”, wurde heute im Radio gespielt!”
Simon sah ihn zuerst ungläubig mit hochgezogener Augenbraue an, als er aber die anderen ansah, die ihn erfreut ansahen, war er sprachlos. Er wusste, dass Clary und seine Band an den Song glaubten, doch dass er so grossen Anklang fand, war tatsächlich nicht schlecht.
"Das YouTube Video des Songs hat bereits fast eine Millionen Views!", föhnte Jorden.
"Echt Alter, einmal musst du uns dieses geheimnisvolle Mädchen vorstellen." Matt sah Simon mit zusammengekniffenen Augen an. "Eine Ballkönigin? Wie hast du sie nur rumgekriegt?"
Simon rollte mit den Augen. Er hatte mit den Jungs diese Unterhaltung geführt, seit er ihnen den Song vorgestellt hatte. “Da gibt es kein Mädchen, der Song ist einfach bloß ein Song.” Jordan lächelte ihm aufmunternd zu, während die anderen Jungs bloß einen vielsagenden Blick tauschten. “Was?”, fragte Simon, inzwischen etwas genervt von ihnen.
Eric erhob sofort abwehrend seine Hände. “Es ist nichts!”, versuchte er unglaubwürdig abzuwimmeln. Doch als Simon ihn mit hochgezogene Augenbrauen betrachtete, seufzte er tief. “Nur, das ein Label den Song gehört hatte und danach haben sie sich bei Matt erkundigt, ob der Song tatsächlich von einem Mädchen handelte, als er jedoch sagte, dass dies nicht so war, klang der Mann vom Label plötzlich nicht mehr so interessiert. Also haben wir, eventuell ... nur vielleicht ... gesagt, dass es da ein Mädchen gibt, du jedoch eher schüchtern bist.”
“Ihr habt was!”
“Das Label wollte nun mal eine gute Geschichte zu dem Song haben”, verteidigte sich Matt.
Simon atmet tief durch.
“Ist ja auch egal. Dann glauben eben alle andere, dass ich eine Beziehung habe.”
“Nun ja ...” setzte Kirk an, als Simon sich gerade wieder setzen wollte. Er verharrte in seiner Bewegung und sah zu Kirk. “Es könnte sein, dass sie mit dir und deiner Freundin ein Interview im Fernseher führen möchten.”
“Und wie soll ich das anstellen?”, fragte Simon unschlüssig wie er reagieren sollte. “Es gibt kein geheimnisvolles Mädchen! Ich habe keine Freundin. Glaubt ihr nicht, ich hätte euch so jemanden vorgestellt?”
Jordan sah aus, als wollte er am liebsten durch die Tür flüchten. Sein Mitbewohner mochte es nicht wenn sich Leute in seiner Umgebung stritten. Sofort wurde Simon wieder ruhiger. “Was ist mit Clary?”, fragte Matt. “Sie könnte uns doch helfen.”
Die anderen sahen ihn erwartungsvoll an. “Clary ist nicht so eine Freundin. Außerdem hat sie ein Freund, der es sicher nicht gerne sehen würde, falls wir eine Fakebeziehung starten.” Simon verwarf den Gedanken sofort wieder. Er dachte angestrengt nach, welche super scharfe Mädchen er sonst noch kannte.
“Ihr Freund macht mir irgendwie Angst”, gestand Jordan leise.
“Und wenn wir ihm sagen, dass ihr euch geirrt habt? Das es kein Mädchen gibt?”
“Simon, das ist die Chance auf die wir gewartet haben! Unsere Band hat zum ersten mal wirklich eine Chance auf einen Durchbruch, aber nur, wenn wir eine gute Geschichte zu erzählen haben. Und die nerdige Brillenschlange die plötzlich eine super scharfe Freundin hat, ist eine gute Geschichte. Also müssen wir uns was überlegen und dir eine Freundin suchen.” Kirk nahm sein Telefon in die Hand und begann sofort mit der Arbeit.
“Eher eine Gutenachtgeschichte”, murmelte Simon, mehr zu sich selbst.
Vielleicht hatte Kirk recht, es klang wirklich wie eine interessante Geschichte, aber gleichzeitig auch wie ein hoffnungsloses Märchen. Wo sollte er je eine Ballkönigin auftreiben können?
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast