Taekook: eine Weihnachtsreise

GeschichteRomanze, Freundschaft / P16 Slash
Jungkook V
01.12.2019
10.12.2019
10
8534
8
Alle Kapitel
26 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Jungkook war aufgeregt. Heute sollte sein Freund Taehyung vorbei kommen und sie würden Plätzchen backen! Seit der fast Vierjährige in den Kindergarten ging, sahen sich die beiden Freunde nicht mehr so oft. Das fand der Zweijährige sehr schade, aber seine Eomma hatte ihm versprochen, dass er auch bald in den Kindergarten dürfte. Er musste nur noch ein knappes Jahr warten und dann konnte er auch dort Zeit mit seinem Hyung verbringen, denn sie würden bestimmt den ganzen Tag zusammen spielen und viel Spaß haben.
Wie fast jeden Nachmittag, kam Taehyung nach dem Kindergarten rüber in die Wohnung der Familie Jeon. Seit dem ersten Dezember hatte sich die Tradition eingeschlichen, dass die beiden Jungs ihre Adventskalender zusammen öffneten.
Kim Bora und Jeon Jia hatten das gleiche Modell gekauft, weshalb sich Taehyung und Jungkook immer wieder freuten, dass sie die gleichen Inhalte hatten. Gestern war es ein Schokoladenstiefel und der Zweijährige war schon ziemlich gespannt, was sich wohl heute hinter dem Türchen versteckte.
Das Klingeln der Türe riss Jungkook aus seiner Konzentration, weshalb sein wackliger Turm aus bunten Bauklötzen in sich zusammen viel. Kurz schmollte das Kleinkind, bis er hörte, wie seine Mutter Taehyung begrüßte und herein bat.
Jungkook stand so schnell wie möglich von dem Spieleteppich auf und rannte ins Wohnzimmer, um dort seinen Hyung mit einer Umarmung zu begrüßen.
Jia hatte bereits wohl wissend die Kamera ihres Mannes gezückt und drückte immer wieder fröhlich auf den Auslöser. Die Umarmung der beiden Kinder war einfach süß und Bora würde sich bestimmt später auch über das Foto freuen. Jungkooks Mutter nahm Taehyungs Adventskalender und brachte ihn in die Küche. Sie wusste, dass die beiden Jungs in kürze folgen würden.
"Eomma! Halenda mit Taehyung!", rief ihr Sohn auch direkt, als er mit dem Älteren in dem Zimmer erschien. Jia reichte beiden Kindern ihre Adventskalender und kniete sich zu ihnen auf den Boden, um zu helfen, das richtige Türchen zu finden. Kleine Kinderhände mühten sich ab, um das stück Schokolade heraus zu fischen. Stolz zeigte Taehyung seinem kleinen Freund, das Bild des Tages: Ein Tannenbaum.
Jia lächelte und half ihrem Sohn, ehe sie wieder aufstand, um den Plätzchenteig aus dem Kühlschrank zu holen, welchen sie am Morgen vorbereitet hatte.
Die Kalender der Jungs legte sie noch außer Reichweite auf ein Regal, denn sie wusste, dass dieser sonst später noch geplündert werden würde. Schließlich war Taehyung ziemlich clever und der Älter würde auch Jungkook helfen, da er seine Rolle als Hyung sehr ernst nahm. Jia lächelte, als sie daran dachte, dass Seokjin seine Rolle als älterer Bruder ebenfalls sehr ernst nahm. Es musste wohl in der Familie liegen.
Keine zehn Minuten später war der Keksteig ausgerollt, und zwei fleißige kleine Helfer mit bunten Kinderschürzen hatten verschiedene Ausstechförmchen neben sich liegen. Während Jungkook die einfachen Formen wie Kreise bevorzugte und wahllos zustach, konnte man bei dem vierjährigen Taehyung schon mehr Ehrgeiz erkennen. Er nahm Formen unterschiedlicher Größe, versuchte so wenig Teig wie möglich zu verschwenden und präzise zu arbeiten.
Beide Kinder hatten Spaß an der Tätigkeit und es war schön zu sehen, wie der Ältere den Jüngeren gewähren ließ, wenn dieser meinte, eines seiner Förmchen in Taehyungs Teig zu drücken. Generell war Taehyung wirklich geduldig für sein Alter und ließ dem Zweijährigen viel durchgehen.
Nachdem die Plätzchen im Ofen waren und die beiden Kinder ihre Hände gewaschen und die Schürzen wieder ausgezogen hatten, gingen sie zurück ins Wohnzimmer auf den Spielteppich. Dort lag immer noch der umgekippte Turm des Jüngeren.
Jungkook schaute traurig auf die Überreste, während Taehyung anfing, die Bauklötze wieder aufeinander zu stapeln.
"Ich bin schon fast vier und du, Jungkook?", fragte der Älter beiläufig, wohl wissend, wie er den Jüngeren wieder aufheitern könnte.
"Ich bin zwai. Ich bin schon grosss!", antwortete der Kleinere direkt wie aus der Pistole geschossen und schenkte seinem Hyung ein breites, ehrliches Grinsen, was von der noch immer laufenden Kamera eingefangen wurde.
Die beiden Kinder spielten den restlichen Nachmittag mit den Bauklötzen und aßen die selbstgemachten Kekse. Als es schließlich Abend wurde und Bora rüber kam um Taehyung abzuholen, umarmte Jungkook seinen großen Freund ganz fest.
"Ich miss dich, Tata", murmelte der Zweijährige, während ihre Mütter im Hintergrund mit Herzchenaugen da standen.
"Ich werde dich auch vermissen Jungkook. Aber wir sehen uns morgen wieder. Ich lasse dich nie alleine. Hyung-Ehrenwort", antwortete Taehyung feierlich und drückte seinen kleinen Freund an sich.
"Die Beiden sind süß zusammen, nicht wahr?", flüsterte Bora und Jia nickte.
"Wer weiß,", antwortete Jungkooks Mutter und zwinkerte ihrer Freundin zu, "vielleicht heiraten sie ja später mal?"
Review schreiben