Der Geschmack von Vernunft

GeschichteDrama, Romanze / P18 Slash
Ingo "Easy" Winter Richard "Ringo" Beckmann
25.11.2019
16.02.2020
13
15855
9
Alle Kapitel
71 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
 
 
Nahezu pünktlich öffnet Easy die Tür der Bar, in der er sich mit seinem Date treffen will. Noch kann er den jungen Mann nirgends sichten, so sehr er die Tische sowie den großen dunkelbraunen sowie halbrunden Tresen, an denen Sitzhocker stehen, absucht. Die Bar ist minder besucht, ein paar Leute sitzen am Tresen, der Rest an Tischen, einige stehen. Er hört leichte Popmusik durch die Lautsprecher und schaut nochmal etwas genauer in die Bar

"Irgendwo hier muss der sein!"

Er trifft diesen Mann zum 2. Mal und Easy hofft, dass dieser bald aufschlägt. Als er auf sein Handy blickt, bekommt er eine Nachricht von Pascal, seinem Date

"Sorry, wird leicht später, aber trink doch schon mal was!"

Kurz tief durchgeatmet ist Easy zwar wenig begeistert, setzt sich aber an den Tresen, um in der Nähe des Eingangs zu sein. Einen Hocker im Blickfeld, schweift er an einem anderen jungen Mann vorbei und setzt sich 2 Hocker von ihm weg. Easy tippt die letzten Buchstaben seiner Nachricht und drückt auf senden, rückt sich besagten Hocker zurecht und nimmt auf ihm Platz, blickt dabei kurz nach unten

"Irgendwie hasse ich diese Dinger!"

Obwohl er mit sich selbst gesprochen hat, bekommt er von der Seite unverhohlen Antwort

"Kannst ja am Tresen stehen!"

Kurz nach dem Easy diesen Satz vernimmt, rauscht sein Blick hoch und alsbald zur Seite. Leicht geschockt brettert er dem jungen Mann entgegen

"Duuuu!?"

Seine Augen erreichen fast die Größe von Golfbällen, als er Ringo 1,5 Meter von sich entfernt sitzen sieht. Doch statt einfach wieder zu gehen, rutscht Easy auf dem Hocker etwas unsicher hin und her, als Ringo einen weiteren Schluck Sekt nimmt und kontert

"Könnte ich genauso sagen - duuuu!?"

Easy sieht nur, wie Ringo seine Augen ebenfalls ungläubig vergrößert und anschließend ein kaum merkliches Lächeln bringt. Vom Kellner bekommt Easy indes sein Getränk - ein Cosmopolitan. Seinen Cocktail kurz begutachtet, sieht Easy auf sein Handy und blickt zum Eingang, aber von seinem Date fehlt jede Spur. Auch hat er keine weitere Nachricht erhalten und mittlerweile sind weitere 10 Minuten vergangen. Ringo registriert dies und kann sich eine Bemerkung nicht ganz verkneifen und blickt amüsiert

"Sag bloß, du wirst gerade versetzt! Das erklärt dann wohl auch dein Aufschlagen hier in der Bar und dein ... sagen wir mal ... recht adrettes Outfit!"

Easy schnaubt erneut kräftig durch, blickt kurz hoch, dann wieder auf's Handy, packt es auf den Tresen vor sich hin und gibt zu verstehen

"Vielleicht kommt er ja noch ...!"

Ringo sieht ihn von der Seite an, als ahne er, dass er in Kürze den Tröster für verlorene Seelen spielen muss. Easy indes ergänzt bedrückt

"... und wenn nicht, bin ich ja gleich am richtigen Ort, um mich zu besaufen!"

Nach wie vor tönt leichte Popmusik aus den Lautsprechern, einige Gäste der Bar streifen mit ihrem Schuhwerk über den bordeauxroten Teppich, als Ringo Easy bewusst machen will

"Was denn, du willst freiwillig mit mir in einer Bar bleiben, statt das Weite zu suchen!?"

Seine Finger spielen etwas am Stiel des Sektglases, während sein Blick nach wie vor Richtung Easy geht. Der zuckt nur kurz mit den Schultern, äußert dann mit Blick zur Anrichte, auf der die Spirituosen aufgereiht sind

"Wenn ich jetzt wieder nach Hause gehe, weiß ich ja, warum - also kann ich auch hier bleiben - schlimmer kann's eh nicht mehr kommen!"

Derweil hat sich Ringo auf seinem Hocker mehr zu Easy hingedreht und stützt dabei eine Hand auf seinem Knie ab. Die andere Hand mit dem Sektglas an den Mund geführt, nimmt er einen weiteren Schluck. Das Glas behält er in der Hand, dafür stützt er seinen Ellenbogen auf dem Tresen ab. Auch Easy nimmt einen weiteren Schluck seines Cocktails, setzt das Glas ab und dreht seinen Blick etwas zu Ringo. Mit irritierter und dennoch neugieriger Anmutung fragt er quälend

"Und ... was machst du hier?! Oder hat dich auf jemand versetzt!?"

Sein Blick sticht Ringo in die Augen, der seine Augen auf sein Sektglas richtet und leicht lächelt

"Willst du das wirklich wissen!?"

Wieder zu Easy geblickt, zuckt der erneut leicht mit den Schultern, nickt geringfügig mit dem Kopf und bringt ein launisches

"Ja!"

Einige Sekunden lang blicken sie sich an, als Easy fast aufgibt und Ringo zur Antwort ausholt

"Ich habe jemanden versetzt, einen Typ - nachdem ich rausbekam, dass er fremdvögelt!"

Easys Augen werden wieder größer, ebenso seine Ohren. Nach Augenblicken wandert sein Blick auf den Tresen, äußert dann fast schon mitleidig

"Das ... ist hart!"

Ringo muss etwas breiter Grinsen, blickt erneut auf den Tresen, was Easy zufällig wahrnimmt und etwas aufgebracht nachhakt

"Wieso grinst du so!?"

Aus besagtem Grinsen wir ein leichtes Lachen, weshalb sich Ringo mit einer Hand kurz an die Brust fassen muss. Wieder mit Blick zu Easy erläutert er

"Dein Date ist bis jetzt nicht aufgetaucht ... was meinst du also, was er nun macht!"

Sekunden nach diesem Satz fühlt sich Easy irgendwie schlecht, weswegen er gleich 2 große Schlücke seines Cocktails nimmt. Ringo muss wieder lächeln und nippt an seinem Sekt, die freie Hand stützt sich wieder auf dem Knie ab. Als die Bar etwas voller wird, merkt Easy, dass sein Date wohl mittlerweile zum Ex-Date wurde. Er fixiert Ringo und will seine weitere Neugier stillen

"Bist du selbst noch nie versetzt worden?!"

Durch die Unterhaltungen um beide herum hat Ringo Easy akustisch nicht verstanden und signalisiert dies mit unverständlichem Gesichtsausdruck. Statt lauter zu sprechen und sich zu wiederholen, erhebt sich Easy kurzerhand und begibt sich zum Hocker direkt neben Ringo. Ungefragt platziert er sich und stellt seinen Cocktail ab, woraufhin ihn Ringo ansieht und mit verwundertem Gesicht tönt

"Du setzt dich freiwillig neben mich?! Sicher dass du das willst!? Nicht dass wir uns noch die Köpfe hier einhauen"

Nachdem Easy sich auch auf diesem Hocker bequem zurechtgerückt hat, blickt er auf dem Tresen leicht an Ringo vorbei

"Eigentlich will ich mich nur unterhalten, aber ich kann mich auch wieder zurücksetzen!"

Seine Augen erfassen Ringos typischen Blick, während seine Ohren dessen Antwort erwarten. Diese bekommen auch sogleich zu hören

"Easy - das war Ironisch gemeint!"

Nochmals tief durchatmend und vor sich hinblickend, macht Easy klar

"Bei dir weiß man nie!"

In der nächsten Sekunde klopft ihm Ringo auf den Rücken, wodurch Easy zusammenzuckt. Mit leichter Kopfdrehung zu Ringo äußert der

"Und was wolltest du jetzt wissen?!"

Easy ist sich gerade unsicher, ob er seine Frage wiederholen oder ob er nicht besser doch wieder gehen sollte. Dass er ausgerechnet mal neben Ringo in einer Bar sitzen würde und sich mit ihm unterhält, ohne jegliche Beleidigungen oder Anfeindungen, macht ihm irgendwie Angst. Ist er nur so "freundlich", weil beide jetzt quasi gleichgesinnte sind oder kommt das große Erwachen erst noch!? Während Easy so darüber nachdenkt und nervös wirkt, fragt Ringo ihn erneut und winkt vor dessen Gesicht mit der Hand

"Hallo! Easy!?"
Review schreiben