Zoo Mädchen

von RosaLuna
GeschichteKrimi, Mystery / P18
Kouga Naraku Sesshoumaru
18.11.2019
30.06.2020
12
10.288
 
Alle Kapitel
13 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
18.11.2019 771
 
Du arbeitest neuerdings neben deinem Studium im Zoo und du liebst es. Umgeben von den ganzen Tieren und der frischen luft. Nicht direkt in der Stadt. Da sich der Zoo in einem weitläufigen Park befindet. Zwar arbeitest du nicht direkt mit den Tieren zusammen sondern bist Angestellte im Zooshop. Mit anderen Worten du kannst stundenlang Stofftiere knuddeln. Was du auch gerne mal machst.

Es ist Sommer und richtig heiß draußen. Du sitzt in deine Short bei deinem heutige Standort, im Zoo. Im Sommer sind nämlich kleine Stände im Zoo verteilt, wo die Besucher auch all die knuddeligen Stofftierchen sehen. Die Kinder sind davon ganz besonders begeistert. Was manchmal zu einem Schreikrampf bei einem der Kinder führen kann, da die Eltern ihm keines der Tierchen kaufen wollen.


Schwitzend fächelst du dir Luft mit einem Fächer zu. Hilft allerdings nicht viel. Sehnsüchtig wartest du daher auf deine Pause die du bald bekommen solltest. In nicht mehr ganz einer Stunde kommt deine Ablöse und du kannst dich endlich mit einem kühlen Eis in den Schatten setzen.

Do bis dahin musst du die Sonne, die noch für ungefähr drei Stunden auf dich herab scheint aushalten.

Gerade ist auch wenig los bei dir was es noch ein wenig unerträglicher macht. Deswegen nimmst du dein Handy zur Hand und scrollst gedankenverloren durch die Schlagzeilen von Google.


Da springt dir eine der Überschriften ins Auge. “Weiteres Mädchen vermisst!” Das ist schon die siebte. Seit ein paar Wochen, verschwinden immer wieder Mädchen in deinem Alter. Meist in der nähe von Zoos. Nicht nur aus deiner Stadt, auch bei den Zoos in anderen Großstädten. Sieben allein aus der Stadt in der du Studierst. Angst hattest du bist jetzt eigentlich keine, warum auch, im Zoo ist immer so viel los.


Deine Gedanken sind noch bei den vermissten Mädchen als dich jemand von der Seite her anspricht.

“Hey! Träumst du? Sollst du nicht lieber aufpassen was um dich herum passiert?”

Überrascht schreckst du hoch. Neben dir steht einer der Sanitäter, Sesshomaru, du hast dich schnell mit ihm auf gewisse weise befreundet, seit du im Zoo arbeitest. Es war nicht leicht da die Sanitäter jeden Tag wechseln, da sie immer wo anders in der Stadt stationiert sind.

“Oh hey, du heute da? Wir haben uns ja jetzt eine Woche nicht gesehen. Wie geht's dir?”

“Gut.”

Mit mehr brauchst du nicht rechnen das weißt du. Auch wenn ihr euch noch nicht lange kennt. Ohne ein weiteres Wort dreht er sich um und geht. Du weißt das ihr euch später noch sehen werdet da die Sanitäter Station nicht weit von dir entfernt ist deswegen belässt du es dabei. Und blickst wieder auf dein Handy.


Eine Neue Nachricht wird angezeigt. Neugierig öffnest du diese. Sie kommt von deiner Freundin Kagome sie lädt dich am Abend zum Grillen bei sich ein. Sie und Inuyasha hätten einen Grill gekauft, schreibt sie und sie wollen diesen endlich einweihen. Auch Miroku und Sango würden kommen. Und zu guter letzt fragt sie dich wie es mit deinem Cop läuft.

Du schüttelst den Kopf bevor du antwortest und die Einladung annimmst.

Grinsend schweifen deine Gedanken dann auch schon zu besagten Cop ab. Ihr kennt euch schon länger. Vor jahren habt ihr euch bei einer Veranstaltung kennengelernt und euch sofort gut verstanden. Ihr war die restliche Zeit der Veranstaltung zusammen. Leider habt ihr euch danach aus den Augen verloren obwohl er nicht all zu weit weg von dir wohnte bevor du in die Stadt gezogen bist. Vor ein paar wochen allerdings habt ihr durch einen Zufall wieder angefangen miteinander zu schreiben. Das fast Pausenlos. Momentan ist er auch in der Stadt und du freust dich schon darauf ihn endlich mal wieder zu treffen. Hinzu kommt, dass du dir ein bisschen Hoffnung machst, dass  es endlich mal mit einem Typen funktioniert.

Bis jetzt hattest du in Sache Liebe nicht wirklich Glück. Doch wer weiß wie es dieses mal laufen wird.


Ein blick auf die Uhr verrät dir das deine Pausenablöse gleich kommen wird. Auch die zahl der Zoobesucher in deinem Blickfeld hat sich etwas erhöht es ist wesentlich mehr los als noch vor einer Stunde. Das wird ein guter Tag, denkst du und legst das Handy wieder auf die Seite. Da siehst du auch schon deine Ablöse um die Ecke biegen.

Yura, kaum ist sie bei dir schnappst du dir deine Sachen und sie wünscht dir eine schöne Pause dann bist du auf den Weg in den Schatten.






Hey Leute
Bitte versucht die fehler zu ignorieren i h tippe alles mit meinem handy nieder da mein pc kaputt ist. Und mein handy führt ein kleines eigenleben was das betrifft.

Lg Rosa