Snapshots of their Life

GeschichteRomanze, Freundschaft / P18 Slash
Eddie Kaspbrak Richard "Richie" Tozier
17.11.2019
15.01.2020
25
17.736
2
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
09.12.2019 807
 
Zeitsprung: Ende August

„So, bei Simon fehlt nur noch die Schleife, und dann sind die Jungs fertig.“, sagte Beverly voller stolz. „Schatz, Simon ist etwas mehr als ein Monat alt. Er schläft sowieso die meiste Zeit.“, kam es von Ben der sie von hinten umarmte. „Ich liebe dich Mr. Hanscom.“ „Ich dich auch, Mrs. Hanscom.“  Die beiden küssten sich. Jeremy und Tyler hielten sich die Augen zu. Genauso wie Jamie und Paula nur die zwei riefen noch : „Ihh!“

„Okay. Jamie und Paula sind fertig. David, Kim und Tim, genauso wie Jeremy, Tyler und Simon sind fertig. Hab ich was vergessen?“, fragte Bev etwas aufgeregt. „Ja, dich selbst umzuziehen.“, schlug Ben vor und Bev, sah an sich herab. „Oh Gott.“, fluchte sie und rannte ins nächste Zimmer, wo ihr Kleid auf sie wartete und sie dies sofort anzog.

„Du strahlst so eine Selbstsicherheit aus, bist du gar nicht nervös?“, fragte Bill Richie, während er ihm den Krawattenknoten zurecht rückte. Er ließ von ihm ab und sagte: „Ich weiß noch bei meiner Hochzeit war ich ein totales Nervenbündel.“ „Nein gar nicht. Ich weiß das Eddie mich von ganzen Herzen liebt, wir haben 3 wundervolle Kinder, die das bezeugen, also bin ich die Ruhe in Person. Nur mach ich mir um Eddie Sorgen.“, überlegte Richie laut.

„Und was ist er nicht am Altar auf mich wartet, wenn er mich gar nicht heiraten will?“, fragte Eddie verwirrt und ging im ganzen Raum hin und her. „Das macht er nicht. Du wirst sehen er will dich heiraten. Ihr habt drei wunderbare Kinder die das bezeugen.“, versuchte Mike ihn zu beruhigen. „Die Kinder? Was ist wenn er sie mir wegnimmt und einfach mit ihnen abhaut?“ „Es reicht hör sofort mit den schwarzmalereien auf und bleib stehen, dass ich dir die Krawatte binden kann!“, schimpfte Mike mit ihm. Eddie blieb stehen und entschuldigte sich. Mike richtete ihm den Krawattenknoten und Eddie setzte an: „Was ist wenn...“

Mike blickte ihn böse an und Eddie sagte: „Ist ja gut. Ich darf nur positiv denken. Und du hast recht Richie liebt mich. Sonst hätten wir wohl kaum 3 Kinder.“ „Sehr gut, du bist am richtigen Weg.“, sagte Mike und tätschelte seine Wange. „Bereit zu heiraten?“, wollte Mike wissen und Eddie nickte zaghaft.

Die Melodie begann und die Hochzeitsgäste standen auf, es waren nicht viele, da es eigentlich nur ihre Freunde waren. Eddie trat nach vorne zu Bill und Richie gemeinsam mit Mike, da er sonst wirklich niemanden hatte. Als der zweite Bräutigam und der zweite Trauzeuge bei den anderen waren, setzten sich ihre Freunde wieder. „Der Anzug steht dir!“, flüsterte Eddie seinem noch Verlobten zu. „Dir auch. Gib es zu du hättest mich hier nicht erwartet? Du hast mich schon mit unseren Kindern durchbrennen sehen?“, fragte Richie seinen noch Verlobten. „Nein überhaupt nicht!“, kam es sofort von Eddie. „Ich kenn dich einfach schon zu gut, Baby.“, meinte Richie und der Pfarrer began nun: „Wir haben uns heute alle hier versammelt da Richard und Edward den Bund der heiligen Ehe eingehen wollen. Sowohl vor ihren besten Freunden, als auch vor ihren drei liebevollen Kinder.“

Der Pfarrer sprach ein Gebet, danach forderte er die beiden auf ihr Gelübte zu sprechen. Richie begann mit seiner Rede: „Vor zwei Jahren hätte ich nie im Leben geglaubt das du meine Gefühle erwidern würdest und so stehen wir heute da, vor dem Loser Club, unseren besten Freunden die man sich nur vorstellen kann und vor unseren 3 Kindern Tyler, Jeremy und Simon. Der bis her unsere großte Überraschung war, da wir nicht wussten das du selbst Kinder bekommen kannst. Deswegen will ich dir sagen das ich dich von ganzen Herzen Liebe Edward Kaprak und dir heute meine ewige Liebe schwören werde!“

„Ich lebte sprichwörtlich in einem Albtraum, aus dem du mich befreit hast. Du hast mein Leben verändert und mich zu dem gemacht was ich heute bin. Und zwar deinen Ehemann und Vater unserer drei wundervollen Kinder und deswegen Richard Tozier werde ich dir heute vor all unseren Freunden und unseren Söhnen meine ewige Liebe für dich schwören.“

„Richard Tozier, willst du den hier anwesenden Edward Kasprak, zu deinem Mann nehmen, ihn Lieben und Ehren, in Guten wie in Schlechten Tagen, so antworte mit: Ja, ich will!“, wandte sich nun der Pfarrer an Richie und dieser lächelte Eddie verliebt an, ehe er sagte: „Ja, ich will!“ „Willst du, Edward Kasprak, den hier anwesenden Richard Tozier, zu deinem Mann nehmen, ihn Lieben und Ehren, in Guten wie in Schlechten Tagen, so antworte mit:...“ „Ja ich will!“, schnitt Eddie dem Pfarrer das Wort ab. Dieser musste nun grinsen und sagte: „Mit Kraft meines Amtes erkläre ich euch nun zu Mann und Mann. Du darfst deinen Mann nun Küssen.“, schloss der Pfarrer seine Rede und sah am Ende Richie an, der schon sehnsüchtig darauf wartete. Danach küssten die beiden sich, langsam und voller Liebe.
Review schreiben