What the fuck is going on?!

GeschichteDrama, Romanze / P18 Slash
Arthur Morgan
10.11.2019
10.11.2019
1
616
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
10.11.2019 616
 
Es ist Vollmond. Mein treuer schwarzer Shire Horse Hengst Doc Holliday und ich sind auf dem Weg zurück ins Camp. Plötzlich spüre ich einen seltsamen Schmerz in meinen Beinen, und Doc beginnt im vollen Galopp auszuflippen. Ich versuche, ihn zu beruhigen. Das letzte, was ich weiß, bevor alles schwarz wird ist wie Doc und ich auf den Boden fallen.

Nach einiger Zeit wachte ich wieder auf. Mein Körper liegt auf dem schmutzigen Boden. Ich bin verwirrt. Ich versuche aufzustehen, aber das Einzige, was sich bewegt, sind meine Arme und mein Kopf. Warum zum Teufel bewegen sich meine Beine nicht? Oh nein. Hat mir jemand die Beine abgeschnitten? Nein. Unmöglich. Dann wäre ich tot. Zu viel Blutverlust. Und außerdem habe ich keine Schmerzen.

Seltsam. Aber ich muss sagen, dass mein Unterleib  sich irgendwie komisch anfühlt. Nicht richtig. Was zur Hölle ist los? Ich traue mich nicht nach unten zu schauen, um zu schauen, was mit meinen Beinen los ist. Aber sie bewegen sich nicht. Ich bin froh, dass hier niemand ist. Wer weiß, was mit meiner unteren Hälfte los ist. Ich meine, ich kann nicht ewig hier liegen. Ich würde verhungern oder verdursten. Okay Arthur. Schauen einfach nach unten. Das sind nur Beine. Ich meine. Was sollte mit ihnen falsch sein?

Ja. Ich stimme zu. Der plötzliche Schmerz und die Tatsache, dass Doc Holliday kurz danach ausflippte, ist seltsam. Und ich kann nicht erklären, warum das passiert ist. Ich meine, wir waren allein. Und ich hörte keine Schüsse. Aber warte mal. Wo ist Doc? Ich schaue mich um. Nichts. Ich lege meinen Kopf wieder auf den Boden und schließe meine Augen für eine Minute. Vielleicht war er erschrocken und ist zurück ins Lager geflohen. Ich seufze. Okay. Es ist Zeit, zurückzugehen. Ohne Pferd brauche ich natürlich länger. Wieder einmal habe ich versucht aufzustehen. Und oh Wunder, ich scheitere wieder.

Und jetzt werde ich aggressiv. Ich schaue mich an und stellte fest, dass dies ein großer Fehler war. Erschrocken beginne ich schneller zu atmen. Oh nein! was zum Teufel! Das kann nicht echt sein! Ich meine, wie? Ich bin in der Nähe eines Herzinfarkts. Oh Herr hab Barmherzigkeit! Das kann nicht echt sein! Ich zwicke mich in der Hoffnung, dass ich endlich aufwache. Aber alles, was ich fühle, ist Schmerz. Ouchy. Okay Arthur beruhig dich. Du bist 43 Jahre alt und kein Kind!

Aber ich komme damit nicht klar! Das kann nicht echt sein! Ich bin mit Doc zerschmolzen! Aber der Sattel ist weg, und alles, was darauf und darin war. Zum Glück habe ich immer noch alle Waffen an meinem Körper. Aber wie. Man verwandelt sich nicht einfach in einen Zentauren. Oder? Wird es jetzt zum Standard, das man plötzlich mit seinem Pferd verschmilzt, und zu einem Zentauren wird?

Ich meine, es kann praktisch sein. Aber ich will meinen alten Körper zurück! Also kann ich nicht zurück ins Camp! Ich setze meine Maske und meinen Hut, der vor mir liegt, auf. Okay, jetzt muss ich wieder laufen lernen. Dann kann ich mich um das Problem kümmern. Ich habe versucht, meine Beine zu bewegen. Und plötzlich funktionierte es. Nach ein paar Minuten komme ich endlich wieder auf die Beine. Aber es fühlt sich wirklich komisch an. Ich mache einen Schritt. Es ist anders und nicht so einfach, vier Beine zu kontrollieren. Aber langsam gewöhne ich mich daran. Aber was mache ich jetzt? Ich kann nicht zurück ins Camp. Nicht so. Ich gehe etwas tiefer in den Wald, und lege mich hin. Ich schließe meine Augen, und schlafe ein. Ich muss morgen eine Lösung finden. Ich bin einfach zu erschöpft und müde.
-
Hey,

Ich hoffe, Das erste Kapitel hat euch gefallen. Auch wenn es verrückt ist.

LG Mythicwson
Review schreiben