Dezember-Wärme

von Havini
OneshotRomanze / P16
10.11.2019
10.11.2019
1
668
3
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
 
Am 10.11. hochgeladen

~~~~~~~~~~~~~~~

Glücklich fiel sie ihm um den Hals. Wie lange hatten sie sich nun schon wieder nicht gesehen. Zwei Wochen, drei? Es fühlte sich an wie Monate. Doch jetzt waren sie beide hier, auf dem Weihnachtsmarkt ihrer Studienstadt, und würden ihr gemeinsames Wochenende vollends genießen.

„Lass uns einen Glühwein holen und uns dann ein wenig umschauen“, schlägt sie vor, bevor er ihr mit einem begeisterten Lächeln zustimmt. „Wie groß der Weihnachtsmarkt hier einfach ist. Ich bin gestern noch, um zur Uni zu kommen, mit der Straßenbahn an unserem vorbeigefahren und der sah irgendwie ziemlich unspektakulär aus“, meinte er, die zwei Tassen Glühwein vom Tresen des Standes nehmend. Die beiden schlenderten an den verschiedensten Buden vorbei, sahen sich wunderschön gestalteten Christbaumschmuck an, Holzschnitzereien und Kerzenzieher bei der Arbeit, oder sogen den wohligen Duft gebrannter Mandeln ein. „Sieh mal, hier ist sogar ein Riesenrad aufgebaut“, sagte sie und lenkte ihre Schritte in die Richtung. „Willst du damit jetzt wirklich fahren? So richtig klischeehaft kitschig?“, fragte er grinsend, doch man konnte ihm ansehen, dass auch er dieser Idee nicht ganz abgeneigt war. „Natürlich, klischeehaft romantisch.“, erwiderte sie ebenfalls lächelnd.

Sie bezahlten also eine Fahrt und stiegen in eine der kleinen Kabinen.Ganz nah saßen sie beieinander, genossen ihre Zweisamkeit und den Blick über den erleuchteten Weihnachtsmarkt. „Das war eine unglaublich gute Idee von dir“, murmelte er ihr ins Ohr und ein leichter Schauer durchlief ihren Körper. „Warum genau?“, säuselte sie zurück und rutschte noch näher an ihn heran. „Naja...“ Er schlang seine Hand um ihre Taille. „...du und ich...“ Er zog sie näher zu sich und sie rutschte bereitwillig auf seinen Schoß. „...ganz alleine hier oben über den Köpfen aller anderen...“ Er blickte ihr verträumt in die Augen. „Ich hab dich vermisst“, lächelte sie, bevor die Kälte des Dezembers in ihrem Körper von ihren Lippen ausgehend einer wohligen Wärme platz machte. Er schob seine Hand langsam unter ihren Pulli und streichelte ihre Seite entlang. Seine kalten Finger trafen auf ihren erwärmten Körper, was in ihr eine zunehmende Hitze aufkommen ließ. Sie intensivierte ihren Kuss, schob ihre Hüfte ein wenig näher an seinen Oberkörper und konnte schon bald seine leichte Erregung spüren. Sie löste ihren Kuss, grinste und bewegte sich ein wenig unruhig auf ihm, während sie einen Kuss auf seinen Hals platzierte. Er stöhnte gedämpft, nahe an ihrem Ohr, bevor er ihre Haare hinter eben dieses strich.
„Ich will das hier eigentlich ja nur ungern unterbrechen...“, murmelte er, durch die heißen Wogen der Erregung deutlich hörbar atmend. „...aber … unsere Fahrt ist gleich vorbei.“ Sie verzog ihren Mund, die Missgunst über diese Unterbrechung war ihr anzusehen, doch sie ließ sich von seinem Schoß gleiten.

„Wollen wir uns dann noch weiter umsehen, oder... gleich nach hause?“ Ihre mürrische Miene war einem neutralen, fast unschuldigen Ausdruck gewichen. „Was wäre dir denn lieber?“, fragte er verschmitzt grinsend, in ebenso unschuldigem Tonfall, bevor sie die kleine Kabine verließen und wieder draußen in der Kälte standen. „Deine Wärme.“, antwortete sie und zog ihn über den Weihnachtsmarkt zur nächsten Bushaltestelle.

~~~~~~~~~~~~~~~
Dies ist mein Spaßbeitrag zu einer Verlosung, bei der es die Aufgabe war eine erotische Weihnachtsgeschichte zu schreiben. Ich hoffe also, dass mir dies gelungen ist :D
Schaut auch bei Virtulina vorbei, die mich dazu gebracht hat ebenfalls einen Text dafür zu schreiben :)
Review schreiben