Die Noxra

von Estaniel
KurzgeschichteÜbernatürlich / P12
Zauberer & Hexen
09.11.2019
09.11.2019
2
4365
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Anmerkung: Ein kleines Projekt für zwischendurch. Die Kurzgeschichte wird drei oder vier Kapitel umfassen und in sich abgeschlossen sein. Wenn jedoch Interesse besteht, schreibe ich vielleicht eine Fortsetzung, die dann etwas länger wird.

NoxCorp

Magie. Was ist eigentlich Magie?
Ich kenne mich mit Chemie nicht sonderlich gut aus. Aber wenn ich es definieren müsste, würde ich sagen, Magie ist ein Element, das in sich sehr instabil ist und dazu neigt, in großen Mengen zu zerfallen, was zu einer ganzen Reihe an unvorhersehbaren Folgen führen kann. So kann es passieren, dass bei einem Magiezerfall zum Beispiel Kreaturen entstehen, die ein normaler Mensch wohl als Monster bezeichnen würde. Wir nennen sie Schattenkreaturen.
Doch wie entsteht Magie? Um es einfach zu erklären: Sehr, sehr selten werden Menschen geboren, die die Fähigkeit besitzen, Magie zu wirken. Das hat nichts mit Genen oder Vererbbarkeit zu tun, es können auch zwei ganz normale Menschen ein Kind mit Magiebegabung zur Welt bringen. Ein solches Kind muss lernen, die Magie zu kontrollieren und richtig einzusetzen, denn wenn an einem Ort zu viel Magie auf einmal freigesetzt wird, führt dies unweigerlich zu einem Magiezerfall. Besonders gefährdet sind dabei Orte, die schon durch frühere magische Aktivitäten kontaminiert und dadurch zu einem Magiehotspot wurden. Wenn man jedoch lernt, nur so viel Magie freizusetzen, wie man für den angedachten Zauber auch benötigt, so bietet die Magie unglaubliche Möglichkeiten und bereichert das Leben in mancherlei Hinsicht ungemein.  
Natürlich kann ein Magiezerfall auch auf natürliche Weise entstehen, wenn sich irgendwo Magiereste sammeln und aufeinandertreffen, oder die Nachwirkungen eines früheren enormen Magiezerfalls zu einem neuen führen. Wo viel Magie gewirkt wird, kann auch selbstständig Magie entstehen. Ein solcher Zerfall ist allerdings weitaus harmloser, als ein von Menschenhand herbeigeführter und nur selten entsteht dabei eine Schattenkreatur. Ich habe zum Beispiel schon miterlebt, wie ein Fluss für kurze Zeit aufwärts floss oder ein Ortsgeist geboren wurde. Wie gesagt: In den meisten Fällen harmlos.
Ganz anders sieht es aus, wenn ein Kind seine Magiebegabung entdeckt und unwissend anfängt, damit herumzuexperimentieren. Solche Kinder aufzuspüren und zu verhindern, dass sie zur weltweiten Gefahr werden, am besten schon im Säuglingsalter, ist die Aufgabe der Noxra Corporation, kurz NoxCorp. Das sind wir, die Noxra. Magisch begabte Menschen, die eine sehr strenge, langwierige Ausbildung in der Noxra Academy in Miami abgeschlossen haben und dadurch offiziell dazu befugt sind, Magie zu wirken. Diese Ausbildung ist nicht einfach, jedoch notwendig. Denn eine Welt, in der unkontrollierter Magiezerfall auftritt, würde nicht lange bestehen.  
Nach der Akademie hat ein Noxra verschiedene Möglichkeiten der Fortbildung. Die Meisten werden Sucher oder Wächter. Die Sucher sind dafür verantwortlich, weltweit Babys aufzuspüren, die potentiell magiebegabt sind. Die Aufgabe der Wächter ist es, unsere Widersacher zu bekämpfen und Schattenkreaturen zu eliminieren. Es sind Krieger, die zum Schutz aller anderen Noxra da sind. Wenn ein Sucher ein möglicherweise magiebegabtes Neugeborenes findet, kommen die Advokaten ins Spiel. Sie kontaktieren die Eltern und stellen fest, ob es sich tatsächlich um ein magisch begabtes Baby handelt. Ist dies der Fall, werden die Eltern eingeweiht und mit ihnen die Möglichkeiten des weiteren Fortfahrens besprochen. Die Advokaten kümmern sich außerdem um den ganzen bürokratischen und politischen Kram, der so anfällt und organisieren die NoxCorp in der Verwaltungs- und Führungsebene. Sie verhandeln außerdem mit den Landesregierungen weltweit, denn die NoxCorp ist nicht zugehörig zu einem bestimmten Land, auch wenn der Hauptsitz in Los Angeles in Amerika liegt. Die NoxCorp hat auf der ganzen Welt verteilt Standorte und Einrichtungen. Finanziert werden wir von verschiedenen Ländern durch Steuergelder, dafür dass wir sie vor Magiezerfall und Schattenkreaturen bewahren. Ich beneide die Advokaten ganz sicher nicht um ihre Arbeit, bei der sie sich in endlos langen Meetings mit Regierungsmitgliedern herumschlagen müssen, da verzichte ich gerne drauf.  
Eine weitere Möglichkeit für Akademieabgänger ist die Magieforschung im Noxra Laboratory in Shanghai, kurz NoxLab. Die Magieforschung hat unter anderem die außerordentlich praktischen Noximplantate entwickelt, mit denen wir immer und überall Zugriff auf sämtliche Datenbanken der NoxCorp haben. Außerdem ermöglichen sie telepathische Verbindungen zu anderen Noxra mithilfe des Telechats.
Neben den Suchern, Wächtern, Advokaten und Magiewissenschaftlern gibt es last but not least noch die Priester. Die Ausbildung zum Priester ist die härteste und anspruchsvollste. Nur die Besten der Besten werden überhaupt zu dieser Ausbildung zugelassen, bei der es darauf ankommt, die Magiebeherrschung bis ins kleinste Detail zu perfektionieren. Ihnen darf kein Fehler unterlaufen, denn sie sind für Menschenleben verantwortlich. Man könnte es mit dem Beruf eines Chirurgen oder Feuerwehrmanns vergleichen, wenn man wollte. Die Priester kommen dann in Aktion, wenn sich Advokat und Eltern des magiebegabten Neugeborenen darüber einig geworden sind, die magischen Fähigkeiten des Kindes zu versiegeln. Es ist ein sehr komplexer Zauber und war bis vor sechzig Jahren für das Baby noch lebensgefährlich. Das NoxLab hat jedoch eine Alternative entwickelt, die weitaus sicherer ist und dazu das Leben des Kindes nicht gefährdet. Der Nachteil dabei ist, dass sich nun natürlich nur noch sehr selten Eltern dazu entscheiden, ihre Kinder in die Magieausbildung zu geben. Das ist neben der Versiegelung die einzige Möglichkeit, die den Eltern zur Auswahl steht und früher war es den Eltern wichtiger, dass ihr Kind überlebt, als ihm beim Aufwachsen zusehen zu können. Denn wenn ein Kind von der NoxCorp adoptiert wird, ist es für die Eltern und die Welt, als wäre es nie geboren. Sämtliche Unterlagen, die die Existenz des Kindes beweisen, werden vernichtet und bis zum zwanzigsten Lebensjahr, wenn es die Akademie abschließt, bleibt das Kind für die restliche Welt unbekannt. Die Kinder dürfen die sichere Akademie, in der sich auch die Kinderkrippe für die Babys und Kleinkinder befindet, nicht ohne sehr strenge und aufwändige Sicherheitsvorkehrungen verlassen, bis sie ihre magischen Fähigkeiten unter Kontrolle haben, da es einfach zu gefährlich wäre.  
Doch heutzutage, wo die Versiegelung keinerlei Gefahren mehr für das Baby mit sich bringt, will natürlich kaum noch jemand sein Kind der Obhut der NoxCorp überlassen und die Kinder gegen den Willen der Eltern in die Magieausbildung zu geben, ginge gegen die moralischen Werte der NoxCorp. Daher ist es nicht verwunderlich, dass unsere Mitgliederzahl seit sechzig Jahren ständig am schrumpfen ist und besonders an Priestern mangelt es vorne und hinten. Die NoxCorp hat momentan noch einen Priester und vier Priesterinnen und eine davon bin ich.
Mein Name ist Atlanta Morrigan und ich bin Priesterin der Noxra Corporation.
Review schreiben