Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Dr. Kim Taehyung - Taekook Version

KurzgeschichteHumor, Liebesgeschichte / P12 / MaleSlash
Jungkook V
05.11.2019
14.03.2020
14
8.296
4
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
31.12.2019 470
 
Taehyung zog den Mantel enger um sich. Es war dafür, dass es ein paar Tage vor Weihnachten war, echt kalt. Der Koreaner wollte hier und heute einfach nur mit Jeongguk einen Glühwein trinken. Immerhin war das hier einer der wenigen Weihnachtsmärkte in ganz Seoul, klein, aber fein. Ursprünglich aus Deutschland, hat sich wer auch immer mal gedacht, dass diese doch auch ganz gut in anderen Städten auf der Welt aussehen würden. Dieser hier war bei Pärchen sehr beliebt.

Es war ein gut besuchter Geheimtipp und der Jüngere kannte ihn bisher noch nicht – also hatte Taehyung angeboten, Jeongguk diesen zu zeigen. Als Freunde. Denn das waren sie, nicht war? Nur Freunde. Sie hatten schließlich nichts miteinander angefangen und der Andere war auch viel zu eingespannt mit der Arbeit für ihn, als das er sich einen festen Freund hätte suchen können. Außerdem hatte der Jüngere es irgendwie geschafft (Taehyung wollte gar nicht wissen mit was für Argumenten, denn dieser Mann konnte einem wirklich alles verkaufen, wenn er erst mal richtig loslegte), dass der Job bei Taehyung zu sein Praktikum angerechnet wurde.

Wenn also der Jahresarbeitsvertrag im nächstes Jahr Ende Juni auslaufen würde, müsste Jeongguk nur noch ein Jahr in einer Klinik arbeiten. Danach würde er natürlich noch seine Doktorarbeit schreiben müssen und wäre fertig. Wobei er mit Min Yoongi einen wunderbaren Doktorvater gefunden hatte, immerhin war dieser verheiratet mit einer ausländischen, rothaarigen Schönheit, dessen Namen sich Taehyung einfach nicht merken konnte. Das Jeongguks Professor Homosexuell sein könnte, war die Größte angst von Dr. Kim gewesen. Bis er Yoongi anfing zu überprüfen.

Und er hatte das Prüfen natürlich sofort aufgegeben, als er von dessen Frau erfahren hatte (eigentlich nicht, aber das würde er natürlich niemals zugeben, denn Jeongguk und er waren nur FREUNDE!!!)

Der Jüngere kam ein paar Minuten später an und Taehyung konnte nicht anders, als ihm entgegen zu strahlen. Jeongguk sah schön aus, in seinem dicken, hellen Mantel und den schwarzen Lederhandschuhen. Taehyung selber brauchte keine, denn seine Finger waren in der Regel immer warm. Und spätestens wenn er einen Glühwein in der Hand hatte, wären sie das wieder. „Sollen wir?", lächelte er den Anderen an und hielt ihm den Arm hin. Der junge Mann kicherte, als er sich bei ihm einhakte und mit ihm in Richtung der Buden ging, bereit dazu, eine neue Erfahrung zu machen. Zusammen mit Taehyung. Warum machte ihn das nur so glücklich?





‐-----------------------------------------------------------------------

So, bis es hier weiter geht, kann es etwas dauern :) Dafür kann (wer will natürlich) gerne bei meinem anderen Projekt vorbei schauen (eine JiHope ^^) Sie heißt "Außerkörperliche Erfahrung" (außer mit fällt doch noch was besseres ein...) und der Prolog ist seit dem WE online :) Aktuell überlege ich, ob ich dort eine Fortsetzung mit Fokus auf Taekook schreiben soll...
Ich wünsche allen einen guten Rutsch und ein frohes 2020!

LG WL
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast