Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Dr. Kim Taehyung - Taekook Version

KurzgeschichteHumor, Liebesgeschichte / P12 / MaleSlash
Jungkook V
05.11.2019
14.03.2020
14
8.296
4
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
14.02.2020 695
 
Weder Taehyung, noch Jeongguk hatten den Kuss an Neujahr angesprochen. Sie waren beide verlegen und trauten sich einfach nicht (nein, wirklich?! Warum das den? - Man fange bitte die Ironie ein und sperre sie wegen Belästigung weg. Danke!). Dann waren ein paar Tage vergangen und es kam beiden seltsam vor, das Thema jetzt wieder anzuschneiden, also ignorieren sie das Ganze und verhielten sich wie vor dem Kuss, als wäre nie etwas geschehen.

Doch Jeongguk fühlte sich nicht mehr wie vor dem Kuss. Er war jetzt nicht mehr ungeküsst, sondern geküsst. Von Dr. Kim Taehyung. Zwar hatte Jenogguk keinen Vergleich, aber in seinen Augen war er ein guter Küsser: Sanft, zärtlich, aber auch fordernd. Und ja, der Traumdoktor hatte ihn später noch mit Zunge geküsst, damit Jeongguk 'wirklich absolut und sicher nicht mehr ungeküsst', war. Dieser bekloppte Trottel...

Heute war Valentinstag und der Jüngere hatte schon etwas Angst vor diesem Tag. Es war eigentlich kein wichtiger Tag, aber Jeongguk mochte ihn trotzdem nicht.

Immerhin war Taehyung in den letzten Wochen glücklicher. Der Traum Doktor lächelte mehr, er wirkte beschwingter und war um einiges weniger nervös, als er sein sollte. Denn der verdammte Vortrag in Liechtenstein war bereits in vier Monaten. Ja, sie hatten ihn eigentlich soweit schon fertig und Taehyung konnte ihn perfekt wiedergeben (Jeongguk auch, aber ER war nicht der Referent,  sondern nur sein Assistent), aber trotzdem wirkte der Ältere viel zu geerdet.

Jeongguk war sich sicher, dass es dort eine Person gab, die Taehyung dazu brachte so kreativ zu werden. Also kreativer als er sonst schon war. Manchmal wartete der Jüngere nur darauf, dass sein Boss mit Origami falten anfing, da Taehyung seit kurzen Liebeslieder summend durch die Gegend lief, wenn sie gemeinschaftlich arbeiteten. Der Jüngere war nicht eifersüchtig, schließlich war Taehyung sein Boss und Freund. Nicht mehr und nicht weniger.

Ja gut, er war scheiße eifersüchtig. Jeongguk hatte mehrere Gespräche mit seiner Schwester, BF und deren beiden Teebeuteln gehabt und natürlich hatten sie solange auf ihn eingeredet, bis er sich eingestanden hatte, dass er einen verdammten Crush auf seinen Chef hatte. So, jetzt war es gesagt. Er, Jeon Jeongguk, war verknallt in seinen Boss, Dr. Kim Taehyung aka Pornobalken. Das sollte keiner wissen. Er musste seine Schwester und seine BF auf Knien anbetteln, dass diese nichts erzählten. Das ihre Männer auf sie hörten und es ebenfalls nicht weiter erzählten, war Jeongguk sich sicher, schließlich hätten sie diese gut unter Kontrolle...

Nicht, dass er den Älteren das jemals wissen lassen wollte. Niemals. Oh nein, der Koreaner musste nur noch bis Juni durchhalten, dann würde er sein richtiges Praktikum beginnen und er wäre weg von Taehyung, könnte Abstand gewinnen und sich vielleicht entlieben. Es war ihm peinlich, dass er seit neuestem öfters in dessen nähe errötete, ihn sich nackt vorstellte und wollte, dass er den Jüngeren einfach packte, in sein Schlafzimmer zog und sonst was mit ihm anstellte.

Taehyung andererseits, freute sich immer unheimlich, wenn er den Jüngeren sah. Er wirkte in den letzten Tagen etwas bedrückt, aber Jin hatte ihm versichert, dass Jeongguk dachte, dass der Ältere in jemand Anderen verknallt war. Der Assistent war also Eifersüchtig. Endlich. Also nein, wie unerwartet. Es war ja nicht so, dass Taehyung seit Wochen mit ihm flirtete.

Jeongguk hatte einfach ein einnehmendes Wesen und hatte sich langsam, aber stetig in Taehyung Herz geschlichen. Wirklich kapiert hatte der Ältere das erst an ihrem Neujahrskuss. Wie sein Herz seitdem raste, wenn er ihn ansah, wie sein Bauch immer kribbelte, wenn der Jüngere mit ihm diskutierte, wie seine Gedanken jede Nacht um ihn kreisten und wie er sich immer sammeln musste, wenn er Jeongguk das erste Mal am Tag sah. Er war verknallt in seinen Assistenten. Verliebt. Und eigentlich wollte er ihn zu einem Date einladen, heute am Valentinstag.

Aber es gab kein Date am Valentinstag. Weil Dr. Kim Taehyung kniff. Jeongguk hatte ihm beiläufig erzählt, dass er Valentinstag nicht so sehr mochte. Dass er das eigentlich nur sagte, weil er so unglücklich über Taehyungs Glück war, kapiere der Ältere nicht. Also kein Date am Valentinstag. Die nächsten Woche und Monate traute sich Taehyung nicht wirklich, da der Jüngere unbewusst abweisend wurde. Immerhin wollte sich Jeongguk entlieben.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast