Ein Weihnachtsfest mit Mutanten

GeschichteAllgemein / P12
Azezel Mystique / Raven Darkholme Nightcrawler / Kurt Wagner
03.11.2019
03.11.2019
1
1.754
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
03.11.2019 1.754
 

Der 24. Dezember, früh Morgens in Washington D.C., lag der dicke Schnee überall in der Stadt sowie vor einem kleinen Häuschen am Rande der Stadt.
Dort lebt ein älteres Ehepaar und sie waren schon lange wach auch herrschte dort reges Treiben, den heute sollte das Haus zum Fest voll werden.
Denn ihre Tochter wollte vorbei kommen mit ihrer Familie.
Und da sie die einzigen Menschen im Haus sein würden würde es bestimmt drunter und drüber gehen.
Denn ihre Tochter sowie deren Familienmitglieder waren Mutanten.
Ja genau!!
Es waren die Darkholmes.
Elaine und Jason Darkholme.
Und in wenigen Stunden sollte es soweit sein.

************************************************************************************************

>>Ding<<
Die Türklingel des älteren Ehepaares läutete und Jason machte sofort auf.
Er blickte in vier Gesichter, sowie ihm ein bekanntes blaues Gesicht.
Er blickte noch in ein rotes, grimmiges Gesicht- in ein zotteliges, mürrisches Gesicht- in ein wildes, knurriges Gesicht.
In Azazel´s, in Viktor´s und in Logan´s.
Doch fielen ihm noch weitere Gesichter auf die er nicht kannte.
Zwei blaue, eins mit schwarzen Haaren und eins mit roten Haaren, ein liebliches und ein leicht grimmiges mit blonden Haaren.
Kurt, Raze, Marie und Graydon.
„Kommt doch rein.“ Baht der Vater vom Raven und die vor der Tür stehenden folgten seiner Bitte, nachdem er zur Seite gegangen war um sie herein zu lassen.
Elaine war im Esszimmer, wo der große, massive Holztisch der Festlich geschmückt war, nur darauf wartete benutzt zu werden und die letzten Teller aufdeckte.
Nachdem die Männer nun ihre Mäntel ausgezogen hatten, über gab Raven den an den Daumen nuckelnden Kurt Azazel.
Dieser lächelte seinen Sohn an.
Raven hingen zog nun Creed Junior und Raze ebenfalls die Mäntel aus und hing sie an die Garderobe neben der Wohnzimmertür.
Wohin Azazel und Kurt bereits verschwunden waren.
Graydon hatte einen dunklen Kinderanzug an während Raze einen weißen trug.
Der kleine blaue Mutant hatte einen dunkelblauen Strampler an und einen roten Pulli mit Kapuze darüber.
Marie, die sich mit einer Hand um das Bein ihrer Mutter gewickelt hatte und sich hinter ihr Ängstlich versteckte, hatte ein süßes, warmes Kleidchen an.
„Graydon! Raze!“ Fauchte Raven als die beiden Streithähne nicht aufhörten zu kabbeln, dabei lies der blonde die roten Haare seines Halbbruders los der ihn wieder rum an der Schulter knuffte und Graydon daraufhin ihn trat.
Nachdem sie die beiden Mäntel der Jungs auf die Harken der Garderobe gehängt hatte, schuppste sie die beiden in Richtung Wohnzimmer.
Dann setzten sie sich ins Wohnzimmer auf eine Runde Couch in einem Halbkreis um einen Gläsernen tisch und die Jungs saßen alle auf den Schoß ihrer Väter.
Kurt auf Azazel´s schoß, Raze auf Logan´s schoß und Graydon auf Viktor´s schoß, Marie saß auf dem schoß von Raven.
Der kleine, blaue Mutant hatte sein kleines Schweifchen um den Arm seines Vaters gewickelt, der am Daumen nuckelnd und mit neugierigen, kleinen, gelben Augen die Situation begutachtete.
Dann kam auch Jason in das Wohnzimmer und stellte auf den runden Glastisch in der Mitte, Plätzchen in einer silbernen Schale auf und setzte sich neben seiner Tochter und Enkelin vor die Tür auf die Couch.
Es war für ihn neu auf einmal so viele Mutanten um sich zu haben und auch noch in seinem Haus und sie gehörten zur Familie.
Seine Tochter, seine vier Enkelkinder und die Väter.
Nun kam auch Elaine in das Wohnzimmer und setzte sich neben ihren Mann hin und lies ihren Blick über die versammelte Mannschaft gleiten.
„Also ihr Lieben….“ Begann Elaine mit einem Lächeln, auch wenn es etwas skeptisch wirkte. „….ist das das erste Weihnachten, Kinder?“ Fragte sie an die Kinder gerichtet.
Und die drei Kinder nickten, während Kurt noch nicht verstand was diese fremde Frau von ihm wollte geschweige denn wer sie war.
Weshalb er seinen Schweif um den Arm seines Vaters enger zog und dieser ihn daraufhin näher an sich drückte.
Marie, die auf Raven´s Schoß saß lächelte nun vergnügt, jedoch waren die beiden Jungs wieder damit beschäftigt sich gegenseitig zu Boxen, da sie neben einander saßen.
Auf den Schoß ihrer Väter die im feinen Zwirn, saßen und den beiden es auch nicht gerade gefiel.
Bis auf den roten Russen waren sie nicht hell auf begeistert über ihre Tracht, doch liesen sie es gewähren.
„Wie alt sind eigentlich die Kinder?“ Fragte nun Raven´s Mutter an ihre Tochter gewandt die wiederum ihre Tochter auf dem Schoß wippte.
„Marie ist 2, Raze, der junge mit den roten Haaren und der hellblauen Haut ist 4. Der Junge mit den blonden Haaren ist 5 und der Junge auf Azazel´s Schoß ist 9 Monate.“ Antwortete sie ihrer Mutter.
„Der blonde Junge heißt Graydon und der mit den schwarzen Haaren ist Kurt.“ Fügte sie noch hinzu.
Elaine und Jason lächelten als Antwort, aber es war ein fröhliches Lächeln und aufrichtiges.
„Bestimmt habt ihr Hunger?!“ Fragte oder stellte vielmehr Jason fest, an die versammelte Mannschaft gerichtet und worauf alle nickten.
Dann standen sie auf und wollten gerade en Raum verlassen als der rote Teleporter bemerkte dass etwas fehlte, das vor kurzem noch auf seinen Schoß saß.
„Was ist?“ Fragte Raven besorgt und schaute zu dem roten Mann, der sie nur entgeistert ansah.
„Kurt ist weg!!“ Und vor Schreck hätte Raven fast Marie fallen lassen.
„War ja klar, dass er wieder die Aufmerksamkeit auf sich zieht.“ Kommentierte der hellblaue Junge Eifersüchtig und bekam jedoch sofort eine von seinem Vater, Logan, gescheuert.
Graydon hingegen grinste schadenfroh.
Raze hingegen verzog seine Mundwinkel zu einem schmollen und rieb sich die Stelle wo ihn sein Vater am Hinterkopf eine geschallert hatte.
So musste das Essen noch eine Weile warten und die Anwesenden fingen fieberhaft an nach dem kleinen, dunkelblauen Jungen zu suchen.
Sie klapperten alles ab, jeden möglichen Schlupfwinkel wo sich der kleine versteckt haben könnte.
Es dauerte gefühlte, Stunde um Stunde mit dem suchen nach dem kleinen.
Sie suchten wirklich das gesamte kleine Häuschen ab.
Selbst Raze und Graydon halfen mit auch wenn unter Protest, bis auf Marie, die noch zu klein war um mit zu helfen.
Als sie nun wieder im Wohnzimmer angekommen waren und sich wieder hingesetzt hatten waren sie alle ziemlich erledigt.
Logan der sich zurück gelehnt hatte, blickte zufällig nach Oben zu den Kronleuchter der in der Mitte des relativ kleinen Wohnzimmers hing und entdeckte etwas langes, blaues herunter hängen.

Er betrachtete es sich eine kleine Weile, das er zuerst für eine blaue Schlange hielt, weshalb er auch zunächst skeptisch drein Blickte, doch dann erkannte er das sich am anderen Ende etwas größeres Befand.
Ein kleiner Junge der an seinem Daumen nuckelte und das Szenario das sich unter ihm bot genüsslich beobachtete.
„Wir brauchen gar nicht mehr weiter suchen. Da oben ist er.“ Sagte Logan erleichtert und zeigte auf die Stelle die er meinte.
Die anderen folgten seinem Zeigefinger und Azazel sowie Raven seufzten erleichtert auf.
„Komm da runter!“ Sagte der Rote als er sich unter die Lampe gestellt hatte und seine Arme ausgebreitet hatte.
„Dad fängt dich auf!“ Fügte er noch hinzu doch der kleine, blaue Dämon schaute aus seinen gelben, Kuller Augen nur unbeeindruckt und anscheinend auch nicht gewillt den Platz zu verlassen seinen Vater an.
Nach einer Weile und zu Erleichterung seines Vaters überlegte es sich der kleines doch anders und tauchte kurzer Hand auf der Couch auf nachdem der dunkle Nebel abgezogen war.
Und erschrocken schauten alle zu der Stelle wo der kleine aufgetaucht war.
Dann seufzten sie alle auf und Azazel nahm Kurt wieder in seine Arme und alle gingen nun in das Esszimmer und setzten sich an den großen Tisch.
Bis auf Kurt und Marie, die jeweils auf dem Schoß ihrer Eltern saßen.
Graydon und Raze saßen, auf eigenen Stühlen neben zwischen ihren Vätern.
Erst Logan, dann Raze, dann Graydon, dann Viktor.
Nun tischte Elaine das Essen auf und die Runde war auch gesellig zusammen.
Hin und wieder hatte Azazel mit dem kleinen Kurt zu kämpfen der sein Essen lieber auf den Tisch oder an ihn schmieren wollte als es zu Essen.
Lange dauerte es auch nicht bis sich die beiden älteren Halbbrüder in die Köppe hatten.
Sie traten sich unter dem Tisch und Viktor sowie Logan schauten sich über die Köpfe ihrer Söhne an, die auf der anderen Seite der jeweiligen Söhne saßen.
Mit einem Kopfnicken gaben sie den beiden gleichzeitig eine Kopfnuss und die Jungs verzogen simultan ebenfalls die Mundwinkel zu einem Schmollen und schmerzerfüllt.
Dann, kaum hatte sich Logan wieder seinem Essen zugewandt, klebte ihm etwas im Gesicht.
Kurt hatte ihm, der mit Azazel Logan gegenüber saß, sein Essen rüber geworfen und der blaue, kleine Elf quickte Fröhlich während sich Logan nur grimmig drein blickend an dessen Vater wandte der wiederum nur die Achseln, mit einem verkneifenden Lächeln und entschuldigendem Blick, zuckte.
Mit einem Grummeln wischte er sich den Spinat aus der linken Gesichtshälfte und legte das Tuch bei Seite.
Die anderen verkniffen sich wo gut es ging das los prusten.
Nach einer gefühlten Ewigkeit war nun das Essen vorbei und die Erwachsenen räumten den Tisch ab und halfen in der kleinen Küche.
Während die anderen mit Elaine in der Küche waren, saß Jason bei seinen Enkelkindern im Wohnzimmer wieder.
Er hatte Kurt und Marie auf den Arm während Raze und Graydon auf den Boden mit Autos spielten.
Dann nach einer Weile kamen, die anderen aus der Küche mit Elaine und setzten sich wieder auf die Couch, dabei nahm Azazel Jason Kurt ab und Raven nahm ihrem Vater Marie ab.
Während Graydon und Raze auf den Boden zu den Füßen von dem Roten weiter mit den Autos spielten.
Einer der seltenen Momente wo sich die beiden nicht an die Gurgel gingen und die Eltern hofften dass es sich bald bessern würde.
Langsam jedoch wurden die Kinder müde und Elaine kam mit einem Tablett Glühwein aus der Küche ins Wohnzimmer und stellte es auf den Glastisch.
Und jeder der Erwachsenen nahm sich ein Glas des wärmenden Getränks und daraus einen Schluck.
Marie und Kurt hingegen waren bereits in den Armen ihrer Elternteile eingeschlafen und auch Graydon sowie Raze, die schon wieder dabei waren sie zu kabbeln fielen langsam die Augen zu.
Nachdem die gesellige Runde erste Anzeichen von Müdigkeit aufwiesen erhoben sie sich und nahmen jeweils ihren Sprössling auf den Arm.
Sie zogen wieder ihre Mäntel an und auch den Kindern und verabschiedeten sich von Jason und Elaine Darkholme.

************************************************************************************************
Elaine und Jason fielen kurzerhand darauf K.O. in ihr Ehebett.
Es war doch recht anstrengend gewesen, auch wenn sie es nicht zugeben mochten.
Aber dies wollten sie nun jedes Jahr machen.

**Ende**

**********


P.s.....ein OS zu Weihnachten wird auch noch von mir bei den Avengers auftauchen!!

Review schreiben