In love with a Faun

von DerLord
GeschichteAllgemein / P16 Slash
02.11.2019
23.10.2020
41
43.713
1
Alle Kapitel
39 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
28.08.2020 1.215
 
Als ich am nächsten Aufwache hat Oliver immer noch seine Arme mich gelegt und lächelt mich an. "Guten Morgen meine Hübsche", sagt er und fährt mir durch die Haare. Ich lächle ihn müde an. "Morgen Olli", antworte ich und kuschel mich enger an ihn. Der Sänger zieht mich auf sich. Müde lege ich meinen Kopf sein Brustkorb. Er streicht mir über den Rücken. "War das gestern vielleicht etwas antstregend für dich?", fragt er belustigt. Ich werde augenblicklich Rot. Der blonde lacht. "Du bist Süß". Ich erröte noch mehr. Das klingeln an der Tür lässt uns auf schrecken. Mit mit einem leise fluchen greift er nach seinem Hemd und steht auf. "Ich bin gleich wieder das", sagt er und geht nach unten um sie zu öffnen. Niel steht mit verschrenkten in der Tür. "Wo bleibst du den. Wir warten schon eine gefühlte ewigtkeit auf dich. Du gehst nicht mal an dein Handy. Wir müssen los", sagt er. Kurz schaut er ihn ihn verwirrt. "Oh verdammt das habe ich totall vergessen", sagt er. "Wie kannst du bitte vergessen das wir demächst Konzerte..."; sagt er bricht aber ab als er mich auf der Treppe endeckt. "Ach vergiss die Frage", sagt er. "Hallo Niel", grinse ich verlegen. Der DJ schüttelt nur den Kopf. "Mach dich fertig Olli". "Ja ich komme schon", sagt er und geht wieder nach oben. "Was ist los?".  Er fährt sich durch die Haare. "Ich habe total vergessen das wir noch auf einigen MPS spielen und heute früh hätten wir los fahren zu müssen", sagt er. "Ach so. Na ja dann packe ich mal meine sachen und fahre nach hause", sage ich.  Oliver legt seinen Arm um meine Hüfte und zieht mich an sich heran. "Wer hat gesagt das du nach Hause fahren musst. Du kommst mit"; sagt er. "Hey da haben wir immer noch eine Wort mit zu reden", kommt es von Niel. Der Sänger schaut ihn an. "Sie darf ja mit, aber unter einer Bedinung. Ich behaltet eure finger für euch", sagt er mit einem Blick auf seine Haare. Oliver wird rot. "Na komm wir packen unsere Sachen, länger sollten wir sie nicht warten lassen", sagt er. Ich nicke, bin aber etwas unsicher. Oliver musstert mich. "Ist bei dir alles in Ordnung?", fragt er mich. "Olli ich weis nicht ob es eine Gute Idee ist das mit komme. Was wenn man uns zusammen sieht", sage ich. Überrascht sieht er mich an, aber auch etwas verletzt. "Schämst du dich mit mir vor anderen auf zu tauchen?". Ich schüttle den Kopf. "Nein das ist es nicht, mir geht es darum was die Fans betrifft", sage ich. Der blonde streicht dir ein paar Strähnen aus dem Gesicht. "Du brauchst dir deswegen keine Sorgen zu machen", beruhigt er mich. Zweifelnd sehe ich ihn an. "Versprochen kleine".  Seufzend nicke ich. "Okay ich komme mit". Er küsst mich. "Das freut mich".

Eine dreiviertel Stunde später sitzen wir im Bus. "Ihr habt ja ziehmlich lange gebraucht ihr beide", sagt Fiona belustigt. "Fiona", knurrt der Sänger. Das sorgt dafür das Stephan in gelächter aus bricht und Kilian mit ein stimmt. "Ja, die beiden haben wirklich ziehmlich lange gebraucht. Ich wüsste sogar warum die beiden so lange gebraucht haben", sagt Niel.  Oliver wird hochrot.  "Du bist schön still Niel", sagt der Sänger. Niel streckt ihm die Sänger die Zunge heraus. Wahrend wirft er ihm einen Blick zu und geht dann nach vorne zum Fahrer. Fiona und Laura tauchend grinsend vor mir auf. "Ich glaube du hast uns was zu erzählen", sagt Laura.  "Ich weis nicht was du meinst", sage ich warscheinlich eine spur zu schnell, den die beiden bevördern mich nach hinten. "So jetzt erzähle doch mal. Warum habt ihr den so lange gebraucht?". Ich werde rot. "Wir haben nichts gemacht". "Genau. Oliver ist immer pünktlich. Es gibt wenige Gründe warum er zu spät kommt. Und wir sind nicht so wie Niel. Wir können schweigen wie ein Grab", sagt Fiona. "Also Ähm... ja nagut... wir beide haben halt die Nacht etwas genutzt", sage ich und werde rot. Fiona und Laura ziehen mich in eine Umarmung. "Hey ihr drei das Frühstück ist fertig", ruft Rüdiger aus der kleinen Küche.  "Na dann sollten wir mal vor gegehen bin gespannt was der alte Herr schönes gemacht hat". "Das habe ich gehört Fiona", kommt es von dem Percussion Spieler. Wir gehen nach vorne und setzen uns an den Tisch. In ruhe nehmen wir das essen ein. "Wann sind wir eigentlich ungefährt da?", frage ich. Stephan wirft einen blick auf die Uhr. "Wir haben es um Fünf. Dann dürften wir so ungefähr um Elf da sein", sagt er. Ich nicke gut. "Gut dann werde ich mich noch mal hin legen", sage ich. "Uiii hat dich Oliver so geschaft", sagt Niel und bekommt eines auf seinen Huft von dem Sänger. "Leg dich ruhig hin ich komme dann auch gleich", sagt er. Der kleinere Pfeift wieder und bekommt noch eins auf den Hut. Ich stehe auf und gehe nach oben zu den Kojen um mich hinzu legen. Eine Chance für Fiona den Sänger mal kurz zur Seite zu nehmen. "Und Oliver wie läuft es Momentan so zwischen euch. Aus ihr habe ich bis auf eine Sache nicht viel heraus bekommen. Ist es besser geworden als nach dem sie verschwunden ist".

Oliver überlegt einen Moment. "Ich würde sagen das es zwischen gerade gut läuft. Ja der start ist schwierig aber ich denke es kann nur noch besser werden. Ich meine sie hat sich auf mich eingelassen, dabei bin ich ihre erste Beziehung. Ich hoffe wir haben nichts überstürzt. Ich könnte mir das nicht verzeihen. Sie zu verlieren", sagt er. Sie lächelt. "Du liebst sie wirklich sehr nicht war", sagt sie. Oliver fährt sich verlegen durch die Haare. "Aber ich befürchte das Alexander nicht einfach so aufgeben wird. Was ist wenn sie sich für ihn entscheidet und gegen mich", sagt der Sänger. Fiona legt eine Hand auf seine Schulter. "Mach dir deswegen keine Sorgen Oliver. Du weist das sie dich liebt. Sehr sogar. Vielleicht weis sie selbst noch nicht mal wie sehr. Mach dir deswegen keine Sorgen", sagt die Sängerin. Oliver umarmt sie. "Danke d bist wirklich eine gute Freundin". Sie lächelt ihn an. "So und  jetzt geh zu ihr".  Oliver steigt die Treppen nach oben und sucht die Koje in der Ich liege. Als er sie gefunden hat zieht er den Vorhang zur Seite und legt sich neben mich in die Koje. Ich bin zwar gerade eingeschlafen wache jedoch wegen der Bewegung neben mir auf. Ich drehe mich herum und kuschel mich an ihn. Lächelnd legt er seine Arme um mich. //Ich hoffe du hast recht Fiona//
Review schreiben