In love with a Faun

von DerLord
GeschichteAllgemein / P16 Slash
02.11.2019
23.10.2020
41
43.713
1
Alle Kapitel
39 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
02.07.2020 1.087
 
Als ich am nächsten Morgen aufwache liege ich eng an Oliver gekuschelt in der Koje. Der Sänger schläft noch. Ein blick auf die Uhr sagt mir das sie bald los müssen. Ich bereife mich aus Olivers Armen und stehe auf. Schnell ziehe ich mir meine Kleider an und schreibe dem Sänger einen Zettel. Dann öffne ich die Tür und gehe zurück zum Zelt von mir und Luna. Diese Ist gerade dabei sich etwas zum Frühstück zu machen. Überrascht schaut sie auf als sie mich bemerkt. "Was machst du denn hier?", fragt sie mich, "solltest du nicht noch bei Oliver sein. NIcht das er sich jetzt ausgenutzt vorkommt nach eurer...", sagt sie. Ich werde rot. "Wir beide haben beide nicht miteiander geschlafen. Man warum sollten wir das den Machen". Luna verdreht die Augen. "Schon gut anderes Thema. Hast du mal wieder was von Alexander gehört seit dem ihr wieder aus Berlin zurück Seit hab ich ihn nicht mehr gesehen. Weder in der Schule noch sonst wo?". fragt sie. Ich schüttle den Kopf. "Nein ich habe seit dem auch nichts mehr von ihm gehört", sage ich. "Okay, aber wieso nicht. Ihr beide seid meines Wissens nach beste Freunde". Ich seufze. "Er ist wegen Matteo irgendwie völlig ausgerastet. Er hat ihm absolut nicht gepasst. Und seit wir zurück sind haben wir nicht mehr miteinander gerdet", sage ich, "aber können wir das Thema ändern ich will nicht länger über Alex reden". Sie nickt. "Gut dann lass uns noch etwas über. Wie wäre es mit Oliver. Wieso bist du den einfach so verschwunde?". "Er muss doch bald los und ich wollte sie nicht aufhalten", sage ich. Luna grinst. "Du machst dir wegen anderer Sachen gedanken. Du bist dir immer noch unsicher und ich glaube wegen Gina. Also seiner Ex-Freundin. Machst du dir auch Sorgen", sagt sie. Ich seufze. "Ja mag schon sein. Gina war ziehmlich geschockt als sie uns beim Konzert gesehen hat. Warscheinlich hat sie auch gesehen wie er mich auf der Bühne geküsst hat. Ich weis immer noch nicht wie sie drauf reagiert hat ob das es schon war oder noch etwas kommt". Meine Freundin legt mir ihre Hand auf die Schulter. "Mach dir doch deswegen keine Gedanken Oliver liebt dich. Das ist doch mehr als deutlich. Also gehe jetzt wieder zu ihm und verabschiede dich richtig von ihm wie es sich als Freundin gehört". Ich werde rot, nicke stehe wieder auf und laufe zum Bus".

Ich stehe auf trinke noch ein schluck von meinem Kaffee und gehe dann zu Bus. Als ich dort ankomme stehen Niel, Stepahn und Laura gerade vor dem Bus uns Putzen zähne. Niel bemerkt mich als erstes. "Huch du bist wieder da. Wolltest du nicht zurück zu deiner Freundin?", fragt er.  Ich erröte. "Ich glaube es war Luna die sie zurück geschickt hat damit sie sich richtig von ihm verabschiedet oder", sagt Stephan. Ich schweige. "Ich habe recht. Oliver ist mit Fiona und Rüder beim Kontiner dort hinten um was zu essen zu holen"sagt der Drehleierspieler. Ich nicke ihm dankend zu und lauf in die gewiesene Richtung. Als ich den Kontainer erreiche steht eine ziehmlich lange Schlange davor und fast ganz vorne die drei. "Na toll", seufze ich. Ich will an den hinteren vorbei doch da hält mich einer am Arm fest. "Entschuldigen sie aber das ist der Backstagebereich festival besucher haben hier nichts verloren".  "Ähm also ich wollte nur zu einem  Freund von mir", sage ich und versuche es zu vermeiden mein Freund zu sagen. "Wo ist dann bitte dein Backstagepass hm?". //Scheiße darf doch jetzt nicht war sein//. "Ich habe keine Pass". Der Mann wird ungehaltener. "Dann hast du hier auch nichts verloren und jetzt verschwinde". "Man nein ich wurde gerne zu ihm hin". "Ich sage nein und jetzt verschwinde oder ich lasse den Sicherheitsdienst kommen". Ich hole tief Luft und rufe nach dem Sänger. Das scheint dem Crew Mittglied zu reichen und er schiebt mich in richtung Zaun davon. "Hey lass mich doch los", beschwere ich mich. Der geht gar nicht drauf ein sonder schiebt mich weiter. Bis schließlich eine Stimme hinter uns ertönt. "Hey Felix jetzt lass gut sein. Lass das Arme Mädchen in ruhe. Den sie ist meine Freundin und ich wurde es schön finden wenn du sie nicht vom Gelände schiebst", sagt Oliver. Der angesprochene lässt mich los und ich reibe mir den schmerzenden Arm. Oliver legt seinen Arm um meine Hüfte. "Komm wir gehen zu Fiona und Rüdiger". Ich nicke und wir gehen zurück in die Reihe. "Wieso bist du eigentlich wieder zurück gekommen nach dem du verschwunden bist. Es war ja jetzt nicht die Feine Englischeart". Ich schlucke. "Ich weis tut mir leid. Aber das ganze ist für mich neu. Weist du ich...", sage ich doch er unterbricht mich. "Fiona, Rüdiger stört es euch wenn ihr alleine das essen holt". "Nein schon in Ordnung. Klärt ihr beiden das ruhig", sagt Fiona. Der Sänger zieht mich zur Seite. "Was willst du damit sagen dass das ganze neu für dich ist. Heist das du hattest..", sagt er. Ich nicke. "Ja ich hatte noch nie eine wirkliche Beziehung. War irgendwie noch keiner dabei", sage ich und werde rot. Er streicht mir die Haare aus dem Gesicht. "Das habe ich nicht erwarte. Ich dachte eigentlich das du und Alex mal", sagt er. Ich schüttle den Kopf. "Nein Alex und ich hatte nie etwas miteinader. Wir beide waren einfach nur Freunde mehr nicht mehr und nicht weniger. Naja ich dachte das bis wir uns kennengelernt. Seine Reaktion hat mich stuzig gemacht als er uns gesehen hat", sage ich. "Tut mir leid ich hat nich vor das was zwischen euch ist kaputt zu machen", sagt er. Ich schüttle den Kopf lege meine Arme um seinen Nacken. "Das ist nicht deine Schuld mach dir deswegen keine sorgen", sage ich und küsse ihn kurz. Er lächelt mich an. "Ich sollte mich aber langsam verabschieden. Ihr müsst los", sage ich. Oliver seufzt. "Leider. Kommst du mich bald besuchen wenn es bei dir geht?". Ich nicke. "Natührlich komme ich das".
Review schreiben