In love with a Faun

von DerLord
GeschichteAllgemein / P16 Slash
02.11.2019
23.10.2020
41
43.713
1
Alle Kapitel
39 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
16.06.2020 1.014
 
Nach dem Konzert schleift mich Luna richtung Autogrammstand. "Luna komm lass gut sein wir müssen doch jetzt nicht dahin", sage ich. "Oh doch das muss jetzt sein", sagt sie und zieht mich weiter. Wir quetschen uns durch die Menge und bleiben stehen. Es dauert nicht lange da kommen sie hinter der Bühne hervor. Als Luna sie endeckt packt sie mich am Arm und zieht mich zu ihnen. Oliver bemerkt mich als erstes der Sänger kommt zügig auf mich zu. Er legt seine Arme um mich und zieht mich an sich. Augenblicklich fühle ich unwohl das mich der Sänger zwischen all den Fans so umarmt. "Und hat es dir gefallen?", fragt er mich. Ich werde rot. "Ja es hat mir sehr gefallen. Aber muss das vor deinen Fans jetzt sein?", frage ich ihn. Er tut ahnungslos. "Ich weis nicht was du meinst", sagt er und küsst mich. Sofort richten sich einigen Augen auf uns.  Der Sänger löst sich von mir und räuspert sich vernehmlich. "Wir warten etwas abseits auf euch", sage ich packe Luna am Arm und ziehe sie weg.

"Darf ich euch was fragen Oliver?", fragt ein Fan ihn. Der Sänger nickt wenn auch etwas Zögernd. "Was ist eigentlich mit Gina. Seid ihr noch zusammen weil sie ist nicht mit und da war garde...". "Nein Gina und ich sind nicht mehr zusammen. Und bitte keine weiteren Privaten Fragen", sagt er. Der Fan endschuldigt sich und verschwindet mit dem Autogramm. Fiona legt ihrem Freund eine Hand auf die Schulter. "Da wird noch einiges auf dich zukommen", sagt sie. Der Sänger schluckt. "Ich hoffe nur das es gut geht. Gina hat sich bis jetzt nicht nochmal gemeldet aber ich fürchte das wird nicht mehr lange so bleiben", sagt er. Und wendet sich an den nächsten Fan. Als er fertig ist kommt er wieder zu mir. "Darf ich dich und deine Freundin auf was zu trinken einladen?", fragt er mich. Ich zögere. "Du weist das es das letzte mal nicht gut ausgegangen ist als ich etwas getrunken habe", sage ich. Oliver zieht mich an sich. "Diesmal weis ich es und passe auf dich auf. Du wirst mir nicht betrunken durch die Gegend stolpern". Luna neben uns fängt an zu lachen. "Habe ich irgend was verpasst?", fragt sie. Oliver fängt an zu grinsen. "Nein nein", sage ich schnell.  Der zweite oder dritte als wir uns per zufall auf einer Raststätte kennen gelernt haben waren wir auf einem Markt. Wir hatten ein Konzert. Meine kleine stand mit auf der Bühne da Laura krank war, wir waren etwas feiern und nun sie hatte etwas zu viel getrunken", sagt er. Mir steigt die röte ins Gesicht. "Oliver musste das sein", sage ich. Er legt seine Arme um mich.

Trotz dessen das wir eigentlich vorhatten wenig zu trinken. War es doch eine ganze Menge. Etwas angetrunken richte ich mich auf. "Ich glaube ich gehe mich ins Zelt hinlegen", sage ich. Oliver greift nach meiner Hand. "Schlaf heute bei mir. Bevor wir uns eine weile nicht mehr sehen", sagt er. Ich werde rot. "Ja warum nicht", sage ich und werde rot. Der Sänger wendet sich an seine Freunde. "Nun ich werde mich für heute verabschieden. Luna ich hoffe es stört dich nicht das ich deine Freundin entführe", sagt er. Die rothaarige schüttelt den Kopf und lacht. "Nein natührlich habe ich nichts dagegen wenn sie bei dir schläft". Ich werde sofort rot. Oliver legt seinen Arm um meine Hüfte und läuft mit mir zum Bus. Er gibt den Code ein ein steigt in den Bus. "Meine Koje ist beschrifftet also kannst du sie leicht finden, ich suche dir nur schnell etwas heraus was du anziehen kannst", sagt er und geht nach hinten. Ich suche nach Ollis Koje und setzte mich hinein. Kurze zeit später  kommt er mit einem Shirt und einer kurzen Hose. "Hier das kannst du anziehen", sagt er und reicht es mir. Ich nehme es ihm ab, zögere aber. "Was ist?", fragt er. Ich werde rot und stottere war vor mich hin. Er legt mir seine Hand auf die Schulter.  "Ganz ruhig und jetzt langsam noch mal von vorne", sagt er. Ich erröte noch mehr. "Ich habe unter dem Kleid ein Korset und bekomme es selbst aber nicht von selbst auf", sage ich peinlichberührt und erröt nur noch mehr. "Soll ich dir helfen?". Bevor ich antworten kann spüre ich wie er den Knoten des Kleides und streicht mir die Ärmel von der Schulter. Ich bekomme eine Gänsehaut. Er legt mir die Haare über die Schulter und fängt die Schnürrungen des Korsets zu lösen. Als er es ganz geöffnet hat drücke ich es mir gegen die Brust. Ich spüre wie er seine Arme von hinten um mich legt und dreht mich um. Ich drücke mir das offene Korset nur noch fester gegen die Brust. Der Sänger zieht mich dicht an sich. "Schämst du dich etwa?", fragt er mich. Ich werde rot. "Ich also ähm ich...ich...ja...nein...", stottere ich. Er legt mir seine Hand auf die Wange und küsst mich.  Ich erwiedere den Kuss. Oliver zieht mich noch enger an sich so das ich gezwungen bin meine Arme um ihn zu legen. So mit rutscht mir das Korset herunter. Also stehe ich nun etwas ziehmlich frei an den Sänger gedrückt.  Er löst sich von mir schaut mir aber in die Augen. "Du kannst das kleine Bad da benutzen ich lege mich schon mal hin", sagt er und dreht mir den Rücken zu. Schnell ziehe ich mir das Hemdt über den Kopf und verschwinde im Bad. Als ich wieder heraus komme liegt Oliver bereits in seiner Koje. Kaum liege ich neben ihm legt er seine Arme um mich und zieht mich an sich.
Review schreiben