Glückliche Zufälle

GeschichteAllgemein / P12
James "Krone" Potter Lily Potter
01.11.2019
29.03.2020
10
11172
3
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Ich weiß, ich habe gesagt heute kommt kein Kapitel, jedoch wollte ich umbedingt den Streich der Mädchen heute fertigschreiben und veröffentlichen. Ich hoffe er gefällt euch so gut, wie mir.

An diesem Montag Morgen wachte ich sogar freiwillg auf.
Ich stand auf und machte mich fertig. Ich zog die Schuluniform an und kämmte meine Haare. Ich benutzte schnell Wimperntusche und machte mir einen Pferdeschwanz. "Einen schönen Tag dir!",rief Evie mir hinterher. Ich wollte gerade die Tür öffnen, als ich einen Schrei hörte. Der Streich musste funktioniert haben. Und indem Moment hörte ich jemanden an meiner Tür rütteln.
Ich öffnete sie und musste sofort lachen. James Potter stand mit pink-glitzernen Haaren...

Rückblick...

Als ich die Phiolen den Mädels gebracht habe, ging ich sofort zurück in die Wohnung. Marlene und Alice lenkten die Rumtreiber ab. Ellie und ich schlichen uns jeweils in das Bad der Jungs. Ich in unserem Bad, Ellie im angrenzenden Bad des Schlafsaals der Rumtreiber.
Im Bad angekommen suchte ich die Shampooflasche von Potter. Und da stand sie. Potters Untergang! Okay so schlimm war es auch nicht. Ich meine es waren ja nur seine Haare. Ich vermischte den Trank mit seinem Shampoo, schloss die Flasche und schüttelte sie. Danach ging ich grinsend zurück in den Gryffindorgemeinschaftsraum. Jetzt mussten wir sie nur solange aufhalten, dass es zu spät war heute noch zu duschen. Würden sie schon heute duschen, hätten sie genügend Zeit um ein Gegenmittel zu brauen und immerhin wollen wir ja, dass sie mit pink-glitzernden Haaren in den Unterricht müssen.

Im Gemeinschaftsraum sah ich schon wie Alice versuchte die Rumtreiber aus ihrem Schlafsaal zu bekommen. Anscheinend dauerte es bei ihnen etwas länger, als bei mir. Ich kam dazu und sagte:" Hilft ihr uns bei Verwandlung? Wir bekommen das alle nicht hin. Ich will doch keine schlechte Note haben" Ja, es war etwas übertrieben und es kostete mich eine Menge Überwindung dies zu sagen, jedoch würde auch etwas für mich rausspringen. Sofort schaute mich alle an. Ich klimperte noch extra etwas mit meinen Wimper, wobei ich mir echt dumm vorkam. "Wer bist du und was hast du mit Evans gemacht?!",scherzte Black. Alle lachten, doch ich schmollte: "Da fragt man einmal um Hilfe und wird ausgelacht..." Ich wollte wieder gehen als Potter sagte:" Warte! Ich helfe dir." Und so schafften wir es tatsächlich die Rumtreiber aus ihrem Schlafsaal zu locken. Nur einen Nachteil gab es ich musste mit Potter üben! "Zeig Mal wie du das machst", sagte er und legte einen Knopf auf den Tisch.

Wir sollten im Unterricht diesen Knopf in eine Katze verwandeln, doch ich bekam es nie hin. Entweder hatte die Katze kein Fell und war schwarz wie der Knopf, die Katze zerbarste in tausend Stücke)die Katze war jedoch nicht lebendig gewesen, sondern eher eine Statue) oder es passierte rein garnichts.Generell war Verwandlung mein schlechtestes Fach.
Ich stellte mich also vor den Knopf und hob meinen Zauberstab, murmelte den Zauberspruch. Ich bemerkte erst, dass ich die Augen geschlossen hatte, als ich sie wieder öffnete. Mein Knopf sah aus wie eine Katze, jedoch bewegte sie sich nicht. Das kann doch nicht war sein! "Lily du machst die Handbewegung falsch. Warte, ich zeige sie dir" Er kam auf mich zu und FASSTE MEINE HAND AN!
Ich zuckte zusammen und schaute ihn an. Er fixierte mich mit seinen haselnussbraunen Augen. Sie glitzerten so schön. Warte was?! Was denke ich hier? Potter hat keine schönen Augen! Wie vom Blitz getroffen sagte er schnell: "Also mach die Augen zu und stell dir eine Katze vor. Du musst sie richtig vor dir gehen sehen. Sie muss sich bewegen, sonst ist sie wie eine Statue. Und jetzt mach die Handbewegung mit mir." Und tatsächlich konnte ich mir eine orange helle Katze mit fluffigem Fell vorstellen. Sie tapste in meinen Gedanken umher und ich sprach den Zauberspruch klar und deutlich aus und bewegte meine Hand mit dem Zauberstab. Langsam öffnete ich die Augen. Fast so ans würde, wenn ich die Augen öffnete, die Katze explodieren. Doch das tat sie nicht.
Stattdessen tapste eine hellorangefarbene Katze, genauso wie ich sie mir vorgestellt hatte, vor mir im Kreis. "Ich hab es geschafft!",schrie ich," Danke, Potter" Den zweiten Teil sagte ich nicht ganz so begeistert. Als ich mich umsah, merkte ich, dass ich wohl etwas laut gesagt hatte. Die Blicke brannten auf meiner Haut. Ich sah wie Ellie mir zuwinkte und damit zeigte, dass sie fertig war. Mittlerweile war es schon so spät, dass wir dachten, dass die Rumtreiber jetzt nicht mehr duschen wollten.

Zurück in der Zukunft

...James  Potter stand mit pink-glitzernden Haaren direkt vor mir und funkelte mich wütend, aber auch, was mich wunderte, ein bisschen stolz, an. Ich hatte mich wahrscheinlich getäuscht. Warum sollte er stolz sein, wenn ich ihm einen Streich gespielt habe? "Ist das dein Ernst?!",fragte er sauer. Ich entgegnete jedoch nur:"Leg dich niemals mit Lily Evans an." Er schmunzelte. Wtf?! Warum schmunzelte er?! Er hatte meinen Blick richtig gedeutet und meinte nur schulterzuckend:" Ich finds nur irgendwie süß, dass du mir einen Streich gespielt hast, jedoch hat Moony ein Gegenmittel, da wir die gleiche Idee hatten." Ich erstarrte. Hab ich mir ernsthaft mir umsonst Mühe gemacht ihn abzulenken? Argh.
Nun ging ich nicht mehr ganz so gut gelaunt in die große Halle um zu frühstücken. Als meine Freundinnen sich zu mir setzen fragten mich alle gleichzeitig, was den los sein. Ich erzählte ihnen missmutig meinen Morgen, doch Ellie fing nur an zu lachen. "Was ist?" " Ach, ich wusste, dass sie so einen Trank haben"antwortete sie. Ich schaute sie geschockt an "Warum hast du das nicht gleich gesagt?!",fragten wir alle missmutig. "Ach, das ist mir erst später aufgefallen, weswegen ich mich schlau gemacht hab. In einem Lilys Bücher, die du wieder bei uns hast liegenlassen",sie schaute mich mit ihrem Dein-Ernst-Blick an und fuhr fort:" Schnell nachgeschaut, was diesen Gegentrank unwirksam macht. Ich hab leider nichts gefunden, aber stattdessen gab es eine Zutat, wenn man sie hinzugefügt, die Haare grün färbt." Ich schaute sie begeistert an. " Echt jetzt? Mein Tag ist gerettet!",rief ich wohl etwas zu laut, da mich Mal wieder alle anstarrten.

Ich biss jedoch glücklich in meinen mit Kirschmarmelade beschmierten Toast. Im nächsten Moment wurde gefühlt die ganze große Halle ruhig und ich blicke zum Eingang. Die Rumtreiber waren, mit neongrünen Haaren in die große Halle eingetreten. Ich lachte lauthals los, genauso wie Alice, Marlene und Ellie. Die Rumtreiber kamen dadurch auf uns zu. Als ich in Potters Gesicht Gesicht schaute sah ich, dass es durch ein Lächeln verziert war. Er sagte: "Herzlichen Glückwunsch. Ihr hab so eben die Rumtreiber reingelegt." Die anderen grinsten ebenfalls. Black kam auf uns zu und.... Black umarmte mich! Warum um alles in der Welt umarmt Black mich?! Ich versuchte mich aus der Umarmung hinaus zu winden, doch er ließ nicht locker. Nach einer gefühlten Ewigkeit ließ er mich dann endlich los und umarmte Marlene und Alice, die genauso schockiert aussahen wie ich. "Was war das denn?",fragte Marlene auch sogleich. "Ihr habt es geschafft die Rumtreiber reinzulegen. Das ist eine Umarmung und Freundschaft wert!",rief nun Remus. "Was?!",stotterte ich. Ich hatte mir alle erdenklichen Situationen ausgemalt, wie sie reagierten, aber diese wäre mir nicht mal im Traum eingefallen.

Ich weiß, dass Kapitel ist etwas kurz. Aber egaaaal. Die liebe Leniii hat mich heute angeschrieben und gefragt, ob sie meine Geschichte auf ihrem YouTube Kanal Leniii<3 vorlesen darf. Das freut mich echt extrem. Schaut Mal bei ihr vorbei. By the way: Wir haben schon über 420 Views! Tausend Dank!
PS: Ich würde mich echt freuen, wenn ihr Mal ein Review schreiben könntet. Muss auch nichts langes sein, es würde mich aber sehr freuen.
LG Linda
Review schreiben