Gefangen in der Vergangenheit

GeschichteDrama, Romanze / P18 Slash
Haruka Nanase Rin Matsuoka Sousuke Yamazaki
31.10.2019
09.11.2019
3
1588
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
Perspektive Rin
Nach meinem ersten Schultag an der Samezuka ging ich auf mein Zimmer um mich für den Schwimmclub fertig zu machen. Gerade wollte ich das Zimmer verlassen, schon vibrierte mein Smartphone. Ich seufzte und schaute dann auf den Display.

Sie bekamen eine neue Nachricht von Sousuke Yamazaki:
'Oi Rin. Vermisse dich in Japan. Wann hast du vor zurück zu kehren? Wehe du tust das nur wegen Nanase!'

Oh Mann! Ich hatte vergessen Sousuke zu erzählen, dass ich bereits in Japan bin! Das muss soch schnell ändern!

'Hi Sousuke. Ich hab dich auch vermisst und wollte dir mitteilen, dass ich seit letzter Woche wieder in Japan bin. Meine Mutter hat mich auf die Samezuka geschickt und rate mal wen ich getroffen hab! Wieso ausgerechnet Haruka?! Außerdem müssen wir uns ein Zimmer TEILEN! Warum nur?! Wie geht es dir in Tokyo?'

Menno! Das hört sich beihnahe wie ein Liebesbrief an! Das muss ich wirklich versuchen zu verstecken. Auch wenn ich seit Jahren in ihn verliebt bin... wieso musste es so kommen? Wieso hatte Haru mich darmals geküsst obwohl ich schon darmals Gefühle für Sousuke hatte?
Ich wischte mir meine Tränen aus den Augenwinkeln und machte mich auf zum Schwimmclub.

Dort angekommen erkannte ich Haru, welcher gerade ins Wasser sprang. Ich hielt kurz inne und meldete mich dann bei Seijoro Mikoshiba, dem Team-Captain an.
Dann schwamm ich meine 10 Bahnen und ging dann unter die Dusche. Ich merkte, wie Haruka mir folgte, sagte aber nichts. Ich stellte mich unter den warmen Strahl und shampooniete meine roten Haare ein und wusch diese sorgfältig aus. Ich wollte gerade die Dusche verlassen, als plötzlich eine Hand mich packte. Erschrocken schaute ich hinter mich und erblickte Haru. Dieser zog mich an sich und drückte mich dann Ruckartig an die nächste Wand. Seine Arme versperrten mir den Freiraum und sein Gesicht kam immer näher. Ich hatte Angst. Große Angst. Irgendwann war er mir so nah, dass ich seinen Atem spüren konnte. Ich wollte ihn von mir wegdrücken und schreien, doch ich brachte nur ein Wimmern zu Stande. Ich schaute auf den Boden, ich wollte ihn einfach nicht sehen. Doch dann hob er mein Kinn und zwang mich so, ihn ansehen zu müssen. Meine roten Augen trafen auf die Meerblauen und seine andere Hand wanderte zu meiner Tallie, während die andere unter meinem Kinn blieb. Er schloss seine Augen und küsste mich. Ich erschrak und Tränen liefen mir über die Wangen. Nicht schon wieder! Das konnte er mir doch nicht antun! Er hatte mich doch schon früher damit gequält! Außerdem gehörte mein Herz schon Sousuke und nicht diesem gefühllosem Wasserjungen! Ich wollte ihn wegstoßen, doch er war stärker und vertiefte den Kuss. Auf einmal kam auch seine Zunge ins Spiel. Genau in diesem Moment betrat jemand die Gemeinschafts-Dusche. Haruka erschrak und das war meine Chance ihn wegzudrücken. Ich rannte aus der Dusche, zog mich um und streichte mir sie Tränen von den Wangen. Dann lief ich in die Samezuka und sah das mir Sousuke geantwortet hatte

'Rin, gute Nachrichten! Meine Eltern haben sich dazu entschieden, mich ebenfalls auf die Samezuka zu schicken. Morgen werde ich ankommen. Sag Nanase, dass er sich von dir fernhalten soll! Sonst gibt es mächtigen Ärger!
Bis bald, Sousuke.'

Ich musste lächeln und freute mich darauf, Sousuke nach all den Jahren wieder sehen zu können. Vielleicht konnte ich die Beratungslehrer darzu bewegen, dass ich statt mit Haru mir ein Zimmer mit Sousuke teilen könnte...
Erschöpft ließ ich mich aufs Bett fallen und schlief dann ein.
Review schreiben