Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

[Save Hannah Baker, Clay Jensen]

GeschichteAllgemein / P18
Clay Jensen Hannah Baker
23.10.2019
12.04.2020
9
3.619
 
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
12.04.2020 626
 

Nach dieser Sache brachte Tony Clay nach Hause. Es wurde dem Jugendlichen einfach zu viel, weshalb es Tony lieber war, wenn Clay zu Hause wäre, anstatt Dummheiten zu tun. Also brachte er den Jugendlichen direkt in das Haus, wo Clay nach oben ging, sich in sein Zimmer begab.

Als sein Blick durch das Zimmer schweifte, gefror sein Blut in den Adern. Dort auf dem Bett lag eine braune Schachtel, in denen 13 Kassetten lagen. Sofort fingen seine Hände an zu schwitzen. Wie gelangten die Kassetten hierhin?

Mit ängstlichen Schritten näherte er sich der Schachtel. Sein Herz blieb stehen, als er die erste Kassette an sich nahm. Es war in einer schlichten, durchsichtigen Hülle. Auf der Kassette selbst, war eine „1“ mit einem Nagellack beschriftet worden. Clay schluckte den Kloß hab.

Auf seinem Bett war ein schwarzer Kassettenrekorder, welchen er ebenfalls in die Hand nahm. Dann legte er die Kassette ein und was er da hörte, ließ ihn ängstlich werden. Wieso lag es da? Was war mit Hannah Baker?

Er drückte 》Play《 und nahm wieder Hannahs Stimme war.

„Hallo zusammen. Hier spricht Hannah Baker: Live und in Stereo. Keine Wiederkehr. Keine Zugabe. Und diesmal absolut keine Forderung. Ich hoffe, ihr seit bereit, denn ich will euch die Geschichte meines Lebens erzählen. Genauer genommen, warum mein Leben ein Ende fand. Und wenn ihr diese Kassette hört, dann seit ihr einer der Gründe dafür.“, hörte ich mir Hannahs Rede an, ehe ich vor spule.

„Sind sie bereit, Mr. Jensen?“, meinte Hannah.

„Aber wie…?“, stammelte ich. Meine Kassette ist bereits die allererste. Brachte ich dies alles in das Rollen? Wie konnte es sein, dass sie diese Kassetten so schnell aufnehmen konnte? Es war doch erst gestern, als ich sie sah!

„Ach, Clay.“, sie schwieg einige Sekunden. In dieser Zeit machte ich mich selbst verrückt. Was sollte das alles?

Genug der Wartezeit! Mein Finger drückte auf den Pause Knopf, ich atmete ein und blies die Luft wieder hinaus.

Mein Schädel merkte einfach nicht, was hier vor sich ging. Was sollte das? Hannah und ich… Tat ich ihr weh? War ich der Grund für ihre Schmerzen? Es machte mich verrückt.

》Play《

„Du bist mein Kryptonit.“

„Genau wie Justin.“, murmelte ich leicht wütend.

„Dabei fing es mit uns ganz harmlos an.“

Stopp!

Was tat ich Hannah bitte an? „Aber ich merkte schnell, dass du leicht eifersüchtig warst und sehr einnehmend.“, sprach Hannah einfach weiter. Zwar wollte ich auf Stop drücken, aber ich konnte es nicht. Ich musste wissen, was los war.

„Weißt du noch, wie wir uns kennengelernt haben, Clay?“, fragte sie mich und ich schwelgte in Erinnerung.

Plötzlich öffnete sich die Tür, als jemand drei mal klopfte. Sofort drückte ich auf die Pause Taste und wirbelte herum.

„Clay?“, schob sich Hannahs Kopf durch die Öffnung.

Irritiert blickte ich sie an. Ihr ging es gut. Aber wieso…?

„War das meine Stimme da aus deinem Kassettenrekorder?“, fragte sie mich und war auch irritiert.

„Ich“, stammelte ich, „Ja, nein! Wer weiß das schon.“, winkte ich ab und sah sie neugierig an. „Wie kommst du hier rein?“

Hannah lächelte. „Deine Mum ließ mich rein.“, sie ging nun vollständig in das Zimmer hinein. „Wow – Der Nerd in dir war wieder einmal mit dir durchgegangen, oder?“, lachte sie und ich lächelte peinlich berührt.

„Ja, anscheinend. Sag mal, was wolltest du denn genau?“, fragte ich sie und blickte wieder ernst.

„Weißt du das nicht mehr, Clay?“, fragte sie mich. „Heute gehen wir doch mit Tony aus.“, erinnerte sie mich daran.

„Tony? Ja, klar.“, meinte ich leicht entgeistert.

„Ja, Tony. Habt ihr euch gestritten?“, sie sah mich an.

„Was? Nein, Quatsch.“, winkte ich ab und stand auf. Dann schnappte ich mir die Jacke und wir gingen hinaus.

Ich musste wissen, was auf den Kassetten zu hören sein wird.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast