Es gibt Millionen Wege

LeseprobeDrama, Humor / P6
21.10.2019
21.10.2019
1
262
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Es gibt Millionen Wege eine Geschichte anzufangen. Andere steigen direkt ins Geschehen ein, andere erklären die derzeitige Situation der Hauptfigur und steigen dann ins Geschehen ein und dann gibt es mich. Offensichtlich. Bisher hab ich nur 23 Bücher gelesen und dies ist mein erstes Mal, dass ich selbst was schreib´. Jamie sprengt die Löschtaste seines Laptops „So schlecht war das doch eigentlich nicht?“ denkt er sich. Ein Blick über seine Schulter, ein kleiner Schubs gegen sein Tisch und schon rollt er mit seinem alten Rollstuhl Richtung Uhr. 23:55. „Wieso hab ich eigentlich nicht die Uhr meines Laptop genutzt?“. Jamie grübelt der Frage hinterher über was er bloß schreiben soll. Was perverses? Was lustiges? Vielleicht viel Drama? Oder etwas perverses, aber mit Humor und viel Drama?. Drama. Warum nicht? Also schreiben wir doch mit Jamie eine Geschichte über Kasper. Kasper Klaun. Kasper hat nach dem Tod seines Vaters ein Vermögen von 100.000 Euro geerbt. Genau 10 Nächte. 10 Nächte im Super Ultra Mega Hotel. 1000 Luxus Zimmer mit einem Wert von jeweils 750.000 Euro pro Zimmer. Eine Nacht kostet 1000 Euro. Das was er sich von klein auf erträumt hat wird jetzt Realität. Ein Ticket von Berlin nach Hannover. Nach seiner Ankunft könnte jetzt irgendwas passiert sein. Aber nein alles war stinknormal bis kurz nach dem einchecken ins Hotel. Also überspringen wir den überflüssigen Stuff. Im Aufzug auf dem Weg in den 28. Stock begegnet er einer blonden Frau. Sie hat ein Namensschild mit dem Namen Skara drauf. Kurz denkt... Jamie scheint ziemlich Müde zu sein und seine Ideen scheinen ihm auszugehen. Also ab ins Bettchen, morgen früh gehts weiter.
Review schreiben