neue Schule, Liebe und andere Katastrophen

GeschichteRomanze, Freundschaft / P18
Erza Scarlet Gray Fullbuster Igneel Lisanna Strauss Lucy Heartfilia Natsu Dragneel
19.10.2019
20.03.2020
22
55.552
6
Alle Kapitel
18 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
20.10.2019 2.100
 
Hier ist auch Kapitel 2, Kapitel 3 werde ich Anfangen weiß aber nicht ob ich es Online bekomme.
Ich glaube der Titel passt auch nicht so genau aber mal schauen, kommen allerdings noch mehr Wendy/Natsu Szenen vor

Wünsche euch erst mal Viel Spaß

------------------------------------------------------------------------------

Kapitel 2: „Ist es deine Schwester oder meine?“

„NATSU-SAN!“ Brüllte eine kleine Blauhaarige und rannte auf ihren großen Bruder zu der Sie mit einem Schwung hochhebte.
„Na Wendy, wie war es in der Schule?“
„Es war doof, seid du auf die Schule der Großen gegangen bist ist es total langweilig.“
„Ja Schwesterchen, irgendwann werden wir alle mal groß.“
„Groß werden ist doof, da war so einer und der hat nur komische Wörter gesagt.“
„Komische Wörter?“ Kam es von Natsu der mit seiner Schwester in die Küche ging.

~Wie üblich ist der Alte nicht da … … Wendy war schon wieder alleine.~ Dachte sich der Rosahaarige und machte sich ein Glas voller Wasser.

Gerade hatte er davon getrunken als seine Schwester die alles entscheidende Frage stellte.

„Natsu-San … … was ist ein Musc**lutscher?“

Natsu lies das Glas fallen und spuckte das Wasser wieder aus, hatte er das gerade richtig gehört?

„Was zum Teufel! WENDY.“
„Was denn? Das hat der große gesagt, sagst du auch so was?“
„Um Himmelswillen, ich bin zwar kein Guter Mensch aber so was würde ich nie sagen.“

~Naja eigentlich hatte ich das schon mal gesagt … … zu Gray als wir dieses schöne Thema in Bio dran hatten … … äääää dann … … hat sich das Unschuldige wohl erledigt.~ Dachte sich Natsu und fing an zu Grinsen.

„Natsu-San … … ich habe Hunger.“
„Ja ich weiß, ich mach uns was aber bitte versuch deinen Magen in Schach zu halten.“
„OK!“ kam es zuckersüß von Wendy.

Natsu ging also zum Kühlschrank doch als er diesen Aufmachte … … .

„Das mit dem Essen wird wohl nichts … … wir müssen einkaufen.“
„ICH HAB ABER HUNGER!“ Kam es quengelnd von Wendy die anfing zu weinen.
„Ja ich weiß, wir beeilen uns ja?“
„Na gut.“

Natsu zog seiner Schwester als die Jacke und Schuhe an ehe er sich anzog und ging dann mit ihr los, natürlich musste er Geld von seinem ersparten nehmen was er nur im Notfall tat und dies war einer.

„Du lässt meine Hand nicht los, klar!?“
„Klar!“ kam es wieder zuckersüß von Wendy.

Natsu ging also mit seiner Schwester in den nahe gelegenen Supermarkt um einzukaufen, natürlich wollte seine Schwester wieder viel süßes aber dieses mal blieb er hart.

„NEIN WENDY! Nur warmes heute.“
„Ich will aber süßes, Natsu-san ist so blöd!“
„HEY! Nicht in diesen Ton Junges Fräulein!“

Und schon fing Wendy an zu weinen, Natsu konnte es nicht sehen wenn seine kleine Schwester weinte dennoch blieb er hart aber trotzdem nahm er Sie hoch.

„Wendy nicht weinen, wir wollten uns doch beeilen und dein Magen hat doch auch hunger.“ Sprach Natsu richtig Fürsorglich und kribbelte ihren Bauch woraufhin die kleine Wendy kichern musste.

Schlussendlich kaufte Natsu nur ein paar Nudeln und Tomatensoße die er mit seinem eigenen Rezept immer verfeinerte, doch an der Kasse sollte er sein Blaues wunder erleben.

Gerade hatte Natsu bezahlt und verließ den Laden wurde er kreide bleich, egal in welche Richtung er sah … … Wendy war verschwunden.

„WENDY!“ Schrie er und eigentlich antwortete Sie immer aber dieses mal nicht.

Mit der Tüte in der Hand rannte er also durch die gegen als er gegen jemanden rannte, wie auch anders zu erwarten … …

„Sag mal kannst du nicht aufpassen du Tro … … Natsu?“
„Gray? Was willst du!“ Maulte Natsu.
„Das würde ich dich gerne Fragen, rempelst mich einfach so an!“
„HALTS MAUL! Ich suche meine Schwester.“
„Wendy? Warum?“
„Sie ist verschwunden.“
„Wohin?“
„Keine Ahnung, was meinst du warum ich Sie suche!“
„Soll ich dir helfen?“
„Brauche deine Hilfe nicht.“
„NATSU! SIE IST DEINE SCHWESTER!“
„Mein Gott dann helfe mir halt, wehe du erzählst das jemanden!“
„Hast du ne Meise ? Wir sind Freunde!“ Maulte Gray.

Beide fingen also an Wendy zu suchen doch im ersten Moment war keine Spur von ihr zu finden, es gab nur noch ein Ort den Natsu einfiel und da gingen beide hin.

„Gott sei dank … … Natsu!“ Brüllte Gray.

Natsu kam natürlich sofort angerannt und blieb erst mal neben Gray stehen, jetzt sahen sich beide verwundert an.

„Kennt Wendy den Ort?“
„Ja … … ich war damals immer mit ihr hier, eigentlich gab es hier mal eine Schaukel aber irgendwelche Deppen haben die abgerissen.“
„Deswegen wusstest du es.“
„Ich kenne doch meine Schwester.“

Beide liefen zu Wendy die am Baum saß und weinte, natürlich gab es auch einen Grund dafür.

„WENDY!“ Brüllten beide und kamen auf Wendy zu gelaufen.

Voller Sorge nahm Natsu seine Schwester hoch und ermahnte Sie eher Liebevoll und nicht so forsch wie ihr Vater.

„Wendy, du kannst doch nicht einfach so weglaufen … … ich habe mir sorgen gemacht. Mach das nie wieder ok?“
„Ok … … Aber du hast nie Zeit für mich.“
„Hä?“
„Natsu?“ Fragte dann Gray.

Alle drei gingen erst mal zu Natsu und Wendy nachhause, Wendy wurde ins Bad geschickt während Natsu das essen vorbereitete und natürlich konnte Gray seine Fragerei nicht lassen.

„Willst du dir jetzt helfen lassen?“
„Nein!“ Kam es nur knapp von Natsu.
„Du bist so ein egoistischer Idiot.“
„Mmmmm.“ Kam es wieder nur knapp von Natsu.
„Was meinte deine Schwester vorhin.“

Gerade als Natsu Gray anbrüllen wollte das er endlich verschwinden sollte kam seine Schwester runter, in einem total niedlichen Schlafanzug stand Sie da.

„Natsu-san … … guck mal … … bin ich deine niedliche Schwester.“ kam es zuckersüß von Wendy

Natsu und Gray drehte sich zu Wendy um ehe Natsu sein Gesicht mit der Hand verdeckte, wieso schaffte es seine Schwester immer wieder ihn zu Tränen zu rühren? Er Liebte seine Schwester so sehr das er sogar bereit war mit Gray ein Normales Gespräch zu führen, das verdankte der Schwarzhaarige aber nur Wendy.

( https://img.auctiva.com/imgdata/1/7/6/2/6/6/0/webimg/796917808_o.jpg ) (lasst Erza aus eurem Blick, es geht nur um Wendy)

Gray musste kichern doch Natsu drehte sich schnell weg und Sprach:

„Das Essen ist auch fertig, magst du dich schon setzen.“
„JA!“ Kam es freudig von Wendy die sich an den Gedeckten Tisch setzte, kurz darauf stellte Natsu das Essen hin und alle 3 Aßen ehe Gray wieder anfing.

„Wo ist eigentlich Igneel?“
„Der Alte? Keine Ahnung, interessiert mich auch nicht.“
„Natsu! Er ist euer Vater!“
„Erzeuger … … mehr ist er nicht, wie du siehst er ist nicht hier.“
„Wieso bist du nur so?“
„Er hat Wendy abgeholt und lässt Sie ständig alleine! Was glaubst du wohl warum ich ihn Hasse? Er kümmert sich um nichts mehr!“
„Naja dann ist ja wenigstens eine Sache geklärt und wieso bist du dann so ein Arschloch in der Schule?“
„Das ist eine andere Geschichte.“
„Dann erzähl Sie mir.“
„Nö.“
„Ich gebs auf, mit dir kann man echt nicht verhandeln.“

Natsu zuckte nur mit den Schultern und aß zu ende, das Gray eigentlich nachhause gehen sollte war Wendy aber egal denn Sie wollte das Gray bleibt.

„GRAY!“
„Was ist los Wendy.“
„Magst du übernachten? Dann ist es nicht so Leer.“
„Natsu ist doch auch da.“
„Natsu hat immer Frauen Besuch, die machen dann immer so komische Dinger und sind Furchtbar Laut.“ Kam es nur mürrisch von Wendy die eine kleine Schnute zog.

„NATSU!“
„WAS DENN!“ Brüllte der Angesprochene aus seinem Zimmer runter.
„Wendy gehst du bitte in dein Zimmer, ich glaube ich muss mit deinem Bruder mal reden.“
„JAAAA!“ Salutierte Wendy zuckersüß und verschwand in ihrem Zimmer.

Gray ging kurz darauf in Natus´s Zimmer und es sah unglaublich ``Ordentlich`` aus.

„Heilige Scheiße … … Natsu!“
„Was ist dieses mal dein Problem?“
„Schon mal was von aufräumen gehört?“
„Ist mein Zimmer.“
„Sag mal wie kannsten du SEX haben während deine Schwester im Zimmer gegenüber liegt? Hast du denn überhaupt keinen Anstand?“
„Mein Zimmer, Meine Freundin, Meine Regeln, Jetzt verpiss dich.“ Maulte Natsu seinen Gegenüber an.

Kopfschüttelnd ging dieser nur aus dem Zimmer und schloss die Tür hinter sich, da hörte Gray schon ein tuten aber er ging nicht weiter darauf ein und sah lieber nach Wendy.

„Ja!“
„Lisana? Ich bins Natsu.“
„Hey Hasi! Warum rufst du an?“
„Kannst du vorbei kommen?“
„Jetzt noch?“
„Warum nicht?“
„Mmmm was hast du nur vor?“
„Was immer du willst.“
„Du bist ja ein richtiger Bad Boy!“
„Und Stolz drauf!“
„Baby ich beeile mich.“ Und schon legte Lisana auf um bei Natsu vorbei zu kommen.

Es dauerte gar nicht lange und Lisana war da, natürlich lies Natsu Sie rein da wäre er ja Doof wenn nicht.

Sofort wurde Natsu mit einem Zungenkuss begrüßt, das beide beobachtet wurden war ihnen nicht bewusst.

Gray konnte nur seinen Kopf schütteln, so kannte er Natsu nicht und dieser hatte sich um 180 Grad verändert.

~Was ist nur aus dem Natsu geworden den ich kannte? Er ist ein totales Arschloch geworden! Irgendwas muss passiert sein das er so geworden.~ Dachte sich Gray und Fotografierte die Beiden um es Erza zu zeigen.

Dies wurde Natürlich eine für Gray Schrecklich Laute Nacht, zudem musste er ja noch herausfinden was mit Natsu passiert ist.

Er konnte sich nur vorstellen das es angefangen hat als er Lisana kennen gelernt hat aber als die beiden zusammen kamen war er noch normal, was war also dann passiert?

-------------------------------------------------------------------------------

„Natsu … … du musst aufstehen, sonst kommen wir zu spät.“ Sprach Lisana sanft zu Natsu doch der war viel zu müde von der heißen Nacht.
„Lass mich Schlafen.“
„Komm schon Natsu oder willst du wieder Ärger mit Erza haben?“
„Die kann mir gar nichts.“
„Mein Bad Boy muss aber auch mal was gutes tun.“
„Das ist gut! Jetzt lass mich Schlafen.“

Lisana kicherte und gab Natsu einen Kuss auf die Wange, Sie fand ihren Bad Boy Natsu ja schon ganz süß.

„Du bist so süß Natsu, bringst du mich wenigstens zur Schule?“
„Bin ich dein Kindermädchen! Also sage mal … … Hau endlich ab!“

Lisana plusterte ihre Wangen auf, Sie fühlte sich gerade wie seine Private Hure.

„JETZT STEH ENDLICH AUF!“ Brüllte Sie Natsu und dann … …

„JETZT HAU ENDLICH AB, SAGTE ICH!“ Schrie Natsu Sie an und knallte ihr eine.

Die Ohrfeige war anscheinend nicht ohne denn Lisana rannte aus dem Zimmer, natürlich nicht ohne diesen Satz.

„ES IST AUS!“

Es würde nicht lange dauern und beide wären wieder zusammen, Natsu liebte sein Ego und das würde er auch beibehalten.

Gray stand nur Kopfschüttelnd in der Tür und sah Natsu an.

„Wie lange soll das noch so weiter gehen?“ Sprach er nur.
„Du bist immer noch da?“
„Bringst du Wendy zur Schule oder soll ich das machen, du geiler Bad Boy Hängst.“
„Halt die Fresse, Sie ist meine Schwester nicht deine.“

Natsu stand also genervt auf ging sich kurz Duschen, zog sich an, machte sich und Wendy Frühstück, machte ihren Schulranzen und dann gingen alle 3 los.

Es herrschte Stille sowohl auf Wendy´s Schulweg als auch auf dem Schulweg den beide gingen, Natsu hatte einfach keine Lust auf reden und lies den coolen raus hängen.

Auf dem gemeinsamen Schulweg riss Natsu dann auch schon das nächste Mädchen auf, diese lies sich sogar auf ihn ein.

„BOAR NATSU!“
„Maul Halten!“
„Kannst du auch mal wieder normal werden! Du kannst nicht alles besteigen was dir in die Arme kommt.“
„Geht dich das was an?“
„Mein Gott du bist der größte Kotzbrocken.“
„Ich kann machen was ich will!“
„BOAR!“ Kam es nur von Gray der Natsu stehen lies und alleine weiter ging.

Bei der Schule angekommen bemerkte er die Neue, anscheinend war ihr der Ranzen runter gefallen.

„Guten Morgen Lucy!“ Kam es also von ihm
„Hey, guten Morgen.“
„Brauchst du Hilfe?“
„Nein, alles gut … … ich hatte nur was gesucht und dann ist mir der Ranzen runtergefallen.“
„Passiert doch jeden mal.“ Kam es nur von Gray der eines ihrer Bücher aufhob und ihr gab und dann kam auch schon Natsu der Lucy bei Seite Schubste und an ihr vorbei ging.

„Mach Platz Bunny, du stehst im Weg!“ Maulte er sie an
„Idiot!“ Keifte Lucy ihn an erntete aber nur seinen typischen Bad Boy blick.

„Ignoriere ihn Lucy, er ist ein Idiot.“
„Sagt sein bester Freund.“
„Der war mal mein Freund.“
„Was ist passiert?“
„Weiß keiner, vergiss es … … auf den brauchst du dich nicht einlassen.“

Lucy dachte nach ging dann aber mit Gray in den Klassenraum, natürlich wollte Sie schon gerne wissen was passiert war doch dazu brauchte Sie einen Plan.

Das Natsu aber schneller ist als Sie wusste Lucy nicht, den er hatte anscheinend auch einen Plan.

-------------------------------------------------------------------------------------

Das war es auch schon mit Kapitel 2, Kapitel 3 wird aber hoffentlich besser :D
Es geht aber auf jedenfall um ein bekanntest Spiel und das dürfte eigentlich jeder kennen (denke ich)

Freut euch schon mal

LG

NagtsuDragneel
Review schreiben