neue Schule, Liebe und andere Katastrophen

GeschichteRomanze, Freundschaft / P18
Erza Scarlet Gray Fullbuster Igneel Lisanna Strauss Lucy Heartfilia Natsu Dragneel
19.10.2019
20.03.2020
22
58903
6
Alle Kapitel
18 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
hier ist meine neue FF, ich sagte ja bereits in //Göttlicher Auftrag\\ Das ich eine neue FF anfangen werde und da //Göttlicher Auftrag\\ so gut wie beendet ist fange ich schon mal eine neue an.
Ich schreibe so gerne School FF´s und vor allem dann wo Natsu am Anfang übelst der Bad Boy ist (KA warum)

Viel Spaß erst mal

---------------------------------------------------------------------------

Kapitel 1: Neue Stadt, neue Regeln

„Kleine Morgen Routine gefällig?“ Sprach ein Rosahaariger junger Mann.
„Machst du das nicht ständig? Ich meine was gibt es denn neues?“ kam es von einer Weißhaarigen jungen Frau
„Ich habe viele Angebote.“ Sprach er weiter.
„Dann gibs mir, Natsu!“ Lachte Sie

Gesagt getan, Natsu beugte sich zu ihr vor und drückte ihr Seine Lippen auf den Mund, er liebte es seine Morgendliche Routine durch zu führen.

Vorsichtig drückte die Weißhaarige ihren Freund weg und grinste ihn an, jeden Morgen hatte er nichts neues auf lager obwohl er es ihr Versprach.

„Du hast also nichts neues ?“
„Nö! Aber trotzdem hat es dir doch gefallen … … du bist halt eine Alte Liebhaberin Lisana.“
„Danke mein Schatz aber lassen wir das.“ Lachte Lisana ehe beide Unterbrochen wurden.

„DER UNTERRICHT HAT ANGEFANGEN!“ Brüllte ein Schwarzhaariger.
„Gray nerv nicht!“
„Dann kommt halt wieder zu spät! Erza hat dieses mal kein Einsehen mehr!“ Schrie er den Rosahaarigen und die Weißhaarige an.

Natsu verdrehte nur die Augen und drückte Lisana gegen den Spinnt, er war jetzt schon genervt von allen.

„Lass uns Blau machen.“
„Sorry Natsu aber ich hänge sowieso schon hinterher.“
„Du Streberin!“
„Ich kann ja nichts dazu das du dir keine Mühe gibst, du solltest auch mal langsam anfangen wenigstens deine Hausaufgaben zu machen!“ Regte sich Lisana auf und ging zum Unterricht.

Natsu stand nur da wie eine Beleidigte Leberwurst.

~Blöde dumme Streber Ziege~ Dachte sich Natsu und verließ das Gebäude um Blau zu machen.

Alle saßen bereits im Unterrichtsraum und hatten alles ausgepackt als die Klassensprecherin rein kam, natürlich prüfte Sie wie immer alles.

„Wo zum Teufel ist Natsu?“ Brüllte eine Rothaarige sofort.
„Der macht Blau, hat er mir gesagt.“ Kam es sofort von Lisana.
„Ok, danke Lisana … … ihr fangt schon mal an und ich hole Natsu zurück.

Erza verließ den Raum nachdem Sie allen ein Arbeitsblatt gab, Sie war noch die einzige die an Natsu ran kam ansonsten hatte Gray noch seine Chancen aber Natsu wollte das nicht.

Gesucht und Gefunden, Natsu trainierte auf dem großen Sportplatz wo sich die Jungs immer zum Spielen trafen.

„NATSU!“
„Verschwinde Erza!“
„Wir müssen reden.“
„HAU AB SAGTE ICH!“

PAFF!

Und schon hatte der Rosahaarige eine Ohrfeige von Erza bekommen, die bekam er nur wenn er versuchte sich aus etwas raus zureden oder seine ruhe haben wollte obwohl man ihm nur helfen will.

Beide saßen auf dem Boden an einem Baum gelehnt, natürlich hatte Natsu jetzt schlechte Laune und keine Lust mehr.

„Sag mal Natsu … … .“ Unterbrach Erza die Stille.
„Was?“
„Warum bist du eigentlich so geworden?“
„Hä?“
„Naja … … wir kennen uns schon seid Kindertagen, Du Ich und Gray und du warst nie so.“
„So?“
„So wie jetzt eben, du bist … … wie sage ich das … … ein Arschloch eben.“
„Lass mich doch.“
„Natsu darum geht es nicht! Was soll denn mal aus dir werden?“
„Seid wann interessiert dich bitte was aus anderen wird?“
„Ich mache mir doch nur sorgen um dich!“
„Keiner Sorgt sich und das war schon immer so!“
„Was redest du denn da?“
„Du weißt genau was ich meine! Was ist mit dir und Gerard ?“
„Was hat das denn jetzt mit uns zu tun?“
„Dem bist du auch scheiß egal … … .“
„Wie kommst du den darauf?“ Fragte Erza perplex und sah Natsu an.
„Ach vergiss es.“ Kam es nur abweisend von Natsu der aufstand und in den Himmel blickte.
„Natsu?“
„WAS DENN!“ Fuhr er die Rothaarige an.
„Du solltest wenigstens wieder zum Unterricht kommen … … hör auf Blau zu machen ja?“
„Keine Lust!“
„DU KOMMST JETZT SOFORT MIT!“ Schrie Erza ihn an und zog Natsu am Arm zur Schule zurück.

Ohne wenn und aber gab er sich dem Halt einfach hin auch wenn er keine Lust darauf hatte und sowieso nicht mitschrieb.

Wütend drückte Erza Natsu auf seinen Stuhl und drückte ihm das Blatt entgegen, er sollte endlich wieder runter kommen von seinem hohen Ross.

„Ich will das du das ausfüllst und wehe dir du Arbeitest nicht, heute als Klassensprecherin muss ich leider den Unterricht führen und es wird dir nicht leicht fallen!“

Natsu nickte nur und widmete sich dem Blatt, seine Sätze aber blieben nur kurz.

-----------------------------------------------------------------------------------

Ein Paar Tage zuvor:

Ein Junges Blondes Mädchen setzte sich gerade in das große Umzugsauto als eine ältere Frau Sprach.

„Schatz möchtest du noch was von meinen Nuggets? Oder bist du satt?“
„Nein Mama … … ich bin erst mal Satt, vielleicht greife ich Später noch mal rein.“
„Wenn du noch welche willst stell Sie auf den Beifahrer Sitz, sind ja nicht umsonst so viele.“
„Du sagtest du nimmst die Doppelte Menge, Mama.“
„Ja ich weiß ja … … und wieder hattest du recht Lucy.“

Lächelnd nickte die Blonde und fing kurz darauf an zu Kichern, natürlich machte Sie mit ihrer Mom immer mal Späße und das war auch wichtig.

„Wie lange dauert es noch bis nach Magnolia?“
„Nicht mehr lange, haben es bald geschafft Lucy.“
„Zum Glück kann nicht mehr Sitzen.“

---------------------------------------------------------------------------------

Es vergingen dennoch weitere 4h doch Lucy war so froh dann doch endlich mit ihrer Mom angekommen zu sein, das Haus sah dann doch nicht so scheiße aus wie Lucy erhofft hatte doch das Geheimnis dahinter war schon Hart genug.

Die Kartons wurden erst mal rein gebracht, egal in welche Ecke Hauptsache die Kartons waren weg denn in ein paar Stunden würde der Firmenchef kommen und den Wagen abholen.

Am Anfang Räumten beide aus und verstauten alles, und es war sogar noch platz übrig.

-------------------------------------------------------------------------

Nach dem der Umzug geklappt hatte fühlte sich Lucy schon wie zuhause allerdings machte ihr die Schule zu schaffen, jeden Tag kam Lucy mit blauen Flecken nachhause doch ihrer Mom sagte Sie nie etwas davon bis zu einem Augenblick

Es war zum Schulschluss und Lucy war gerade auf dem Weg nach draußen als Sie von einem Dunkelhaarigen die 3 Stufen runter geschubst wurde, Lucy wollte sich Abstützen und brach sich dabei den rechten Arm und schürfte sich ihre Beine auf.

Als sie weinend nachhause kam und ihre Klamotten komplett zerrissen waren fragte Sie ihre Mutter sofort aus, mit großer Sorge wurde Lucy ins Krankenhaus gefahren und verarztet.

Ihre Mom suchte eine neue Schule da dies eigentlich eine Schule für neue war, anscheinend aber war das eher eine Schule für Kinder die sich nicht benehmen konnten.

Lucy´s Mom Layla stieß dann auf die Fairy Tail High (Fairy High … … wie auch immer) und Telefonierte mit dem Direktor Makarov Dreyar, der nahm Lucy natürlich bei sich auf und würde Sie empfangen sobald es ihr besser geht.

Nachdem Lucy ihre Verletzung gut überstanden hatte und verarbeitet ging Sie also zur Fairy Tail High um sich anzumelden, dies geschah alles am Dienstag und ihre erste Begegnung sollte nicht schön sein.

Lucy war gerade auf dem Weg zur ihrer neuen Schule und holte sich noch Frühstück beim Bäcker in der nähe, bei der Schule angekommen bemerkte Sie gleich 2 Schüler auf der Treppe die anscheinend nichts besseres zu tun hatten aber Sie ging einfach vorbei und lief gegen jemanden.

„OI! Pass doch mal auf Blondi!“
„Entschuldige bitte.“ Kam es nur von Lucy die ihrem gegenüber dann in die Augen sah, es war komisch denn so eine Augenfarbe hatte Sie noch nie gesehen.
„Ist es dein Hobby Fremde anzustarren?“
„Was? Nein … … ich bin neu hier und … … .“
„Wäre mir echt nicht aufgefallen wenn du es mir nicht gesagt hättest … … wenn du den Opa suchst der ist im 2ten Stock. Bitte danke schön.“ Sprach er nur noch und ging an ihr Vorbei.

~Was ist das denn für ein Arschloch? Meine Güte ich kann auch nicht jeden Tag gereizt sein.~ Dachte sich die Blonde und ging also los in den 2ten Stock.

Beim Direktor angekommen bekam Lucy auch gleich alles was Sie brauchte, hieß Sie musste es nicht einmal einkaufen. (kennt ihr oder? Wenn man Zettel bekommt was man für Bücher kaufen muss oder?)
Kurz darauf kam eine Rothaarige junge Frau in das Zimmer.

„Erza? Das ist die neue Schülerin, Lucy.“ Sprach Makarov.
„Hey, ich bin Erza Scarlet; Freut mich dich kennen zu lernen.“
„Gleichfalls, ich bin Lucy Heartfilia.“
„Ich nehm dich gleich mit in unsere Klasse, wenn du irgendwas brauchst dann sag mir einfach Bescheid.“
„Danke Erza.“

Lucy folgte Erza in den Klassenraum wo schon fleißig am Schreiben war, Erza kam rein gefolgt von Lucy ehe diese Sprach.

„Leute! Das ist unsere neue Klassenkameradin, Lucy.“
„Hey ihr.“ Kam es etwas zurückhaltend von Lucy ehe alle bis auf Natsu antworteten.
„Hey / Hallo Lucy!“

Doch Natsu hatte nur einen Satz im Kopf und diesen haute er ohne zu zögern raus.

„Bist du nicht das Blondchen die mich angerempelt hat!“
„NATSU!“ Fuhr Erza diesen an.
„Was denn? Ist doch so!“ Kam es nur Kalt von Natsu.

Erza schüttelte nur den Kopf und lies Lucy vor Natsu platz nehmen, Böse Entscheidung wie sich zeigen sollte.

Lucy hatte jetzt schon keine Lust auf diesen Jungen und dann sollte Sie sich noch vor ihn hinsetzen.

Erza saß in der selben reihe aber etwas weiter weg, eigentlich wollte Sie bis hinten sitzen um Natsu im Auge zu behalten aber Makarov war dagegen.

Nach einigen Minuten kam ein Braunhaariger Mann im Anzug in den Raum und stellte sich als Loki vor, kurz darauf ging der Unterricht wie gewohnt weiter.

Natsu konnte es allerdings nicht lassen und zog aus Langeweile an Lucy´s Haaren, ob es ihr passte oder nicht aber mit diesem Jungen würde Sie noch etliche Probleme haben.

Am Anfang reagierte Sie nicht da Lucy sich auf den Unterricht konzentrieren wollte aber Natsu legte es wirklich drauf an, er fing an stärker zu ziehen und dann ging es los.

„HÖRST DU ENDLICH MAL AUF!“ Fuhr Lucy den Rosahaarigen an der einfach nur da saß und grinste.
„Du lässt dich aber schnell aus der Fassung bringen … … Blondchen.“
„LUCY!“
„Luigi … … wie auch immer, für mich bist du das Blondchen.“
„NATSU!“
„Misch dich nicht ein Erza … … .“
„Wag es dir! Du kennst die Regeln!“
„Ich scheiß auf deine Regeln!“
„RAUS!“

Natsu zuckte mir den Schultern und ging raus, ohne mit der Wimper zu zucken verließ er den Raum und ging auf den großen Platz.
Dies war der Einzige Ort an dem Natsu so sein konnte wie er eigentlich ist, ein netter junger Mann der eigentlich total hilfsbereit sein kann.

Aus unerklärlichen Gründen Erza gegenüber hatte er sich mit einem Schlag geändert, was es war wusste nur Natsu doch der löste sich von seinen 2 besten Freunden und richtete nur noch Schaden an.

Wenn es um die Liste ``Heißester Bad Boy`` geht steht Natsu sogar auf platz 1.

Erza schickte Gray hinterher um Natsu zur Vernunft zu bringen, während dessen entschuldigte Erza sich bei Lucy für Natsu´s Verhalten.

„Wo steckt er?“ Fragte Gray genervt.
„Da wo er immer ist, beim Fußballplatz.“
„Alles klar, wir sehen uns.“ kam es von Gray der in der Pause dann mal verschwand um mit Natsu zu reden, dies sollte Hoffnungslos enden.

Dort angekommen Sprach er Natsu sofort an, allerdings anders als man es von Gray erwartet.

„Lass und gegeneinander Spielen.“
„Was willst du!“
„Lass uns einfach Spielen, wenn ich gewinne reden wir.“
„Und wenn ich gewinne Verpisst du dich wieder.“
„Alles klar.“

Gray und Natsu spielten gegeneinander doch er stellte während des Spiels schon fragen, begeistert war Natsu davon nicht.

„Was ist los mit dir?“ Sprach er also gleich drauf los.
„Was interessiert euch das.“
„Wieso gehst du mir und Erza aus dem weg?“

Natsu schoss den Ball an Gray vorbei, natürlich rannte sein bester Freund und Feind ihm nach.

„Antworte mir!“
„Das geht euch einen Kehricht an, ihr nervt ja schon genauso schlimm wie mein alter.“
„Dein Vater?“ Sprach Gray plötzlich und blieb stehen.

Natsu sah zu Gray da er bemerkte das dieser stehen blieb.

„Was denn? Gibst du auf?“
„Was hat dein Vater damit zu tun? Fragte Gray nun plötzlich und traf damit einen wunden Punkt.

Natsu wurde wütend und schoss mit voller Wucht den Ball zu Gray, dieser hielt ihn aber ab und schmiss ihn hinter sich.

„Hattest du streit mit deinem Paps?“
„Geht dich das was an! Wir wollten Spielen.“
„Ich meine es ernst Natsu! Was ist passiert.“
„HALT ENDLICH DIE KLAPPE!“ Fuhr Natsu seinen gegenüber an.
„Also bist du nur so geworden weil dein Vater was getan hat?“
„Ich sagte das geht euch nichts an!“
„Du bist so ein Idiot! Erza und ich wollen dir doch nur helfen!“ Fuhr Gray seinen gegenüber an.
„Ich brauche eure Hilfe nicht!“
„Aber die von Lisana oder was?“
„Lass Lisana da raus, ich rede ja auch nicht über dich nur weil du Single bist.“
„Lisana ist doch nur deine SEX Ablenkung Natsu, als ob da wirklich was laufen würde.“
„Und wenn es so wäre, es geht weder dich noch den anderen was an!“
„Irgendwann, du wirst schon noch sehen was du davon hast … … du wirst gar nicht merken wenn sich jemand RICHTIG in dich verliebt.“
„Kann dir doch egal sein.“
„Weißt du was? Mach was du willst!“ Kam es nur von Gray der dann wieder zurück in die Schule ging.

„JA ! HAU AB! VERPISS DICH! … … Arschloch.“ Fluchte Natsu und setzte sich hin.

Eigentlich hätte er ja wirklich gerne jemanden zum reden aber er hatte Angst davor dann zu Schwach zu wirken, er wollte nicht Schwach wirken und das zeigte er auch allen.

Ist das wirklich der Weg den Natsu gehen will?

----------------------------------------------------------------------------------

Das war es auch schon mit Kapitel 1, mal sehen wann ich das zweite schreibe da ich erst mal meine andere FF weiter machen sollte (Bis Sie wirklich zu ende ist, aber das dürfte kein Problem werden.)

Hoffe es hat euch gefallen

LG

NatsuDragneel
Review schreiben