Fliegendame Hulda in der Welt der Dinge

von Symbiose
KurzgeschichteFamilie, Fantasy / P6
17.10.2019
17.10.2019
1
302
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Der  Füller
Ein wohlgeformte schöne Füller erbrach sich an seiner eigenen Tinte. Der Fleck auf dem Papier war groß. Das bereitete dem Schreiber einen riesigen Schrecken. Denn auch die Tränen des Schreibers flossen dahin und gesellten sich zu dem Fleck. Ein See entstand und vermisste das blaue mit vielen salzigen Tränen. Nun war die Not groß und die Tugend mischte sich ein.
Sie machte daraus eine Spielerei. Tinte und Tränen, sind nun ein Fisch. Und das nächste Blatt zum Schreiben liegt   schon bereits auf dem Tisch.

Die Ameise
Eine kleine Ameise keck und flink, stolziert frech über die Seiten meines Buches.
Mutig, dachte ich kann die lesen?  

Das zerknüllt and Papier
Von einer sehr entschlossen Menschenhand, bin ich nun doch schneller gealtert, als mir lieb ist. Das habe ich mir nicht ausgesucht .
Liege nun da und frage mich, was jetzt geschehen wird mit mir?
Mein Körper schmerzt und ich sehe schon rot, kommt jetzt bald mein Tod ?Was wird mich denn erwarten, lauter traurige Blätter vielleicht auch Karten ? Es wäre netter, mich wieder glatt zu bügeln. In meinen Gedanken würden würden mir dann Flügel wachsen und mit denen flög ich weit weg.
So ein Dreck... Hilfe

Die Klammer
Eine Büroklammer hatte keine Kraft mehr, mit ihren Körper die Seiten zu halten. Viele Jahre tat sie das schon.
Mit der Zeit, wurde sie Weise denn sie sprach mit den beschriebenen Blättern, die ihr viele Dinge erzählen konnten.
Ihre Lebenszeit  war gekommen.
Sie dürfte nun gehen.
Wohin wird es sie führen?
Wird sie neues verstehen?

Ein Blatt Papier
Ein weißes Blatt Papier Hunger danach, von nutzen zu sein, denn es hat so unendlich viel zu geben.
Empfängt es endlich ,dann ist die Freude groß.
Weiß vor Weisheit und für seinen Sinn und Zweck auf dieser Welt.