Assesina

von Ranara
GeschichteAbenteuer, Übernatürlich / P12
16.10.2019
27.02.2020
3
3.387
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
16.10.2019 501
 
Vor langer Zeit lebte eine Frau, deren Namen keiner kannte. Sie zog durch die Dörfer und brachte jeden um, der ihr über den Weg lief. Aus diesem Grund bekam sie den Namen Assesina, was soviel bedeutet wie ‚Mörderin‘. Ihr war es egal ,ob es ein Kind, eine junge Frau oder ein alter Mann war, den sie tötete.
Keiner wusste, woher sie kam und warum sie all diese Morde begannen hatte, aber jeder wusste, dass sie immer dann kam, wenn die Sonne untergegangen war. Deswegen wurden von allen Dörfern drei Regeln aufgestellt:
Regel 1: Verlasse niemals dein Haus nach Sonnenuntergang oder vor Sonnenaufgang.
Regel 2: Bedecke alle Fenster, sodass sie nicht in die Häuser gucken kann und mache alle Lichter aus.
Regel 3: Mache keine Geräusche.
Wenn diese Regeln eingehalten wurden, dann hatte man eine sehr gute Chance nicht getötet zu werden.
Trotz der Regeln, die aufgestellt wurden, gab es einige Leute, die sie gebrochen haben und um ihr Leben gekommen sind. Jedoch gab es eine einzige Person, die eine Begegnung mit Assesina überlebt hatte. Es war ein junger Mann, der mutwillig mit seinen Freunden nach Sonnenuntergang das Haus verlassen hatte. Er berichtete nach seiner Begegnung mit ihr: „Ihre Augen waren blutrot, ihr Haar war lang, schwarz und zu einem strammen Zopf zusammengebunden. Sie trug ein langes Katana bei sich und hat jedem, den sie sah, den Kopf damit abgeschlagen. Egal wie viele Menschen sie tötete, auf ihrem langen wundervollen Kleid gab es keine einzige Spur von Blut.“
Als er gefragt wurde, wie er die Begegnung mit ihr überlebt hatte, gab er keine Antwort. Er sagte nur noch eines: „Nehmt euch in Acht vor ihr und befolgt alle Regeln, ansonsten könnt ihr euch von eurem Leben verabschieden.“
Mit diesem Bericht fürchteten sich die Menschen noch mehr. Die Sicherheitsmaßnahmen wurden verstärkt und die Sterberate sank. Dennoch gab es immer noch viele Tote und viele Familien, die zerrissen wurden.
So ging es Jahrzehnten lang weiter, bis die Morde eines Tages plötzlich aufhörten. Die Menschen konnten nachts wieder aus ihren Häusern heraus und mussten sich nicht mehr in der Dunkelheit verstecken. Die Lebensfreude kam wieder zurück und die Menschen hatten die Chance erhalten, ein normales Leben ohne Angst führen zu dürfen. Normalität ist in das Leben der Leute zurückgekehrt und Assesina war nur noch eine Legende.
Doch was genau ist eigentlich geschehen, dass sie so plötzlich verschwand?


________________________________________

Hallo, ich hoffe der Prolog dieser Geschichte hat euch gefallen.
Ich schreibe schon eine Weile an dieser Story und habe leider nur 5 Kapitel bis jetzt geschrieben. Dennoch wollte ich anfangen sie hochzuladen, da ich es nicht mehr abwarten konnte, sie anderen Leuten zu zeigen und ihre Meinung dazu zu lesen.
Ich entschuldige mich jetzt schon mal dafür, dass diese Geschichte nicht regelmäßig geupdatet wird. Sie ist ziemlich aufwendig und ich habe wenig Zeit. Ich hoffe, ich kann noch einige Kapitel schreiben, bis ich die ersten fünf aufgebraucht habe.
Dennoch hoffe ich, dass ihr meine Geschichte verfolgt.
Vielen Dank fürs lesen und bis zum nächsten Mal.

~Ranara
Review schreiben