Ein Jahr

GeschichteAllgemein / P12
16.10.2019
16.10.2019
1
501
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Eine Sekunde wo ich still da sitze und nach meinem Stift greife.
2,6 Menschen erblicken zum Ersten Mal diese Welt.
Eine Welt die selbst noch vielen im späterem alter verborgen ist.
Eine Welt voller erstaunlicher Dinger und Taten die jeden Tag vollbracht werden.
Eine Welt wo man nicht realisiert was hinter unserem Rücken alles verbraucht wird.
Wie alles in immer größeren Mengen schwindet, aus ihrem Ursprung gezogen werden.
Wie viele Tausend Metatonnen heutzutage verbracht werden um uns zu Versorgen.
Für die immer stetig wachsende Gesellschaft.

Eine Minute wo ich Gedankenverloren auf mein Blatt kritzle bevor ich mit der eigentlichen Aufgabe anfange.
155 kleine neue Leben atmen zum ersten Mal unsere Luft.
Jährlich immer mehr Ressourcen werden gesucht.
Jährlich werden sie in riesigen Mengen abgebaut.
Jährlich sind es tatsächlich fast 4.000 Megatonnen Erdöl die aus dem Boden gezogen werden.
Die Neuankömmlinge haben noch gar keine Ahnung von dieser Welt. Sie wissen nicht, dass sie zu dem ganzen System bereits beitragen, wenn sie nur geboren werden.

Eine Stunde verbringe ich damit eine Folge Supernatural zu gucken und anschließend noch lustlos mir Dinge auf meinem Handy angucke.
9.277 Menschen schreien laut bei dem Eintritt in ihr Leben.
Fast ganze 7.000 Megatonnen Gas werden abgebaut.
Fast ganze 7.000 Megatonnen Gas sammeln wir in einem Jahr.
Fast ganze 7.000 Megatonnen Gas benutzen wir für das Leben der Menschen.
Wir benutzen es um weiter zu kommen. UM uns weiter zu entwickeln. Wir nehmen von fast allen mehr Ressourcen. Wir nehmen fast nur das, wo wir nicht einmal wissen wie vieles davon wirklich gibt.

Einen Tag kann ich damit verbringen in die Schule zu gehen, Hausaufgaben zu machen, vielleicht irgendwas Hobbymäßiges und ganz wichtig, zu essen.
222.651 Neugeborene bringen bei ihren ersten Lauten selbst der weinenden Mutter, trotz des grausamen Schmerzes, ein Lächeln ins Gesicht.
Kohle ist einer dieser Rohstoffe die unendlich zu sein scheinen.
Kohle bekommen wir in unglaublichen Mengen in nur einem Jahr.
Kohle gewinnen wir bis zu 10.000 Megatonne.
Es ist so eine gigantische Menge, dass das meiste der Braunkohle schon als Reserve gilt. Es ist fast immer da, man kommt ganz leicht dran und wir nehmen an das die Reserve unendlich sei.

Eine Woche wo ich meinen ganzen Stundenplan abarbeite und dann noch zwei Tage für mich habe.
1.562.838 Babys die trotz ihres blutigen Erscheinens, wenn sie gerade unter undenkbaren Schmerzen rausgepresst worden, die Angehörigen vor Freude zum Weinen bringen können.
Ohne die Wälder wäre uns eines der Wichtigsten Rohstoffe nicht geboten.
Ohne die Wälder, egal wo sie sind, könnten wir bis zu 15.000 Megatonnen nicht abbauen.
Ohne die Wälder wäre es uns nicht Möglich das alles in gerade mal einem Jahr abzubauen.
Wir zerschmettern die Bäume, nehmen uns, den Tieren den Lebensraum um etwas neues damit zu erschaffen. Scheinheilige bezeichnen dies als eine Nachhaltige Aktion und schlagen Blind und gierig auf diese Giganten ein.
Review schreiben