Ein neuer Job oder wie meine Freunde es nennen: Eine Comedyshow

GeschichteAllgemein / P12
10.10.2019
10.10.2019
1
956
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Hello ihr Lieben :)

Aus tiefster Langeweile im Büro kam mir die Idee, ich könnte ja einfach mal eine kurze Story aus meinen Erlebnissen in den letzten Wochen –besser gesagt Tagen- machen. Anscheinend gibt es doch genügend Leute –vorne weg Freunde von mir- die das Ganze sehr belustigend und amüsant finden und meine beste Freundin die vor Lachen jedes mal fast erstickt. Außer-dem komme ich sonst irgendwie nie dazu mal zu schreiben –Job sei Dank-.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Eigentlich ist mein Leben überhaupt nicht so aufregend und amüsant –jedenfalls bis vor ein paar Wochen-
Abitur, Studium, Job. Nix spannendes. Was an meinem Job jedoch immer wieder sehr zur Belustigung meiner Freunde beigetragen hat, war der Umstand, dass mein Chef –gleichzeitig der Big Boss der Firma- mein Freund war. Und nicht eine kurze a la Chef und Sekretärin Beziehung. Nein. Wir waren einige Jahre zusammen –und nein er war nebenbei nicht noch verheiratet- Und ich war keine Sekretärin sondern Managerin eines der keine Ahnung wie vielen Büros in Deutschland –Eigenlob muss auch mal sein-.
Um euch das ganze Drama zu ersparen, vor wenigen Wochen haben wir uns getrennt und ich habe meinen Job gekündigt. –Die Trauerphase habe ich dank meiner besten Freundin, gefühlt 100 Packungen Taschentüchern und 200 kg Schokolade überwunden-.
Neuer Job, neues Glück –dachte ich- Ich fange Anfang nächsten Jahres in einer neuen Firma an und werde dort wieder das Management eines Büros übernehmen. Aktuell habe ich das Vergnügen die jetzige Managerin besagten Büros eine Woche lang zu begleiten –interne Programme etc sind der Grund-. Falls sich jetzt wer fragt, warum ich mich dann so sehr langweile, dass ich anfange hier irgendeinen Schwachsinn nieder zu schreiben, dazu komme ich jetzt!
Diese Managerin, die ich ja nun begleiten soll bzw. die mir hier mal Programme etc vorstellen soll, nennen wir einfach mal Silke. –Nein sie heißt nicht wirklich Silke, aber ihren richtigen Vornamen mag ich dann doch nicht Preis geben, könnte für Ärger sorgen-.
Wie beschreibe ich Silke am besten?  Ich würde sie auf Ende 30 schätzen. Groß, schlank –ja verdammt sie hat eine tolle beneidenswerte Figur..- Langes pechschwarzes Haar und einen ganzen Farbkasten im Gesicht –ehrlich, ich hab noch nie eine Frau mit so viel Schminke gesehen- Die braucht sich abends bestimmt nur einmal auf den Hinterkopf hauen und es fällt alles von alleine ab-. Dazu immer suuuper schick angezogen –meiner Meinung nach etwas over-dressed aber gut- dazu trägt sie immer High Heels, auf denen hätte ich mir schon längst alle Knochen gebrochen und Sehnen gerissen.
Warum ich ihr Aussehen so detailliert beschreibe? Ihr müsst sie euch einfach bildlich vorstellen können, wird später noch wichtig.
Wie es also gewünscht war bin ich vergangenen Sonntag angereist, Montagmorgen ging es dann los, ich fuhr zum Büro wo ich auch direkt Silke kennenlernte –sie stand unten vor der Tür und rauchte-. Ich hoffte wirklich inständig, dass sie nicht die Managerin war mit der ich nun eine Woche lang –das sind 5 Tage, habt ihr eine Ahnung wie lang 5 Tage sein können??- verbringen muss.
Sie war es aber dann leider doch. Okay ich muss zugeben, sie war sehr nett. Die Mitarbeiter im Büro ebenfalls –ganz normale Menschen mit gutem Musikgeschmack--
Der erste Tag war auch soweit ok. Am Abend –ich war fix und alle und wollte nur noch ins Bett- wollte Silke dann mit mir essen gehen und im Anschluss noch Party machen… -Party machen? Hallo? Ich bin zu alt für so was.. Mal abgesehen davon, dass ich sie kaum kannte.-
Aber ich bin gezwungenermaßen mitgegangen. Dass Silke eine seeeehr gesprächige Person ist, war mir schon nach wenigen Minuten im Büro klar. Beim Essen aber toppte sie alles! Aber langsam. Beginnen wir mal gaanz langsam.
Ihr ,,Kleid“ hatte einen extrem tiefen Ausschnitt –da hätte sie eigentlich auch direkt oben ohne gehen können-  und war mehr als kurz. –ich dachte erst es wäre ein Oberteil- Dazu Schuhe in einer irrsinnigen Höhe –jemand hätte besser mit einem Sprungtuch von der Feuerwehr nebenher laufen sollen, nur für den Fall dass sie fällt-.Noch mehr Schminke als am Morgen –ja ich dachte auch nicht dass das geht-
Fazit: Total aufgestylt, besser gesagt überstylt.

Kurze Zwischeninfo:
Ich trug Jeans und Pulli, die Haare irgendwie zusammen gebunden und mit dem bisschen Schminke im Gesicht, das halt noch von tagsüber da war.
So zogen wir also als völlig ungleiches Duo los.

Sie schleppte mich in eins der schicksten Restaurants der Stadt –klar warum nicht?! Firma zahlt ja…- Nachdem sie beim Essen schon eine ganze Flasche Wein alleine trank und mir von ihren Beziehungsproblemen erzählt hatte –Hallo? Wir kannten uns noch keine 24 Stun-den??? Und ich bin überhaupt nicht der Typ für solche Gespräche- sind wir dann los zum Feiern..
Innerhalb kürzester Zeit war Silke mehr als betrunken –ich hätte wahrscheinlich schon tot in einer Ecke gelegen- und tanzte –ja kein Scherz- auf dem Tisch zusammen mit 2 anderen Frauen, die ihr zum Verwechseln ähnlich sahen-
Obwohl ich sie eigentlich kaum kannte habe ich mich in Grund und Boden geschämt, wirklich so unwohl habe ich mich noch nie gefühlt.
Sehr sehr viele merkwürdige/fragwürdige Gestalten die sich dort rum treiben.. Ich will hier gar nicht zu viel erzählen –ihr sollt nicht so verstört sein wie ich, wenn ihr gelesen habt-.

Laaange Rede, kurzer Sinn: Ich war heilfroh, als ich morgens um 3 endlich im Bett lag, schließlich klingelte der Wecker schon um 6…

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ihr Lieben das war mein erstes Kapitel, ich hoffe ihr hattet beim Lesen so viel Spaß wie mein Freundeskreis, wenn ich die Story erzählt habe :)

Wenn euch das erste Kapitel gefallen hat: Favorit setzen, Alert aktivieren, Review schreiben und beim Lesen dran bleiben :)
Review schreiben