Alles ist möglich

GeschichteRomanze, Fantasy / P16
Grace Van Pelt Kimball Cho Patrick Jane Red John Teresa Lisbon Wayne Rigsby
09.10.2019
10.10.2019
2
618
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Sacramento/Innen Stadt                    00:23 Uhr
Vom Balkon aus konnte sie die ganze Stadt sehen, die Lichter der Autos tanzten durch die Straßen .Es war einfach nur ... atemberaubend Schön.
Sie konnte es zwar jeden Abend und morgen sehen doch sie hatte das Gefühl das es einmalig ist. Sie vermisste ihre Familie doch sie musste fort gehen um ihr Glück zu finden. Doch jemand wollte ihr da ein Strich durch die Rechnung machen. Aus den Augenwinkel konnte sie eine Bewegung ausmachen doch sie schob es auf ihre Müdigkeit. Also schaute sie weiter nach unten dort wo die Menschen eilig über die Straßen liefen. Plötzlich spürte sie eine Spitze die ihr an den Rücken gedrückt wurde. „Mach keinen mucks!“ sagte eine männliche stimme. Sie nickte und die Person führte sie ins Schlafzimmer.Er drückte sie aufs Bett so das sie darauf saß. Er kniete sich vor sie hin und betrachtete sie. Er zog wieder sein Messer und setzte es an ihren Hals. Vorsichtig aber schnell zog er das Messer über ihren schmalen Hals das Blut lief in Strömen aus der Wunde. Vergeblich versuchte sie es mit ihren Händen aufzuhalten doch es half nichts. Er sah ihr beim verbluten zu und sah wie sie ihren letzten Atemzug nahm.M it einen Lächeln auf den Lippen sah er ihr beim Sterben zu. Tot kippte sie einfach zu Seite. Er legte sie auf ihr Bett so als würde sie schlafen. Dann malte er mit ihrem Blut einen Smiley über ihr Bett so das man ihn als erstes sah und danach erst das Opfer. Dann ging er ohne eine Spur zu hinterlassen so wie bei den anderen Frauen vor ihr....
Review schreiben