Nina Jefel : Werwolf

von Massasin
GeschichteKrimi, Übernatürlich / P16
08.10.2019
15.10.2019
5
3019
2
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Kommissarin Jefel war geschockt, als sie den Tatort auf der Müll-Deponie begutachtete, genauso wie man es allen anderen auch ansah, nur ihr Partner sah,
wie immer gelassen aus, obwohl in der Mitte des Platzes drei wie von Tieren aufgerissene Leichen lagen.

Kommissar Tarock, Jefels Partner, ging zu denn Leichen und kniete sich vor sie, mit seinen Handschuhen tastete er den Körper eines zerfledderten jugendlichen ab. Während Jefel sich mit dem Besitzer des Schrottplatzes unterhielt: „Gab es hier schon mal Tierangriffe die nicht gemeldet wurden“ fragte sie, doch der Besitzer, Mr. Jod, antwortete, immer noch traumatisiert: „Nein noch nie“.
Sie wollte noch weitere fragen stellen, als Tarock plötzlich nach ihr rief. Er zeigte ihr ein Stück Fell, das er im Magen des Opfers gefunden hatte. Beide schauten sich an, etwa ein Wolfs Pelz, hier bei uns Wölfe, dachte Jefel, während Tarock mit strenger stimme sagte „Das muss ins Labor“.

An all das erinnerte sich Jefel und dachte daran zurück, um zu sehen, ob sie etwas übersehen hätte.
Aber nein grübelnd schaute sie aus dem Fenster,
der Polizeiwache, und wartete auf die Laborergebnisse des Pelzes.

Aber was war das, da draußen, da stand ein junges Mädchen. Sie starrte grade zu auf die Wache und war dass Blut an ihrer Hose.
Jefel riss sich zusammen aber als sie wieder nach draußen schaute war das Mädchen weg, hatte sie sich das nur eingebildet oder war das Mädchen wirklich dar gewesen.

Tarock kam rein, er hatte die Laborergebnisse dabei und schien verwirrt was nicht all zu oft vorkam, von wegen, in den gesamten zwei Jahren in denen sie schon Partner waren hatte sie ihn nie zuvor so gesehen.
Review schreiben