Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Der Unglaubliche Spider-Man aus Berlin

von Aneun
Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
24.09.2019
24.09.2019
1
221
 
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
 
24.09.2019 221
 
Mal wieder habe ich verschlafen. Wenn ich den Bus nehme komme ich zu spät bei der Bahn auch ich schaute wieder auf meinen Wecker und merkte, dass ich nur noch 10 Minuten habe. Mir war alles egal Hauptsache ich komme bei Frau Gröber nicht zu spät, dass letzte was ich brauche ist das Also nahm ich meine Maske und meinen Schulranzen und sprang aus dem Fenster. Wenn ich zur schule schwinge dann brauche ich nur 2 Minuten. Ich sollte nicht immer bis nachts arbeiten. Die haben ja auch andere die das erledigen könnten. Als ich bei der schule ankam sprang ich das nächst gelegenem Hause zog meine Maske aus und ging ins Treppenhaus Rannte dann raus in die schule und sofort in den Chemie Raum. Puh Pünktlich. Ach bei ich habe ganz vergessen mich vor zu stellen. Mein Name ist Karl Henkensifken, ich wurde mit spinnen Kräften geboren und nun bin ich Spider-Man. Ich bin auf diese Schule gewechselt vor zwei Monaten. Eigentlich bin ich seitdem ich 10 bin nicht mehr zur Schule gegangen, weil sich S.H.I.E.L.D. gedacht hat, dass sie mich untersuchen und in der Zeit Dürfte ich nicht zur Schule. Meine Eltern gehören zu S.H.I.E.L.D. und deshalb sehe ich sie fast nie oder unternehme was mit ihnen.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast