Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

50 facts about me

von Wise Boy
Aufzählung/ListeAllgemein / P12 / Gen
22.09.2019
22.09.2019
1
3.339
2
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
22.09.2019 3.339
 
What you should know or not


1. Erste Geschriebene Geschichte
Mein erstes Werk das ich jemals Schrieb und Veröffentlichte war eine Dragon Ball Geschichte. Dementsprechend war sie auch sehr schlecht aber ich war zumindest Ehrgeizig und habe sehr viele Kapitel, 42-44, so um den dreh, erstellt. Wer sie findet: Ich leugne ihren Zusammenhang mit mir :D

2. Durch Zufall zu Geschichten
Ja, ich war durchaus ein Junge der nie gerne gelesen hat, es uncool fand, und erst mit 13-Jahren dazu kam. Und das, als großer Dragon Ball Fan, der sich fragte ob es auch andere Geschichten dazu gibt, und auf eine Seite kam die Dragon Ball Fanfiktions beherbergte. Ich selbst las sie, und war der Meinung das ich es auch ganz gut hinbekommen würde, besaß ich doch sehr viele Ideen und Fantasien in meinem Kopf. So entstand der Hobbyautor, der ich heute bin.

3. Romantiker
Ich selbst habe ein Romantisches Herz. Die Liebe ist für mich ein besonderes Thema, und ich helfe stets gerne, wenn ich helfen kann, habe auch viele Freunde und Bekannte zusammengebracht. Kitsch und Schmalzige Lieder sind Sachen, die ich liebe [Haha, Wortwitz!] und wundervoll finde.

4. Kenne alle Seiten
Einst war ich Optimist, dann Pessimist und nun Realist. So hat mich das Leben geformt, und dafür gesorgt das ich mich mehr als nur einmal um 180 Grad gewendet habe, in verschiedene Richtungen. Ich kann mich in beide Extreme hineindenken, da ich ihnen selbst angehörte, und bin an dieser Erfahrung gereift so dass ich schwierige Situationen stets versuche aus jeglichen Perspektiven zu bedenken. Mir beide Seiten der Medaille anhören, wenn man so will.

5. Synchronsprecher
Nein, ich war niemals einer, dafür ist meine Aussprache sicherlich auch zu schlecht. Doch ich gehöre zu den wenigen, die diesen Job zu schätzen wissen und auch wenn ich wenige Namentlich selbst kenne, kann ich stetig zuordnen welche Rollen diese oder jene Stimme in anderen Serien/Filmen/Spielen/Anime bereits sprach.

6. Hochgestochene Worte
Wenn ich mit jemandem Streit haben sollte, oder selbst nur bei einer künstlerischen, Freundlichen Wortfechterei, liebe ich es mit hochgestochenen Worten um mich zu werfen. Desto Komplizierter, Unbekannter oder Altertümlicher, desto besser.

7. Sido
Ich höre Querbeet alles Mögliche an Musik, wirklich, aber eine Person die ich stets hervorheben muss da ich mit seinen Texten Großgeworden bin, die mich stets zum Nachdenken brachten und mir in Entscheidungen im Leben halfen, ist und bleibt Sido, den ich selbst heute noch oft höre. Über ihn lasse ich nichts kommen.

8. Schwarzer Humor
Ich habe einen sehr schwarzen Humor. Meiner Meinung nach hat jeder Mensch, jede Randgruppe, alles und jeder, ein Recht auf Diskriminierung. Auch über mich kann ich lachen, hege ich den Gedanken: "Wer nicht selbst über sich lachen kann, hat auch kein Recht sich über andere Witzig zu machen."
Leider habe ich auch das Talent Witze auszusprechen die nur ich Witzig finde oder dumme Sprüche in absolut unpassenden Situationen zu bringen.

9. Fitness Freak
Ich gehe meinen Freunden schon dermaßen auf die Nerven damit, da ich nicht mehr Ständig mit ihnen Feiern oder Trinken gehe, da ich versuche mehr auf meinen Körper zu achten. Ende Januar 2019 konnte ich mich nicht mehr im Spiegel ertragen, da ich zu Übergewichtig war, und seither bin ich nur am Trainieren, und habe auch schon Ordentlich Abgespeckt + scheine Süchtig geworden zu sein mehr zu erreichen.

10. Ich werde Alt
War ich früher an vorderster Front zu erblicken, wenn es um Partys ging, langweile ich mich mittlerweile bei solchen Anlässen und bevorzuge gemütliche Sit-Ins mit ausgewählten Menschen in einem Garten z.B.
Das ist viel schöner und würde ich stets bevorzugen.

11. Silvester 2016
Ich habe es geschafft eine Party "in" das Jahr 2017 zu organisieren, die in meinen Garten stattfand, in den nur 15 Leute gepasst haben "normalerweise" + deutlich weniger Sitzplätze, und trotzdem haben wir an diesem Abend, am Höhepunkt, mit bis zu 42 Leuten dort gefeiert und niemand hat sich beschwert. Es war eine geile Stimmung, genug Getränke und „so“ viel Dreck war es am Ende nun auch nicht. Ein großartiger Abend der Unvergessen bleiben wird.

12. Dialekt
Da ich als Kind immer mit Hochdeutsch aufgewachsen bin, trotz meiner Dialekt-redenden Eltern, habe ich diesen nie wirklich gelernt. Ich würde ihn so gerne können, aber immer wenn ich versuche ihn zu sprechen, ihn mir etwas anzueignen, lachen mich meine Eltern aus. Danke dafür -.-

13. Ich liebe Italien!
Ich muss gestehen selbst nur 1-2 Mal dort gewesen zu sein, doch da ich, als mein Vater Fußballtrainer war, in einem Italienischen Sportverein aufwuchs als kleiner Bub, und die Italiener sich immer mit mir so abgegeben haben, absolut Kinderlieb, hab ich die Mentalität, die Menschen und das Land zu lieben gelernt.

14. 2006 jedoch nicht!
Mindestens 2-3 Jahre hat es gedauert, bis ich die Italiener wieder in mein Herz schloss, nachdem sie uns bei der WM 2006 in unserem eigenem Land rausgeschmissen haben. Man war ich sauer auf die. Selbst Italienisches Essen hatte ich abgelehnt. Außer Pizza! Wer lehnt schon Pizza ab?

15. Fußballfan – Durch und Durch
Zum Anfang wurde ich dazu getrimmt, doch als ich älter wurde habe ich selbst immer mehr Interesse am Fußball gefunden und entwickelt. Selbst Partys und Freunden habe ich schon einmal abgesagt, wenn wichtige Fußballspiele liefen. Es war sogar einmal soweit, dass ich einem Freund seiner Geburtstagsfeier erst zugesagt hatte, nachdem er mir garantierte das der Fernseher mir gehörte. Während draußen alle am Trinken waren, ging ich kurz Raus um mir neues Bier zu holen und mich dann wieder vor den Fernseher zu setzen. Support und Liebe <3

16. Tränen der Freude
Wo wir gerade beim Fußball sind, als mein Club die Champions League gewonnen hat, und Deutschland die Weltmeisterschaft erlangte, habe ich Rotz und Tränen geweint, so Emotional war ich dabei. Als der Schlusspfiff bei der WM fiel, rannte ich auf meinen Balkon und lies meiner Freude mit einem gewaltigen Schrei freien Lauf.

17. Tränen
Einst war ich der Meinung das Männer nicht Weinen dürfen und habe mich dafür geschämt wenn ich selbiges tat, doch schon seit einigen Jahren vertrete ich die Meinung das Tränen ein Zeichen von Stärke sind und sie aufweisen das man noch Gefühle zeigen kann. Eine schöne Gewissheit, die man mehr zu Schätzen wissen sollte.

18. Gerechtigkeits-Fanatiker
Schon früh habe ich bemerkt, dass ich Ungerechtigkeiten nicht ausstehen kann. Ich habe die Probleme immer angesprochen, sogenannten „Opfern“ meist beigepflichtet und mich mit ihnen Angefreundet als sich kaum jemand mit ihnen abgeben wollte. Neue in der Klasse stets rumgeführt, wenn sie dies wollten und mich auch, wenn ich bemerkte das ich oder Klassenkameraden ungerecht behandelt wurden, sogar mit Lehrern Diskutiert, was mich nicht gerade beliebter bei Selbigen machte und ich ab da auf der Schusslinie mancher Lehrer stand. Nun, nach all den Jahren zurückdenkend: Ich hätte vieles besser, Diplomatischer, Regeln können, doch im Großen und Ganzen würde ich es genauso wieder tun. Man sollte für seine Überzeugungen einstehen.

19. Kurzer Prozess
Ich mache oft kurzen Prozess mit Leuten, die mir nicht gut tun und mir eher Schaden, und selbst vor meiner eigenen Familie mache ich da keinen Halt. Mit einem Großteil meiner Familie habe ich keinen Kontakt mehr, da sie in meinen Augen zu Egoistisch sind und mir wie auch meinen Eltern ständig schaden zufügten und sich eingemischt haben in Sachen, die sie nichts angeht. Nach einer langen Notiz in der ich meine gesamte Meinung getätigt habe, habe ich die Kontakte abgebrochen.
Wer nun glaubt ich würde dies stets Leichtfertig machen: Nein! Ich denke sehr genau darüber nach. Wo wir wieder beim nächsten Punkt angelangt wären.


20. Träumer
Nun, ich lebe leider viel öfter in meinen Gedanken als in der Gegenwart. Mehr in meinen Geschichten, als im hier und jetzt, und auch wenn ich weiß das dies nicht gut ist, kann ich leider nichts daran ändern. In solchen Situationen sehe ich mich als JD aus Scrubs. Wer ihn kennt weiß was ich meine. Ich bin ein Träumer wie Theoretiker, der stets in seinen Gedanken versunken ist und alles viel zu Gründlich durchdenkt. Manchmal ein wahres Logikmonster ...


21. Mythologien
Seit ich mich das erste Mal mit den Griechischen Göttern auseinandergesetzt habe, bin ich von ihnen Fasziniert. Dann habe ich mich auch mit den anderen Mythologien auseinandergesetzt, und seitdem bin ich ein kleiner Fan der Mythologien und liebe es in der Geschichte und in Sagen zu stöbern, und anderen dieses Wissen, zumeist gegen ihren Willen, weiterzugeben.


22. Halbgott
Wäre ich ein Halbgott, wäre ich wohl am ehesten ein Kind der Athene. Da ich viel zu viel Nachdenke, oft im Gedanken hänge, viel Lese, gerne Schreibe und andere mit meinem Wissen nerve. Wäre aber sicherlich eher ein Untypisches Exemplar ihrer Sprösslinge. Ach, und weil ich Eulen liebe!


23. Ein Teil von mir
Ich habe die Eigenart entwickelt, in jeder Geschichte in der ich einen OC hinzufüge, diesen mit einer meiner Charaktereigenschaften zu befüllen,auch mit eigenen Erfahrungen, um mich besser in diese Hineinfühlen zu können. Welche Eigenschaften das jedoch stetig sind die für Charaktere ausgewählt werden, zumal manche sich sehr ähnlich sind, das bleibt bis hierhin mal mein kleines Geheimnis :P


24. Superhelden-Freund
Ich bin ein verdammt großer Fan von Superheldenfilmen, und guck diese gerne, hin und wieder, an. Habe meine Mutter durch Zufall, da sie Wonder Woman gucken wollte, überzeugen können auch andere Filme und Serien mit mir zu schauen, die ihr alle gefallen haben und seither gucken wir öfter gemeinsam DC und Marvel Filme wie Serien. Wobei wir beide eher DC Fans sind. Jedoch habe ich von beiden Universen bereits jeden Film geschaut. Nerd halt :D


25. Madness
Verrücktheit und Wahnsinn mag ich, da man dort auf nichts Rücksicht nehmen muss sondern seiner Animalischen Seite freien Lauf lassen kann. Seine Gedanken lebt, ohne sie stetig zu Hinterfragen. Diesen Blickpunkt betrachtend, sind mir Joker und Harley Quinn die liebsten Bösewichte und an sich meine liebsten Gestalten in Marvel wie auch DC Universum. Harley ist mir jedoch lieber da sie einfach dieses wundervolle Fünkchen verrückter ist, meiner Meinung nach.

26. DSDS aber nicht als Kandidat
Ich war schon einmal im Deutschen TV auf RTL zu sehen, als ich Dieter Bohlen die Meinung sagte. Nun gut, ich war 9, und die Meinung habe ich ihm nicht gesagt war ich vor ihm und seinem Namen zu sehr Eingeschüchtert, aber ich habe meine Schwester Verteidigt. Er hat mich Erwachsen und Freundlich behandelt und die Restliche Jury meinen Mut bewundert, zumindest sagten die das :P Ein Augenblick an den ich mich immer zurückerinnern werde.

27. Self-Inserts
Vermutlich, weil ich mich so voller Elan in manche Welten hineindenke, da sie mir so sehr gefallen, schreibe ich unglaublich gerne Self-Inserts. Ich stelle mir selbst einfach gerne die Frage „Wie würde ich in dieser oder jenen Situation reagieren“, und wenn ich es aufschreibe, versuche ich mich in diese Situationen hineinzudenken. Zu gute kommt hier die eine oder andere Schwärmerei die ich für verschiedene Charaktere der Universen hege und meine OCs mein Fanboy-Herz mit diesen "Erlebnissen" füllen.


28. Schlechter als ich bin
Ich sehe mich stehts schlechter als ich vielleicht bin. Wenn ich etwas Peinliches tat, meine eigene Arbeit oder Betrunken war, schäme ich mich dafür und sehe mich richtig schlecht, will meist gar nicht wissen was ich tat, bis andere mir erklären das ich ganz gut war oder mich benommen hatte. Mein Selbstbild ist manchmal sehr … Niederschmetternd.

29. Gedächtnis
Was einstige Partys, unwichtige Treffen oder unnötiges Wissen betrifft, ist auf mein Gedächtnis stets verlass und wird sogar gelobt, weil ich mich an so viel Erinnere, was schön ist. Doch das ist auch eine Art persönlicher Fluch, weil ich mich so auch an meine Fehler erinnere wie Nachrichten, die ich extra dafür gelöscht hatte um sie zu vergessen. Segen und Fluch zugleich wenn man so will -.-

30. Einst Verflucht, Heut Verliebt
Einst habe ich Frauen mit Roten Haaren nicht leiden können und mit gutem Gewissen meine Witze darüber gemacht, dass sie „Seelenlos“ seien. Heute habe ich sogar tatsächlich, wie so viele, eine kleine Vorliebe dafür und mach die Witze einfach nur wenn sie passen und ich mir witzig vorkomme. Männer mit roten Haaren haben trotzdem keine Seele :D

31. Insektenkontrolle
Immer, wenn eine Biene, Wespe, Hummel oder eine dieser großen Fliegen durch mein Fenster gerät, ruf ich ernst werdend „RAUS!“, und sie drehen eine kleine Runde durch den Raum und fliegen dann Augenblicklich wieder raus, daher Bilde ich mir ein das es an mir liegt. Wenigstens Insekten akzeptieren meine Autorität xD

32. Oft in der Türkei
In meinem so jungen Leben war ich bereits 6-7 Mal in der Türkei, ohne irgendwelche Wurzeln in dieser Richtung zu haben. Aber selbst seit Jahren war ich nicht mehr dort, das letzte Mal als ich … 10-12 Jahre alt war, also als andere Zeiten in der Türkei geherrscht haben. Würde mich auch derzeit, da bin ich Ehrlich, nicht in dieses Land trauen, auch wenn es wahrlich wunderschön ist! Vielleicht in ein paar Jahren wieder.

33. Haarfarbe
Mein Leben lang habe ich schon meinen Brünetten Schopf auf dem Haupt, und von Jahr zu Jahr werden sie dunkler. Waren sie früher Kastanienbraun, sind sie noch Hellbraun, Rehbraun oder was es da gibt, sind sie mittlerweile Kastanienbraun. Dank meiner Eltern die beide ebenfalls Brünett waren und nun schwarze Haare haben, weiß ich das ich selbige Haarfarbe durch meinen Werdegang erhalten werde und was soll ich sagen? Braun steht mir zwar, meiner Meinung zumindest, aber ich freu mich schon auf die schwarzen Haare da die mir sicher noch besser stehen da ich eher der dunkle Typ bin.

34. Ex-Raucher
Seit dem 07.07.2018 bin ich offiziell Rauchfrei. Nun, ich gestehe an seltenen, wenigen, Augenblicken mal wieder zur Zigarette gegriffen zu haben, doch dass nur wenn mein Alkoholpensum gestiegen war.An sich habe ich selten noch das Bedürfnis dafür und bin auch recht froh darüber.

35. Halbschwestern mit gleichem Namen
Klingt seltsam, ist aber so. Wie es der Zufall will haben meine Eltern jeweils vorher eine Tochter zur Welt gebracht und beide haben den gleichen Namen: Christina. Bin vermutlich der einzige Mensch der zwei Halbschwestern hat die beide Christina heißen.

36. Nostalgiker
Nun, ich lebe eben oft in der Vergangenheit. Das geht hin von Musik, meinen Erinnerungen bis hin zu meiner liebe zu den Disneyfilmen. Ja, ich bin heute noch ein großer Fan der Disneyfilme und kann viele Songs auswendig. Laut-Falsch-Mit Begeisterung ABER … eben mitsingen.

37. Deutscher Vagabund
Schon häufiger bin ich umgezogen in meinem jungen Leben, war alleine auf acht verschiedenen Schulen, und bin einst von Hessen nach Baden-Württemberg gezogen, und von dort nun seit Neun Jahren in Schleswig-Holstein.

38. Geburt spielt keine Rolle
Auch wenn ich in Hessen geboren wurde, ist meine Heimat wie auch mein Herz Badenser, nähe Mannheim. Da kann kommen was will, doch dort wird immer mein Herz schlagen, auch wenn ich eben in Schleswig-Holstein nun am längsten lebe, doch dort unten lebt meine Familie und meine besten Freunde.

39. Wurzeln
Ich bin ein Nerd, habe ich meine „Ausländischen“-Wurzeln mal in Prozenten ausgerechnet und das ergab,dass ich zu 25% Ire bin, und zu 12,5% Tscheche, die restlichen 62,5% sind Deutsch. Und ja, ich habe mich sehr genau damit befasst, man kann das so genau ausrechnen.

40. Krasse-Wurzeln
Mehr Stolz bin ich darauf Irische Wurzeln zu haben, als Tschechische, doch bei beiden Wurzeln hat mein Geburtstag einen Historischen Hintergrund.
Geboren bin ich am 28.09. Am selben Tag ist Arthur Guinness, der Gründer der Irischen Haupt Biermarke auf die Welt gekommen. Zwar mehrere Jahrhunderte vor mir aber hey, eine berühmte und wichtige Irische Persönlichkeit an meinem Geburtstag!
Und seit 2000 ist der 28.09 in Tschechien ein offizieller Feiertag der Tschechen, wo man einfach das Tschechen-sein feiert. Wieder an meinem Geburtstag.Als ich beides am selben Tag mitbekommen habe, war ich erstaunt was es nicht alles gibt.

41. Gott
Ich glaube das es etwas höheres, eine höhere Macht, gibt. Doch ob es nun ein Gott sein mag, möchte ich nicht beurteilen, kann ich auch nicht. Doch auch wenn ich die Gemeinschaft in einer Kirche/Moschee schön finde, sehe ich es für mich selbst nicht Notwendig dorthin zu gehen. Dieses höhere Wesen weiß doch wie ich bin, wer ich bin, was ich noch sein werde, hat er dies doch alles für mich, laut den Büchern, vorherbestimmt usw. daher weiß er/sie/es doch das ich an ihn/sie glaube, dies sollte genügen. Zudem, wenn ich eines Tages in der Hölle landen sollte, werde ich versuchen das anzufechten, schließlich hat dieses Wesen mich doch so gemacht wie ich bin! :D

42. Klein
Mit einer Körpergröße von 1.70 Metern bin ich für einen Mann sehr klein, was vielleicht meine große Schnauze ab und an erklärt. Natürlich wäre ich liebend gerne etwas größer, doch leider ist dies eben nicht änderbar, deshalb Trainiere ich ja, um wenigstens etwas an mir zu Arbeiten was ich eben Arbeiten kann.

43. Augen
Meine Blaugrauen Augen finde ich sind das Schönste an mir, und habe für diese auch schon ab und an Komplimente erhalten, auch von Männern, kein scheiß, was mich zu gleichen Maßen Irritiert wie auch erfreut hat.

44. Wegen Aussagen kein Mann?
Ich finde es Blödsinnig, wenn Männer andere Männer nicht nach dem Aussehen „Beurteilen“ wollen, weil sie ja nicht „Schwul“ wären. Was hat das damit zu tun? Frauen könne auch andere Frauen beurteilen ohne Lesben zu sein. Ich finde es ist nichts Schlimmes dabei auch mal zugeben zu können das jemand ein schöner Mann oder eine schöne Frau ist.

45. Zu direkt
Ich bin eine Ehrliche Person, zumindest versuche dies immer zu sein. Leider auch sehr direkt. Daher entstehen oft Missverständnisse. Wenn ich jemandem meine offene und ehrliche Meinung, mitteilte, dass ich ihn/sie nicht mag, wurde dies zunächst als Witz angesehen, bis ich dies bekräftigen musste. Auch meine Liebesgeständnisse wurden schon das eine oder andere Mal als Witz angesehen, da ich offen zugegeben habe: „Ich steh auf dich.“, und dann kam das Lachender anderen Person. Glaubt mir, das war nicht nur ein „Ausweichen“ der Situation, sie haben das wirklich als Witz empfunden, bis ich auch das Bekräftigen musste -.-

46. Böser Blick
Mein normaler Gesichtsausdruck wird meist als Böse oder gar Arrogant betitelt, einen Blick den ich von meinem Vater geerbt habe, dabei bin ich in solchen Situationen manchmal sogar gut gelaunt. Also geht bitte nicht immer nur vom Äußeren aus, es könnte eindeutig Täuschen, weil ich ja selbst eher ein Teddybär bin als ein Pitbull.

47. Keine Freunde?
Es gibt viele die Behaupten Männer und Frauen können keine Freunde sein. Das ist Blödsinn. Bei mir klappt das schon lange genug mit Freundinnen, wo weder ich von ihnen noch sie von mir etwas wollen, weil wir eher wie Geschwister sind. Wenn du nur Männer/Frauen trafst die nach einer gewissen Zeit was von dir wollten und du daher glaubst man kann nicht befreundet sein mit dem anderem Geschlecht dann hast du einfach nur die falschen Umkreise.

48. Ausbildung
Mit Stolz kann ich behaupten eine Abgeschlossene Ausbildung als Kaufmann für Büromanagement zu besitzen, ein Berufsfeld wo viele Realschüler wie auch Gymnasiasten abgebrochen haben, weil es ihnen zu schwer war. Und darauf bin ich eben so sehr Stolz, da ich eben „bloß“ ein Hauptschüler bin.

49. Blick zum Himmel
Ich bin fasziniert vom Nachthimmel. Wenn ich die Sterne erblicken kann, den Mond, die Milchstraße, da geht mein Herz auf. Das sind Augenblicke, in denen ich wieder den Optimisten in mir mit neuem Leben erfülle, und zum Romantiker werde. Eine Einfachheit, die ich so fasziniert finde und mir wieder aufweist, wie klein man doch selbst ist und wie wichtig man sich selbst nimmt.

50. Man denkt bereits sie seien im GroundZero, und Bauen dann einen Keller!
Die Menschheit ist nicht Böse, die Menschheit ist nur dumm! Und jeden Tag, wenn ich die Nachrichten verfolge oder im Alltag erlebe, werde ich von neuem Überrascht, wie Dämlich die Menschheit ist. Sei es mit ihren Äußerungen, oder Taten. Selbst beim Einkaufen erlebe ich die seltsamsten Abenteuer und es wird zum reinsten Erlebnis.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast