Falling Hard

GeschichteRomanze / P12
Hanamaki Takahiro OC (Own Character)
14.09.2019
31.10.2019
4
7.211
3
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
27.09.2019 1.335
 
Tja etwas Korrektur zu lesen dauert doch teilweise länger als gedacht... Na ja hier ist nun Part 3, viel Spaß!

-----------------------------------------------------

Falling Hard - Falling For You

Für beide kann der Samstag nicht früh genug kommen. Jedoch versuchen sie sich das nicht so sehr anmerken zu lassen, wenn sie sich in der Schule begegnen. Als es dann endlich soweit ist sind beide doch recht nervös, immerhin ist es sowas wie ein Date. Bevor Kiko die Wohnung verlässt, sieht sie sich noch einmal im Spiegel an und zupft ihre Haare und Kleidung zurecht.

Sie trägt eine weiße kurzärmlige Sweatshirt Jacke, ein blaues Top, einen hellblauen Rock und dazu weiße Sneakers, ihre Frisur ist dieselbe wie immer. Sie hat sich etwas zurecht gemacht und hofft es mit der Kleidung nicht übertrieben zu haben. Aber sie möchte unbedingt gut aussehen, wenn sie sich mit Hanamaki trifft.

Sie nimmt ihre hellbraune Tasche und geht damit zur Tür. "Ich bin dann weg", ruft sie, bevor sie die Haustür öffnet. "Viel Spaß!", ruft ihre Mutter noch aus dem Wohnzimmer zurück. Damit schließt das Mädchen die Tür hinter sich und macht sich auf den Weg nach unten. Vor ihrem Wohngebäude setzt sie sich auf eine Bank und wartet.

Hanamaki wollte sie abholen, aber da sie nicht mehr warten konnte ist sie schon einmal vor die Tür gegangen. Außerdem hat sie ihren Eltern nur gesagt, dass sie mit Freunden ins Kino geht und nicht mit wem genau. Sie wollte die wahrscheinlich etwas peinliche Reaktion ihrer Mutter nicht sehen, wenn sie gesehen hätte, dass sich ihre Tochter mit einem Jungen trifft.

Lange muss die Braunhaarige aber nicht warten, denn da kommt ihre Begleitung schon um die Ecke. Während er auf sie zugeht und sie schon mal von der Bank aufsteht, hat sie Zeit ihn zu begutachten. Er trägt Jeans und dazu ein graues T-Shirt mit einem offenen kurzärmligen blauen Hemd, was ihm wirklich gut steht.

Mit einem leichten Grinsen bleibt er vor ihr stehen. "Sieht aus als wären wir heute im Partnerlook." "Stimmt", auch sie kann ein Grinsen nicht unterdrücken. Sobald die ersten Sätze gesprochen sind, ist die Nervosität auf beiden Seiten verschwunden.

"Wollen wir?" "Gerne!" Zusammen machen sich die beiden auf den Weg in Richtung Kino. Dabei kann auch Makki nicht anders als zu denken, dass Kiko wirklich süß aussieht.

Am Kino angekommen bezahlen beide die Karten, dazu holen sie sich etwas Popcorn und was zu trinken bevor sie ihre Plätze suchen. Während die beiden warten, dass der Film anfängt unterhalten sie sich über die Erwartungen, die sie an die Umsetzung des Buches haben und welche Szenen sie unbedingt umgesetzt haben wollen. Aufgeregt drehen sie sich schließlich zur Leinwand als die Vorhänge den Bildschirm freigeben.

Gespannt sehen die Beiden sich den Film an und er endet schneller als es ihnen lieb wäre. Zusammen verlassen sie das Kino und während sie den eben gesehen Film diskutieren, führt ihr weg sie durch den Park. Dabei haben sie viel Spaß ihre Meinungen und Eindrücke zu äußern und die des anderen kennenzulernen.

Als sie sich auf den Rückweg machen kommen sie an einer Bäckerei vorbei. "Warte mal kurz hier." Damit verschwindet er im besagten Laden. Durch die Fensterscheibe sieht Kiko wie Hanamaki mit der Verkäuferin spricht, diese hinter der Theke etwas einpackt und ihm schließlich über die Theke reicht nachdem er bezahlt hat.

Mit einem glücklichen Lächeln kommt er wieder nach draußen und das Mädchen ist neugierig warum. "Was hast du gekauft?" "Zeig ich dir gleich, lass uns noch ein Stückchen gehen." Damit lässt sich Kiko durch die Straßen führen, bis Hanamaki bei einem Spielplätz in der Nähe ihres Wohnblocks anhält.

Der Junge mit den pink braunen Haaren setzt sich auf eine der Schaukeln und klopft auf die Schaukel neben sich. Dann öffnet er die Schachtel, die er von der Verkäuferin bekommen hat. Der Aufforderung nachgehend setzt sich das Mädchen auf die zweite Schaukel, aber nicht ohne vorher einen Blick in die Schachtel zu werfen.

"Creampuffs?" "Genau!", glücklich nimmt sich Hanamaki einen aus der Schachtel und beißt hinein. Nachdem er geschluckt hat hält er auch Kiko die Schachtel hin. "Danke!", sie nimmt sich ebenfalls einen und fängt an zu essen. So sitzen beide eine Weile auf den Schaukeln und essen die Creampuffs. Dabei beobachtet Kiko Hanamaki mehr als dass sie isst, unteranderem auch weil er die Creampuffs sehr zu mögen scheint und sie ihm mehr überlassen möchte.

Er sieht wirklich glücklich aus während er wieder in einen der Creampuffs beißt und da kann Kiko einen Kommentar nicht mehr zurückhalten. "Makki du bist echt süß", sie lacht ihn an und Makkis Herz macht dabei einen Sprung. Mit geröteten Wangen lehnt sich der Angesprochene zu dem Mädchen rüber und wuschelt ihr durch die Haare. "Du bist hier die Süße!", nun werden auch Kikos Wangen rot.

Bevor zwischen den beiden noch eine peinliche Stille entstehen kann, wechselt Hanamaki schnell das Thema. Sie reden über alles Mögliche, während sie die letzten Creampuffs essen und Makki Kiko anschließend nach Hause bringt.

Glücklich über den tollen Tag verschwindet Kiko in ihr Zimmer, nachdem sie sich von Hanamaki verabschiedet hat. Abgesehen von dem Film, welcher wirklich gut war, hat sie auch eine neue Seite von Hanamaki kennengelernt. Bevor sie genau weiß was sie tut, hat sie bereits nach einem Rezept für Creampuffs auf ihrem Handy gesucht.

Während sie in der Küche nachguckt ob zufällig alle benötigten Zutaten für die Creampuffs da sind, vibriert ihr Handy. Makki hat ihr eine Nachricht geschrieben, in welcher er sich bedankt, dass sie heute mitgekommen ist und dass er viel Spaß hatte. Sie antwortet sofort und schreibt, dass sie auch viel Spaß hatte.

Kiko ist nicht die einzige mit der Hanamaki noch schreibt, denn Matsukawa ist mittlerweile über den Verlauf des Treffens in Kenntnis gesetzt. 'Ich bin gefallen'. Nachdem Hanamaki diese Nachricht getippt hat, schmeißt er sich auf sein Bett und starrt die Decke an, bis die nächste Antwort kommt.

'Ziemlich hart würde ich sagen'. Aufgrund dieser Antwort bildet sich ein Grinsen auf dem Gesicht des Jungen. "Du hast keine Ahnung wie sehr", murmelt er bevor er eine Antwort tippt.


Zwei Wochen später sitzt Kiko an einem Montagabend auf dem Balkon und liest ein Buch. Da an diesem Tag kein Training ist und die Sommerferien schon kurz bevorstehen, ist es angenehm in der Sonne zu sitzen. "Das war doch ein gutes Buch!", damit klappt das Mädchen das gerade beendete Buch zu und geht in ihr Zimmer, um es wegzustellen und sich in dem Zug gleich ein neues zu nehmen.

Doch zu ihrem Schreck muss sie feststellen, dass sie keine Bücher mehr im Regal hat, welche sie nicht schon gelesen hat. "Dann muss ich wohl mal wieder ein paar Bücher shoppen gehen!", dabei kommt ihr auch schon eine Idee wen sie fragen wird, um sie zu begleiten. "Hoffentlich sagt er ja!", damit schickt sie die Nachricht, mit der Einladung am Samstag mit ihr in eine Buchhandlung zu gehen, an Hanamaki ab.

Es dauert noch nicht einmal lange bis sie eine Antwort erhält und diese ist für die Braunhaarige sehr zufriedenstellend. "Ich geh am Samstag mit Makki weg~", fröhlich tänzelt sie ein bisschen durch ihr Zimmer. Sie kann es kaum erwarten wieder Zeit mit ihm zu verbringen. Die beiden besprechen noch ein paar Einzelheiten für Samstag, bevor Kiko ihr Handy zur Seite legt.

Wenn sie wüsste, dass Hanamaki sich schon genauso auf den Tag freut wie sie selbst. Die Tage können gar nicht schnell genug vorbei gehen. Aber Kiko weiß, dass sie endlich etwas tun muss. Denn immer, wenn sie Hanamaki in der Schule sieht fängt ihr Herz wie wild an zu schlagen, ihre Wangen röten sich leicht und sie kann ein Lächeln einfach nicht unterdrücken. Vielleicht hat sie am Samstag ja eine Möglichkeit das zu ändern.

-------------------------------------------------------------

Soo das nächste Kapitel wird auch schon das Letzte sein.
Bis dahin, Chocola~
Review schreiben