Falling Hard

GeschichteRomanze / P12
Hanamaki Takahiro OC (Own Character)
14.09.2019
31.10.2019
4
7226
2
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
Soo hier ist Part 2, enjoy~

---------------------------------------------------------

Falling Hard - Liking You

Seit dem Austauschen der Nummern sind schon einige Wochen vergangen und in denen hat Kiko oft mit Hanamaki und Matsukawa geschrieben.

Meistens schicken sie sich alle gegenseitig lustige Sachen, wie Sprüche, Bilder, Memes, Posts und Videos. Ihr wurde sogar angeboten die beiden bei ihren Spitznamen zu nennen, was sie auch gerne annimmt.


An einem Trainingstag werden Hanamaki und Matsukawa aufgefordert aus einer der anderen Sporthallen einige Wischmops zu holen, denn in ihrer eigenen sind nicht genug. Also machen sich beide auf den Weg in die nächste Halle.

Diese Halle wird zufällig unteranderen von dem Club für Rhythmische Gymnastik benutzt, weshalb es nicht verwunderlich ist, dass ihnen Kiko ins Auge fällt. Denn das Mädchen befindet sich gerade in der Nähe der Tür und verrenkt sich während sie mit ihrem Gymnastikband übt.

Beide beobachten sie eine Weile und sind überrascht wie beweglich Kiko eigentlich ist und wie gut sie das, was sie macht, kann. Dabei strahlt sie eine Freude aus, welche die Bewegungen total einfach erscheinen lässt. Bei ihren Übungen fallen ihr die beiden Figuren an der Tür auf und sie hält inne.

Als sie die beiden erkennt, stoppt sie ihr Training und kommt auf die beiden zu. "Hi, was macht ihr hier?", das Mädchen strahlt die Volleyballer mit ihren goldbraunen Augen an. Makki kann nicht verhindern, dass seine Wangen leicht rot werden und sein Herz anfängt zu klopfen.

Er schiebt es hauptsächlich auf die betonende Gymnastikkleidung, welche Kiko trägt und die ihr wirklich gut steht, aber auch auf ihr Gesicht. Denn ihre, vom Sport leicht geröteten, Wangen und ihre strahlenden Augen machen ihn genauso nervös. Da er einfach kein Wort rausbekommt und Matsukawa einfach nur belustigt daneben steht, entsteht eine kurze Stille zwischen den dreien.

Leicht verwirrt über die Stille legt Kiko den Kopf schief. "Ähm, bekomme ich noch eine Antwort?" "Wischmops!", ist das erste was Hanamaki herausbekommt. Ein unterdrücktes Lachen kommt von Matsukawa und schnell fängt sich der Wing Spiker wieder. "Ich meine wir brauchen Wischmops. Bei uns sind nicht genügend."

"Ach so, na dann kommt mit. Ich zeig euch wo sie sind", damit macht sich Kiko auf den Weg zum Geräteraum. Während das Mädchen den beiden den Rücken zu dreht, boxt der kleinere den schwarzhaarigen mit dem Ellenbogen in die Seite. Den kümmert das aber kaum und grinst nur weiter vor sich hin.

"Bedient euch. Aber lasst uns und auch noch ein paar." Die Jungs nehmen sich jeder einen Mop und Kiko schließt hinter ihnen die Tür zum Geräteraum. Zusammen gehen die drei zurück zur Hallentür, wo sie sich dann verabschieden. Während Kiko mit ihrem Training weiter macht, gehen die Volleyballer zurück zu ihrer Sporthalle.

Dabei kann sich Matsukawa aber einen Kommentar nicht verkneifen. "Da ist jemand gefallen." "Da ist nichts", der Junge mit den pink braunen Haaren wirft einen genervten Blick zu seinem Freund. Dieser lächelt nur und klopft ihm auf den Rücken.


Einige Wochen später bleiben die 3rd Years etwas länger beim Training und räumen die Halle auf. Als sie dann fertig sind und in die Umkleide gehen, sind alle anderen bereits gegangen. Doch es fällt ihnen ein Heft auf, welches auf einer der Bänke liegt. Iwaizumi nimmt es in die Hand, um es sich näher anzusehen.

"Das ist Yahabas Mathe Heft." "Schreibt er nicht morgen einen Test in Mathe?", kommt es von Hanamaki. "Er hat sowas vorhin erwähnt", antwortet Matsukawa. "Er wollte doch heute Abend noch lernen. Unser armer Kouhai!", dramatisch wie eh und je gibt Oikawa eine Szene von sich, welche die anderen ignorieren.

"Wir sollten es ihm bringen", sagt Iwaizumi. "Iwaizumi der gutherzige Senpai", spottet Matsukawa ein wenig. "Ich kann es mitnehmen. Yahaba wohnt ungefähr in meiner Richtung", bietet Hanamaki an. "Makki du bist so ein guter Senpai!", auf Oikawas Aussage zuckt der angesprochene nur mit den Schultern. Er nimmt das Heft aus Iwaizumis Händen und stopft es in seine Tasche.

Dann fängt er an sich umzuziehen und die Gespräche der vier schweifen zu allgemeinen Themen ab. Hanamaki verabschiedet sich an einer Straßenkreuzung von den anderen und macht sich auf den Weg zu Yahabas Wohnung. In der richtigen Etage angekommen, sucht er die Türschilder nach dem Namen 'Yahaba' ab. Als er die richtige Wohnung gefunden hat klingelt er.

Wer ihm aufmacht ist aber nicht sein Teammitglied, sondern Kiko. Beide gucken sich kurz verwirrt an. "Makki, was machst du denn hier? Woher weißt du wo ich wohne?"

"Du wohnst hier? Ich dachte hier wohnt Shi-chan", Makki und Mattsun benutzen den Spitznamen immer noch, aber meistens nur wenn sie mit Kiko reden, da sie es komisch finden ihren Nachnamen zu sagen, wenn sie ihren Cousin meinen. Kiko fängt an zu lachen, was Hanamaki noch mehr verwirrt.

"Shigeru wohnt in der Wohnung nebenan. Aber keine Sorge, das passiert allen. Immerhin wohnen zwei Familien mit dem gleichen Nachnamen direkt nebeneinander." Der Junge verarbeitet kurz was geschehen ist und muss dann aber auch grinsen.

"Was möchtest du denn von Shigeru?" "Er hat sein Mathe Heft in der Umkleide vergessen und da wir mitbekommen haben, dass er morgen einen Test schreibt, dachte ich mir ich bringe es mal vorbei. Ich wohne eh in der Gegend", erklärt er sein überraschendes auftauchen. Wieder muss Kiko lachen, aber dieses Mal aufgrund der Schusseligkeit ihres Cousins.

"Vielen Dank, dass du das Heft extra vorbeibringst. Möchtest du vielleicht kurz reinkommen? Ich bin gerade allein zu Hause und mir ist langweilig", mit hoffnungsvollen Augen sieht die Braunhaarige zu dem Größeren auf.

Da er bei diesem Blick nicht nein sagen kann und eh nichts Wichtiges zu tun hat, beschließt er die Einladung anzunehmen. Glücklich darüber führt Kiko ihn in ihr Zimmer und bittet ihn kurz zu warten, damit sie was zu essen und trinken holen kann.

Jetzt steht er hier in Kikos Zimmer und ist doch etwas nervös. Immerhin ist es das erste Mal, dass er in ihrem Zimmer ist. Außerdem sieht er sie das erste Mal in ihren Freizeitklamotten, welche ihr auch wirklich gut stehen.

Dazu muss er sich auch eingestehen, dass er das Braunhaarige Mädchen mit den strahlenden goldbraunen Augen doch ziemlich gerne hat. Auch wenn er das gegenüber seinem Freund nicht wirklich zugeben wollte.

Um sich die Zeit zu vertreiben bis das Mädchen zurückkommt, schaut er sich etwas in ihrem Zimmer um. Dabei fällt sein Blick auf das Bücherregal, welches ziemlich vollgestopft an einer der Wände steht.

Da er selbst sehr gerne liest, schaut er sich das Regal etwas näher an und sein Blick fährt über die einzelnen Buchtitel. Er stellt fest, dass sie beide den gleichen Geschmack zu haben scheinen, denn es sind viele Bücher im Regal, die er selbst schon gelesen hat, noch lesen will oder selbst zu Hause hat.

Als Kiko wieder ins Zimmer kommt, hat er gerade ein Buch in der Hand, von welchem er bereits den 1. Teil gelesen hat. "Oh, das ist eine meiner Lieblingsreihen!", sagt Kiko als sie sich neben ihn stellt.

"Ich wusste gar nicht, dass es hierzu mehr als nur ein Buch gibt!" "Ich wusste das auch nicht, aber ich hab es zufällig in der Buchhandlung gefunden. Willst du es dir ausleihen?" "Ehrlich? Danke!", mit einem breiten Grinsen im Gesicht umarmt Hanamaki das Mädchen kurz.

Die anfängliche Nervosität ist verschwunden, sobald die beiden an Kikos Tisch sitzen und anfangen über Bücher und Filme zu sprechen. Beide merken, dass sie einen ziemlich ähnlichen Geschmack haben und das bringt sie noch ein Stückchen mehr zusammen. Sie haben das Gefühl als könnten sie noch Stunden so weiter reden.

Während sie sich so unterhalten, platzt plötzlich Shigeru in Kikos Zimmer. "Kiko hast du mein Matheheft gesehen?!", fragt der Hellbraunhaarige verzweifelt seine Cousine. Geschockt fällt sein Blick auf den Jungen im Zimmer seiner Cousine.

"Hanamaki-Senpai, was machst du hier?", argwöhnisch beäugt er seinen Senpai. Dieser kann sich ein Grinsen nicht verkneifen. "Wer weiß", er kann es einfach nicht lassen seine Mitspieler zu ärgern.

Doch dann holt er das angesprochene Matheheft aus seiner Tasche. "Ich wollte es dir eigentlich schon früher geben, aber ich hab die Zeit vergessen", sein Blick gleitet zu Kiko und sie grinst schuldbewusst zurück.

"Was, aber woher hast du es?", er nimmt seinem Senpai das Heft ab. "Es lag auf der Bank in der Umkleide." "Vielen Dank, dass du es extra vorbeigebracht hast!", er verbeugt sich vor dem älteren Spieler.

"Keine Sorge, es liegt so gut wie auf meinem Weg", damit steht Hanamaki auf. "Ich sollte wohl auch mal gehen." Zusammen mit Kiko und Shigeru geht er in den Eingangsbereich und zieht sich seine Schuhe an. "Dann bis morgen. Danke für die Einladung, es war echt lustig." "Ja, dass fand ich auch", Kikos Wangen röten sich ein wenig, während sie lächelt.

Das fällt auch ihrem Cousin auf und er beobachtet dies mit einer hochgezogenen Augenbraue. Aber er kommentiert es nicht, sondern schiebt es einfach ab und verabschiedet sich dann von ihr, um noch für Mathe zu lernen.

Später am Abend, als sie gerade auf ihrem Bett sitzt und noch ein wenig in einem Buch liest, vibriert ihr Handy. Die Braunhaarige nimmt es zur Hand und findet eine Nachricht von Hanamaki vor.

Von: Makki (。・∀・)/    

Sup? Hast Lust am Samstag den Film zu gucken über den wir geredet haben?


Bei dem Text macht ihr Herz einen kleinen Sprung. Natürlich will sie hingehen! Der Film, um den es geht ist eine Verfilmung eines Buches, welches beide sehr gut fanden.

Beide hatten gesagt, dass sie den Film gerne sehen würden. "Und dann auch noch mit Makki! Das ist fast wie ein Date!" Bei der Erkenntnis wird ihr Gesicht plötzlich rot und sie vergräbt es in ihren Kissen.

Sie kann nicht verbergen, dass sie Makki schon etwas mehr mag als nur gute Freunde. Vor allem nach dem heutigen Abend, wo sie sich gegenseitig noch ein bisschen besser kennengelernt haben und wo beide gemerkt haben, wie gut sie sich eigentlich verstehen. Schnell nimmt Kiko ihr Handy wieder zur Hand und tippt eine Antwort.

An: Makki (。・∀・)/    

Na klar hab ich Lust! Wann geht's los?

Ich freu mich schon \ (> w <) /


-------------------------------------------------------------
Ich hoffe Part 2 hat euch gefallen.
Lg Chocola
Review schreiben