Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Caboose mag keine Bademeister

von Anniiii
KurzgeschichteHumor / P6 / Gen
Buffy Caboose Electra Greaseball Pearl Rusty
13.09.2019
13.09.2019
1
1.732
2
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
13.09.2019 1.732
 
Heyyy, mal wieder ein OS von mir, diesmal einer, der lustig sein soll, also bitte nicht zu ernst nehmen ;).
Man muss vielleicht sagen, dass die Menschen, die hier vorkommen, die Starlight-Züge kennen und sie 'ganz normal' behandeln und, da es im Schwimmbad spielt, die Züge spezielle Badekleidung tragen, aber dazu später mehr!
Jetzt erstmal viel Spaß und, ach ja, die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit :)

=====================================

Caboose mag keine Bademeister

Es war ein wirklich schöner Sommertag im Starlight-Tal. Die Sonne strahlte und es hatte 35°C, somit lag es nicht weit, dass den Zügen und Waggons total heiß war, vor allem nach den Fahrten, die sie machen mussten, die aber, wegen der Hitze, zum Glück alle schon um 16:30 endeten.

„Oh man, warum muss es denn so heiß sein?”, jammerte Buffy, die gerade von einer Tour mit dem Personenzug und Rusty zurückkam.
„Sei froh, dass du den Zug nicht ziehen musstest!”
„Ruuuuuuusty, hör auf meine Freundinnen anzumeckern”, mischte sich nun auch Pearl ein.

„Hey Volta, gib mal nen paar Eiswürfel rüber!”, rief Joule, die erschöpft auf dem Bahnhof saß und auf den Rest das E-Zuges wartete.
„Hi Joule, ist dir auch so heiß?”, wollte Buffy wissen.
„Ja.”
„Tag Leute, wie geht's?”, Caboose kam, an den E-Zug gehängt nun auch hinzu.
„Waaaaaas? Seit wann hängst du schon hinten, hinter Purse?!”, Electra hatte offenbar nicht bemerkt, dass Caboose sich angekuppelt hatte.
„Seit der letzten Station... Aber, hey, wie wär's wenn wir ins Schwimmbad gehen würden? Dann wäre allen nicht mehr so heiß, also werd kommt mit?”
„Waaaas?! Schon so lange?! Ey Purse, pass mal besser auf, wer sich an dich kuppelt, sonst wirst du gefeuert!”
„Ja Electra”, sagte Purse kleinlaut.
Joule und Volta waren sichtlich genervt davon, dass Electra Purse immer runtermacht:„Jetzt hört doch mal auf, echt!”
„Also zu der Schwimmbadsache: Ich bin dabei”, Buffy war sofort Feuer und Flamme.
„Wir auch, aber Electra du kommst auch mit!”, Joule und Volta ließen Electra gar keine andere Wahl, als mitzukommen.
„Ich komm auch mit”, sagte Dinah und lächelte Caboose an, „Ich hol nur Greaseball! Bin gleich wieder da!”, und schon war sie davon geeilt.
„Ich und Rusty kommen auch mit, was ist mit dir Ashley?”
„Ich bleib lieber da, schwimmen ist nicht so meins.”
„Schade.”
„Na dann holt eure Schwimmsachen, aber beeilt euch!”, meldete sich Caboose auch endlich mal wieder zu Wort.

Eine halbe Stunde später standen Caboose, Buffy, Dinah, Greaseball, Rusty, Pearl, Electra, Joule und Volta im Schwimmbad.
Es gab ein Chlor- und ein Naturbecken, im Chlorbecken befand sich eine Rutsche und im Naturbecken waren 3 Sprungtürme und eine Liane, von der man sich ins Wasser schwingen konnte.
„Auf geht's Leute, ich geh dann mal vom Fünfer springen!”, rief Caboose und machte sich, gefolgt von Buffy und Joule, schon auf den Weg.
Doch da trat ihnen ein Typ mit einem weißen T-Shirt mit der Aufschrift 'Aufsicht' in den Weg, „Hey Freundchen, erstmal musst du dich duschen!”
”Boah”, Caboose verdrehte nur die Augen, doch dann schubsten die Mädels ihn sowieso schon unter eine der Duschen:„Mach keinen Ärger hier Caboose!”, lachten sie.
„Hey, Caboose, willst du da oben wirklich runterspringen? Das sieht hoch aus...”, wollte Electra wissen.
„Ach das ist gar nicht so schlimm wie's aussieht, nur noch viel schlimmer”, lachte Caboose und machte sich auf den Weg nach oben.
„Auf Caboose! Mach was interessantes! Aber das traust du dich eh nicht!”, rief Greaseball hoch.
„Du wirst schon sehen!”, kam es von oben zurück.
„Caboose, Caboose, Caboose!”, feuerte Dinah, die inzwischen im Wasser war, ihn an.
Caboose nahm Anlauf und sprang ab. In der Luft machte er noch einen eleganten Salto, was man ihm bestimmt nicht zugetraut hatte.
„Wooohaaa Caboose! Das war ja mal richtig gut!”, rief Dinah begeistert.
„Natürlich!”
Plötzlich rief Buffy:„Sooooo Leudis, jetzt komm ich!”,sie nahm Anlauf und machte einen Köpfer ins Wasser.
„Wooohooooo!”, jubelte Dinah und versuchte zu klatschen, da sie jedoch im Wasser war, ging sie unter und Caboose, ganz der Kavalier, zog sie zurück an die Oberfläche.
„Hey, lass deine dreckigen Finger von meiner Dinah!”, schrie Greaseball vom Beckenrand aus, der mit Electra, der einzige war, der noch nicht im Wasser war.
„Na du warst doch nicht da!”, rief Caboose zurück, „wärst du im Wasser gewesen, hättest du sie ja retten können!”
„Och kommt, jetzt macht dich nicht gleich so ein Drama daraus!”,Rusty versuchte wie immer den Streit zu schlichten.
„Ich komm gleich ins Wasser, aber nicht um dich zu retten, sondern um das Gegenteil zu tun!”, rief Greaseball und sprang ins Wasser.
Nachdem er wieder aufgetaucht war, ging Caboose vor lachen fast unter.
„Oh man, schau dir mal deine Frisur an!”, lachte er prustend.
„Jetzt kommt schon, vertragt euch, für mich!”, mischte sich nun auch Dinah ein.
„Wenn es dein Wunsch ist werde ich den Berg aus schwimmendem Haargel heute nicht mehr ärgern!”
Greaseball warf Caboose nur noch einen seiner Todesblicke zu.
„Geht's eigentlich noch lauter?!”, schrie nun wieder der Typ im weißen T-Shirt, „Hier sind noch andere Leute!”
„Und können sie nicht mal freundlicher sein?”, meldete sich nun auch Pearl zu Wort die gerade vor der Aufsicht aus dem Wasser stieg, ihre Haare schüttelte und die Aufsicht somit komplett durchnässte. Doch bevor die Aufsicht wieder meckern konnte war Pearl schon wieder im Wasser.
„Natürlich, geht das noch lauter!”, rief Joule von Sprungturm aus, stieß einen Schrei aus und landete direkt neben Volta im Wasser.
„Hey, du solltest aufpassen wo du hinspringst, du hättest ja fast deine Freundin da platt gemacht!”
„Ja schön, hat sie aber nicht!”, rief Volta zurück und gab Joule ein Highfive, „Hey, Elec, wo bleibst du? Komm doch auch mal ins Wasser!”
„Aber dann geht meine Frisur kaputt!”, sagte Electra vom Beckenrand aus.
„Och komm schon!”, während Joule und Volta ich ihn einredeten, dass es soweiso nicht schlimmer aussehen konnte, wie bei Greaseball, der sie deswegen sofort mit Wasser abspritzte, schlich sich Caboose hinter Electra und schubste ihn einfach in Wasser.
„Heyyyy du blöder Bremser ey!”, doch Caboose war schon auf dem Weg zu der Liane um in einem schönen Halbkreis ins Wasser zu springen, doch zuvor schaukelte er noch eine Runde, um das Seil zu testen. Das Schild auf dem Stand 'NICHT SCHAUKELN' ignorierte er dabei gekonnt.
„Hey Leute, ich geh mich mal aufwärmen”, rief Pearl.
Dinah ergriff die Chance um vor Caboose und Greaseball zu fliehen, die sich immer noch Todesblicke zuwarfen:„Mir ist auch klar, ich geh mit raus”
„Boah Leute wie schnell friert ihr eigentlich?!”, wollte Volta wissen.
„Na, wir sind halt nicht alle Kühlwagen” sagte Rusty, der gerade aus dem Wasser gestiegen war, jedoch nicht um sich abzutrocknen, sondern um auch einmal von der Liane zu springen.
Im Wasser stritten derweil Electra und Greaseball, wer denn nun die bescheuertere Frisur hatte. Doch plötzlich wurden sie von Caboose unterbrochen, der von der Liane direkt neben die beiden gesprungen kam. Electra erschreckte sich so, dass er fast das komplette Becken unter Strom setzte, wovon Joule und Volta ihn gerade noch abhalten konnten. Greaseball meckerte einfach mal wieder.
„Hey du da!”, schrie die Aufsicht nun und zeigt auf Caboose,„komm sofort her!”
„Wer ich?”, antwortete dieser jedoch nur mit einem Engelsblick.
„Ja, und zwar sofort!”
„Aber warum denn?”
„Weil du so ungefähr alle Baderegeln nicht beachtet hast, die es so gibt!”
„Was heißt 'so ungefähr'?”, fragte der Bremser jedoch nur ruhig.
„Komm jetzt sofort her!”, die Aufsicht lief vor Wut schon rot an.
„Na wenn diese Tomate da meint, dass ich zu ihm soll geh ich halt mal zu ihm.”, sagte Caboose zu Buffy, Volta, Joule, Greaseball, Electra und Rusty und machte sich langsam auf den Weg zu der Aufsicht.
Buffy die sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollte entgegnete:„Ich komm mit!”
„Wir auch!”
„Geht's auch schneller?!”,meldete sich die Aufsicht mal wieder zu Wort
„Wie oft soll ich ihnen denn nicht sagen, dass sie mal freundlicher sein sollen?”, fragte Pearl, die die Aufruhr bemerkt hatte und sich mit Dinah dem Mann genährt hatte.
„Hab ich dich aufgefordert etwas zu sagen?!”, schrie der Mann sie an.
„Hey lassen sie meine Freundin in Ruhe!”, Rusty kam mit Caboose und den anderen angelaufen.
„Genau, hören sie auf hier so rumzuschreien.”, sagte Dinah ruhig, doch man merkte genau, dass sie vor Wut kochte, Buffy legte ihr schnell eine Hand auf die Schulter.
„Was wollten sie mir eigentlich jetzt so dringend sagen?”
Die Aufsicht wand sich wieder dem Bremswagen zu:„Wenn man in ein öffentliches Schwimmbad geht hat man sich gefälligst an die Regeln zu halten!”
„Woohaa beruhigen sie sich Mal!”, sagte Buffy.
„Was hab ich denn falsch gemacht?”, wollte Caboose wissen.
„Man darf nicht vom Beckenrand springen, man muss sich vor dem ins Wasser gehen duschen, man darf keine Leute ins Wasser schubsen...”
„Ja gut ich hab Elec ins Wasser geschubst aber sonst hab ich doch alles richtig gemacht”, unterbrach Caboose die Aufsicht.
„Geh und lies das Schild vor der Liane, dann weißt du was du falsch gemacht hast!”, schrie die sichtlich wütende Aufsicht.
„Gehen sie doch selbst oder können sie nicht lesen?”
„Da muss ich dem Bremser ausnahmsweise Mal Recht geben!”, mischte sich Greaseball ein.
„Das ist ja wohl die Höhe hier!”
„Kommt, bevor der sich weiter aufregt gehen wir lieber!”, sagte Electra.
„Genau!”, stimmten die anderem ihm zu, bahnten sich einen Weg durch die Menschenmenge, die sich um die wütende Aufsicht gebildet hatte und diese anglotzten, packten ihre Sachen und gingen aus dem Schwimmbad.
Caboose drehte sich vor dem Ausgang noch einmal um und salutierte der Aufsicht zu, während er verrückt lachte.

„Woohaa Leute, der war ja mal mega schlimm!”, meckerte der Bremser, nachdem sie wieder zuhause waren.
„Aber lustig war es doch trotzdem!”, meinte Buffy lachend.

=====================================


So jetzt seid ihr am Ende angekommen... Ich hoffe euch hat's gefallen und lasst mir doch eure Meinung dazu da!
Ich hab ja gesagt, dass die Geschichte auf einer wahren Begebenheit beruht, dazu jetzt: Also ich hab in etwa das erlebt, was den Starlight-Zügen hier passiert ist. Dieses Jahr im Sommer mit ein paar Freunden und dieser überaus netten Aufsicht... Aber es war wirklich lustig.
Und auf die Idee zu dem OS bin ich dann gekommen als meine gute Freundin RealCBsDinah (die übrigens ne ganz tolle Geschichte Grad schreibt) mir eine Fanart von Bademode im Starlight-Stil geschickt hat ;)
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast