Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Dies, das, Ananas

von -Aquila-
GeschichteAllgemein / P12
13.09.2019
11.09.2020
8
6.567
5
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
13.09.2019 508
 



„Warum lügen Menschen?“ fragt Person 2 aus einer spontanen Eingebung heraus.

„Weil es für den, der lügt, einfacher ist statt der Wahrheit eine Lüge zu erzählen.” antwortet Person 3.

„Weil der, der lügt, den anderen nicht verletzen will.” antwortet Person 1.

„Aber es fügt der anderen Person doch nur Schaden zu, wenn sie es irgendwann herausfindet.” sagt Person 2.

„Vielleicht findet sie es nicht heraus.” so Person 1.

„Wieso sagt man nicht einfach gleich die Wahrheit? Auch wenn sie manchmal wehtut, eine Lüge tut oft noch mehr weh.” sagt Person 2.

Person 3 nickt.
„Ich finde Lügen auch schlecht, aber manchmal macht man es einfach unbewusst. Wenn es zum Beispiel darum geht, ob jemand - ich nenne ihn mal A -  jemand anderen - ich nenne ihn mal B - fragt, ob sie gemeinsam etwas machen wollen, B zwar mitmachen könnte, aber keine Lust hast und deswegen sagt, er hat - beispielsweise - keine Zeit. War das verständlich?“

Person 1 und 2 nicken nach kurzem Überlegen.

„In diesem Fall muss ich zugeben, dass ich dich vorher belogen habe.“ Person 2 sieht Person 3 schuldbewusst an.
„Als du vorhin gefragt hast, ob einer von uns auch noch aufs Klo muss, habe ich nein gesagt, obwohl ich nur zu faul war, aufzustehen und mitzugehen. Tut mir leid.”
Jetzt steht Person 2 auf und geht aufs Klo. Person 1 und 3 schauen ihr nach.

„Kleine Lügen finde ich nicht soo schlimm, solange sie sich nicht häufen.” sagt Person 2, als sie wiederkommt. „Es ging mir eher um die großen Lügen, die andere ernsthaft verletzen. Das gerade hat dich ja nicht ernsthaft verletzt, oder?

„Nein.“ gab Person 3 wahrheitsgemäß zu.

„Ich finde es ebensowenig schlimm, wenn man sich als Freunde nicht immer alles erzählt. Natürlich freut es mich, wenn ihr mir vertraut, aber ich würde es euch nicht übel nehmen, wenn ihr ein Geheimnis für euch behaltet. Du hättest mir das damals nicht erzählen müssen.” Person 2 sah zu Person 3. Person 3 wusste, wovon sie sprach, Person 1 auch, weil sie damals dabei gewesen war. „Aber es freut mich, dass du es getan hast. Weil es ja schon zeigt, dass man sich als Freunden vertraut.”
Person 1 und 3 nickten, als Zeichen, dass sie derselben Meinung waren wie Person 2.

„Ich muss aufs Klo, noch wer?“ fragte Person 1. Person 2 und 3 schüttelten den Kopf und diesmal log keiner.



Hallo :)
Diesmal keine Fanfiktion, sondern das hier. Eine Sammlung an tiefsinnigen Gesprächen, die meine Freunde und ich ab und an führen, zum Teil abgewandelt, gekürzt oder von mir verlängert.
Die Idee dazu, diese Gespräche aufzuschreiben, kam mir als ich in dem Buch Quality Land die Gespräche zwischen Peter und dem Alten gelesen habe. Mir ist aufgefallen, dass ich ziemlich gerne über so Zeug rede, generell diskutiere.
Wenn ihr auch Gedanken zu den Themen, um die es hier geht, habt, könnt ihr mir diese gerne in einem Review oder wie auch immer mitteilen. Es würde mich interessieren, was es noch so für unterschiedliche Meinungen gibt.
Updates kommen voraussichtlich sehr unregelmäßig

Bis demnächst, Aquila
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast