Brooklyn & Jersey

GeschichteAbenteuer, Freundschaft / P18
Danny "Danno" Williams Grace Williams Lou Grover OC (Own Character) Steve McGarrett
13.09.2019
14.01.2020
8
5705
1
Alle Kapitel
14 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Hallo ihr lieben,
ich hab damit echt nicht gerechnet, doch habe ich tatsächlich eine neue 5-0 Story für euch. Die Story kam mir plötzlich in den
Sinn und was geschrieben werden will, dass sollte man auch schreiben ;).

Viel Spaß beim lesen und ganz liebe Grüße. Ich geh dann jetzt mal schlafen, ich komme nämlich gerade von der Arbeit. Ein hoch auf Nachtdienst XD

Eure Fozzyholic <3

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Huch, was macht ihr denn schon wieder hier? Ich dachte, das war es bei uns mit euch. Tja, wie sagt man so schön?! Unverhofft kommt oft XD.
Wo wir uns gerade befinden? Ich sitze gerade mit der kompletten 5-0 Task Force und deren Ohana, bei den McGarretts im Garten.
Warum? Die kleine von Sky und Steve wird heute 1.

Was ihr in den letzten 6 Monaten verpasst habt?! Lasst mich mal kurz überlegen…
Hmmm… Ich habe von der Uni, an der Grace studiert, ein Angebot erhalten Musik zu unterrichten. Natürlich, habe ich dies angenommen. Trotz allem, gebe ich bei mir zu Hause noch weiter Klavier Unterricht. Welcher jetzt aber nur noch an 3 Nachmittagen in der Woche bei mir stattfindet. Im Steve’s gebe ich auf Grund dessen, jetzt nur noch einmal im Monat auf einem Samstag einen Auftritt.
5-0 läuft weiterhin rund, auch wenn Danny und Steve kürzergetreten sind. Die alten Mitglieder kommen weiterhin regelmäßig zu Besuch und an Fällen war nix spektakuläres die letzten Monate dabei.
Danny spielt weiterhin den Mönch, weshalb es immer öfter bei Sky und ihm knallt. Da sie ihn ständig versucht zu verkuppeln. Ich persönlich, habe dieses unterfangen mittlerweile aufgegeben. Ich hatte einfach keinen Bock mehr, mir das ganze gemotzte deswegen zu geben.  Ihr wisst ja, wie er sich in Rage reden kann.
Steve & Sky sind das vorzeige Pärchen schlechthin, was einem manchmal etwas Sodbrennen macht bei so viel Harmonie. Den Job als Eltern bewältigen sie wirklich sehr gut und überlegen gerade, ob sie Kind Nummer zwei in Planung nehmen sollen.
Zu guter Letzt jetzt auch noch etwas zu unsere kleinen Debbi.
Die Kleine ist einfach nur Zucker. Nicht nur das sie Charme ohne Ende hat, auch so ist sie sehr gut in ihrer Entwicklung. Nicht nur das sie schon läuft als wenn es keinen Morgen geben würde, nein sie spricht auch tatsächlich schon etwas mit uns. Wobei ich sagen muss, das sie sich mit dem Reden ruhig noch etwas Zeit hätte lassen können. Warum? Ganz einfach Danny hatte nichts Besseres zu tun als ihr Blödsinn beizubringen. Er wollte ihr beibringen, mich Brooklyn zu nennen, da er dies so lustig findet. Nur leider bekommt die Kleine das Wort Brooklyn noch nicht hin, so dass ich für sie jetzt Tante Brooky bin. * seufz *
Als retour dafür, versuche ich gerade der kleinen das Wort Schmalzlocke beizubringen. Ich weiß, viel zu schwer für so einen kleinen Pampers Rocker. Aber das Ergebnis ist auch nicht schlecht, denn sie nennt ihn jetzt Onkel Schnalzsocke! Nicht wirklich, dass was ich wollte aber alle anderen amüsieren sich da immer. Ihr müsstet Danny sein Gesicht sehen, wenn sie ihn so nennt. Einfach nur köstlich. :,D


Aber jetzt genug davon, lasst uns zurück ins hier und jetzt.
Danny: „Na, worüber denkst du gerade so angestrengt nach?“ Eine Flasche Bier taucht vor meiner Nase auf, während er sich neben mich setzt. Dabei nehme ich ihm, zum Dank nickend, das Bier aus der Hand.

Gwendolyn: „Über nichts Besonderes. Ich lasse einfach nur die Eindrücke auf mich wirken.“ Während er mich Mustert, zieht Danny eine seiner Augenbrauen kraus.

Danny: „Ich glaube dir kein Wort.“ Ich schüttle belustigt meinen Kopf.

Gwendolyn: „Tu was du nicht lassen kannst. Ich habe wirklich an nichts Besonderes Gedacht. Außer dass ich es hier mit euch wirklich gut getroffen habe.“ Er legt einen Arm um meine Schultern und schenkt mir ein breites Lächeln.

Danny: „Ja das gast du tatsächlich. Besonders mit mir.“ Ich stupse ihm mit meinen Ellenbogen in die Seite und lache.

Gwendolyn: „So bescheiden wie immer, du Spinner.“ Wir beide lachen Herzlich auf, doch kommt er nicht zum Antworten, da wir von Debbi unterbrochen werden.
Diese steht mit ausgestreckten Armen vor mir und schaut mich Erwartungsvoll an. „Na, was möchtest du Sternchen?“

Debbi: „Arm!“ Ich lege den Kopf schief und schaue sie sanft an.

Gwendolyn: „Bitte? Das kannst du doch auch anders sagen oder?“ Die kleine verzieht ihr Gesicht zu einem Schüppchen und schaut mich groß an.

Debbi: „Debbie möchte auf Arm, Tante Brooky.“ Ich schenke ihr ein liebevolles lächeln und reiche meine Flasche rüber zu Danny.

Gwendolyn: „Hier halt mal. Ihr Wunsch ist mir Befehl Prinzessin.“ Die kleine gluckst vor Freude, als ich mich zu ihr runter beuge und meine Arme nach ihr ausstrecke. Jetzt haben wir hier eine Glückliche und Zufriedene kleine Maus auf meinem Schoss sitzen.

Den restlichen Tag blieb die Stimmung der kleinen auch so, denn schließlich sind alle hier versammelt, welche sie lieb hat.
Review schreiben