Onshots H&A

von riverday
OneshotHumor, Romanze / P12
Dr. Anja Licht Franz Hubert
12.09.2019
12.09.2019
1
808
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
,,so sie haben uns angerufen?",fragte Hansi. ,,ja das habe ich. Ich bin Corinna Tschuma.",sagte sie und streckte die Hand aus. ,,achso dann sind sie die Chefin von diesem Möbelland.",sagte Hubsi. ,,die stellvertretende vom Chef.",sagte Corinna und blickte zu Boden. ,,das ist Frau Gabie Schondorf. Sie meinte das ihr was geklaut worden ist.",sagte Frau Tschauma. ,,Guten Tag.",sagte Frau Schondorf und gab jedem die Hand. Bei Hubsi drückte sie ein bisschen fester. ,,Polizeiobermeister Johannis Staller mein Name. Das ist der Kollege Hubert." ,,Grüss Gott",sagte Hubsi und lächelte. ,,was ist denn ihnen Gestohlen worden?",fragte Hubsi. ,,Meine Handtsche.",sie lächelte Hubsi verliebt an. Hansi merkte das. ,,so ich ruf mal die Anja an.",er nahm sein Telefon und rief Anja an. Nach ein paar Minuten kam Anja in das Möbelhaus. ,,Grüss Gott. Ich bin die Frau Licht von der Patologie. Warum ich aber hier bin weiß ich nicht genau.",sagte Anja. Frau Tschauma erklärte ihr es. Aber Anja hörte nicht zu. Sie blickte die ganze Zeit auf Frau Schondorf. Sie knirschte leise mit den Zähnen. Sie musste sich ein Knurren unterdrücken. Als Frau Tschauma fertig war ging Anja weg. ,,so mein Schatz. Eigentlich wollte ich nicht hier her aber weil du ja da bist komm ich gerne.",sagte Anja und küsste Hubsi. ,,Grüss Gott ich bin die Freundin vom Kollegen Hubert.",Anja gab Frau Schondorf die Hand. ,,Ä Gruss Gott.",antwortete sie verwirrt. ,,Schön das du da bist.",Hubsi guckte sie verliebt an. ,,für dich immer gerne.",sie küsste ihn nochmal. Hubsi nutzte die Gelegenheit und zog Anja an sich und küsste sie nochmal. Dieses mal nur leidenschaftlicher. ,,so wenn ihr beide dann da auch mal fertig seit könnte Anja uns Helfen.",sagte Hansi und machte diesen schönen Moment natürlich wieder mal kaputt. ,,ja wart ich komm.",sagte Anja etwas genervt. Sie zog hubsi hinter sich her an der Hand. ,,und was soll ich da jetzt machen?",fragte Anja. ,,du sollst die Fingerabdrücke untersuchen." ,,Hansi das ist jetzt nicht böse gemeint aber ich bin Patologin. Ich untersuche die Fingerabdrücke für Leichen. Und nicht wenn was gestohlen wurde. Tut mir leid aber hier bin ich raus.",Anja drehte sich um so das sie ihrem Freund in die Augen sehen konnte. Sie sah aus dem Augenwinkel das die etwas kleinere Frau trotzdem Hubsi begutachtete. ,,schatz wenn du heute Abend nach Hause kommst kannst du ja deine Handschellen mit bringen.",sagte Anja mit einem zweideutigen Unterton. ,,gerne. Es dauert ja nicht mehr lange. Wir lösen schnell den Fall.",hubsi guckte ihr tief in die Augen. ,,ich freu mich schon Herr Komisar.",Anja küsste ihn nochmal und ging dann. Hubsi guckte ihr hinter her. ,,wir gucken uns ein bisschen um.",sagte Hansi und ging vor. Hubsi folgte ihm. Als sie bei einer Frau in der Betten Abteilung vorbei kamen sahen sie die Handtasche. ,,es tut mir leid. Die Tasche lag da einfach. Ich dachte die hätte jemand verloren. Ich wollte sie in meiner Pause zum Chef bringen. Ehrlich." ,,wie heißen sie überhaupt?",fragte Hubsi. ,,Marie Klaus." ,,okay. Hier ist ihre Handtasche.",Hubsi gab der Frau schondorf die Tasche. ,,vielen Dank. Wenn sie wollen kann ich sie gerne zum Kaffee einladen.",sie guckte ihn in die Augen. ,,tut mir leid. Ich hab eine Freundin und bin glücklich mit ihr.",Hubsi ging an ihr vorbei.

~am Abend~

,,hallo mein schatz.",rief Hubsi und kam durch die Haustür. ,,na? Habt ihr die gestohlene Tasche gefunden?",fragte Anja die in der Küche stand und etwas trank. ,,ja haben wir. War so ne Frau aus der Betten Abteilung. Wo ich die Betten gesehen hatte musste ich daran denken was du vorhin gesagt hast das mit den Handschellen.",Hubsis Hände umfassten nun Anjas Hüften. Er stand so dicht an ihr das kein Blatt Papier durchgepasst hätte. ,,so hast du? Warum nicht an die Frau Schondorf?",fragte Anja mit ernster Stimme. ,,bist du etwar eifersüchtig? Sie hat versucht mit mir zu flirten aber ich hab ihr gesagt das ich eine Freundin hab und das ich glücklich bin." ,,so hast du ihr das so gesagt?",fragte Anja und stellte das Glaß wieder weg. ,,ja hab ich. Sag bist du eifersüchtig?" ,,warum sollte ich eifersüchtig sein?",Anja hatte sich in der Zeit umgedreht und blickte Hubsi in die Augen. ,,doch du bist eifersüchtig. Das ist so süß." ,,schatz was soll das? Ich bin nicht eifersüchtig." ,,Anja ich merk das doch. Deine Augenbraue zuckt doch. Es ist doch nicht schlimm eifersüchtig zu sein." ,,ja okay. Sie hat dich halt so angeguckt." ,,Egal wie die mich angeguckt hat. Du bist die einzigste mit der ich ins Bett geh.",hubsi küsste Anja leidenschaftlich. Anja zog aus Hubsis Hosentasche die Handschellen. ,,ich hab dir ja vorhin was versprochen.",Anja ließ die Handschellen um den Finger baumeln. ,,mit Vergnügen.",hubsi trug Anja wie eine Braut zum Schlafzimmer.

~Review sind gerne erwünscht :) mit einem Feedback und Rückmeldung :)
Review schreiben