Meine Familie

von xSarax3
OneshotRomanze, Familie / P12 Slash
Anthony "Tony" DiNozzo Leroy "Jethro" Gibbs
11.09.2019
11.09.2019
1
931
3
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
 
Hallo :) ich habe vor drei Wochen angefangen hier ein paar Storys zu lesen und war sofort total begeistert deswegen habe ich mir überlegt es hier auch mal mit einer TIBBS Story zu probieren :) Da ich es nur ausprobieren wollte, ist es auch nur etwas kleines geworden. Ich hoffe es gefällt euch trotzdem :) Danke an heavensnotenough fürs Beta lesen :)
***********************************************************************************************

Müde trinke ich meinen heißen Kaffee, den ich mir vorhin geholt habe und freue mich tierisch auf zu Hause. Apropos zu Hause, ich muss hier noch etwas erledigen, während meine anderen Agenten ihren Abschlussbericht schreiben, da wir es endlich geschafft haben, den Mörder eines Marine Corps zu Verhaften.

Ja und eigentlich müsste ich auch meinen Abschlussbericht schreiben, doch Director Leon Vance will das ich endlich einen neuen Agenten einstelle. Wieso? Mein bester Senior Field Agent, Anthony DiNozzo hat vor knapp fünf Monaten aufgehört mein Agent zu sein.

Es ist nicht so, dass ich keine anderen Agenten zur Probe hatte, doch entweder habe ich ihnen gekündigt oder sie sind freiwillig gegangen. Es kommt einfach niemand an Tony ran und ich wette, wenn ich nachher nach Hause komme, wird er gemeinsam mit unserer kleinen Tochter auf der Couch auf mich warten und fragen ob ich endlich einen Nachfolger für ihn habe.

Ja was soll ich sagen? Tony und ich sind schon seit vier Jahren zusammen und seit zwei sogar verheiratet. Am Anfang hatten wir es niemanden gesagt, da keiner von uns versetzt werden wollte, doch irgendwann wurden wir erwischt wie wir uns geküsst haben. Eventuell habe ich auch vergessen den Stopp Schalter im Fahrstuhl zu drücken.

Doch Gott sei Dank wurden wir nicht versetzt, nein, unser Director Vance meinte solange wir keine Zärtlichkeiten im Großraumbüro austauschen sieht er darüber hinweg, dass zwei seiner Agenten zusammen sind und ja manchmal haben wir uns hinreissen lassen und haben uns einfach geküsst. Solange sich niemand beschwert, sah ich es nicht als Problem. Es war auch wirklich selten, dass wir uns erlaubt haben uns im Büro zu küssen.

Jedenfalls haben wir uns entschieden, dass wir ein Baby adoptieren wollen und da hat es sich angeboten, dass wir beide verheiratet sind und einen gut bezahlten Job haben. Kaum hatten wir damals den Entschluss gefasst, einen Tag frei zunehmen und alles zu regeln, dass wir ein Baby haben. Und plötzlich ging das alles so schnell, uns wurde gesagt, dass wir eine große Chance haben ein kleines Baby zu bekommen und tatsächlich etwas später hatten wir eine Frau in unserem Haus die sich alles angeguckt hat.

Nur um uns daraufhin zu sagen, dass es ein kleines Mädchen gibt, die wir haben könnten, weil ihre Mama sich für uns entschieden hat. Doch dann gab es diesen einen kleine Haken, einer von uns muss zu Hause bleiben, um für die Kleine da zu sein.

Für mich war es eigentlich klar, dass ich zu Hause bleibe, da ich schon Erfahrung mit Kindern habe.  Und Tony sollte eigentlich das Team übernehmen und meinen Job bekommen. Doch nach einem hin und her und dem Argument, dass ich mich langweilen würde, wenn ich nur zu Hause herumsitze wenn meine Tochter schläft, haben wir uns dann doch entschieden, dass Tony zu Hause bleibt.

Und jetzt hoffe ich immer, dass ich pünktlich nach Hause kommen kann, um unserer Tochter Gute Nacht zu sagen oder sie noch mal zu sehen. Doch leider ist es nicht so einfach in einer Bundesbehörde zu arbeiten und dann zu hoffen, dass ich früh gehen kann. Und wenn ich es mal nicht schaffe nach Hause zu kommen, kommen meine Lieblingsmenschen ins Büro.

Ich liebe es so sehr, wenn die Kleine hier ist, vor allem weil die kleine Grace Kelly Gibbs von allen geliebt wird und ich ein paar Minuten mit meinem Mann haben kann, der im Übrigen nicht mehr DiNozzo heißt sondern meinen Nachnamen angenommen hat. Ich glaube das war auch so ein Grund wieso Tony lieber zu Hause bleibt, anstatt das Team zu übernehmen.

Gerade wollte ich mir die Akten angucken, um mir endlich einen neuen Agenten zu holen, als die Fahrstuhltür aufgegangen ist und eigentlich würde es mich auch nicht interessieren wer da gerade um die Zeit gekommen ist, als ich ein Baby lachen gehört habe.

Strahlend habe ich Tony gesehen, der gerade mit Grace zu mir gekommen ist. Natürlich haben das die anderen Agenten mitbekommen und wollten in den Kinderwagen gucken, doch Tony war schneller. Nach einem kurzen Begrüßungskuss hat er sich auf meinem Schoß gesetzt.

„Was macht ihr beide denn hier?“
„Grace und ich wollten den Papa abholen. Außerdem habe ich mit Vance gesprochen. Es ist in Ordnung, wenn du heute früher gehst, da ich ihm versprochen habe, dass wir die Akten von den Agenten mit nach Hause nehmen werden, um dort zu entscheiden wer mein Nachfolger wird. Vielleicht ist die Entscheidung einfacher, wenn ich mitentscheide“

Schulter zuckend hat er unsere Hände miteinander verschränkt. Vielleicht hat Tony recht, vielleicht fällt es mir einfacher einen anderen Agenten im Team zu haben, wenn Tony selber entscheidet wer sein Nachfolger ist. Nickend habe ich meinen Ehemann angeguckt.

Schnell haben wir die Akten in den Kinderwagen gepackt, ich habe mich von meinem Team verabschiedet und sie auch in den Feierabend geschickt, ehe ich mich mit Tony und Grace auf den Weg gemacht habe. Ich kann es nicht glauben. Endlich habe ich wieder meine eigene kleine Familie und endlich freue ich mich auf den Feierabend und darauf auch mal mit meinem Ehemann an dem Boot zu bauen, wenn unsere kleine Grace in ihrem Bett liegt und schläft.
Review schreiben