Ein normaler Tag in Camp Half-Blood

GeschichteAllgemein / P6
Clarisse La Rue Connor Stoll Jake Mason Katie Gardner Travis Stoll Will Solace
11.09.2019
11.09.2019
1
1456
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Es war früh morgends im camp Half-Blood. Gerade ging die Sonne auf. Der großteil des Camps war noch im Bett, nur die Apollohütte war schon auf den Beinen. Sie kamen nacheinander aus ihrer Hütte. Manche noch ziehmlich verschlafen, manche bereits hell wach. Sie liefen zusammen zum Meer und sahen sich vom Strand aus den Sonnenaufgang an. Während sie dort saßen begann auch der Rest des Camps sich zu regen, wie auch die Hermeshütte. So ließen es sich die Stoll Geschwister nicht entgehen, ihren ersten Streich an diesem Tag zu spielen. Währed die Apollohütte also noch am Wasser saß und den Sonnenaufgang bewunderte, schlichen sich Travis und Connor in die Hütte 7 und machte sich ans Werk. Zwei Minuten später schlichen sie sich schon wieder raus und machten sich auf den Weg in ihre Hütte. Schließlich musste es ja nicht unbedingt auffallen, dass sie mal kurz in Apolloshütte gewesen sind. Einige Zeit blieb es noch ruhig im Camp, doch nach und nach kamen die Campbewohner aus ihren Hütten und spätestens als die Areskinder wach waren konnte keiner mehr schlafen. Sie brüllten den Campern Verwünschungen zu, und forderten sie zu einem Kampf heraus. Doch die Camper wurden erlöst, als das große Muschelhorn erklang und somit das Frühstück verkündete. Sie kamen von überall her und begannen zu essen. Als fast alle eingetroffen waren, erhob sich Chiron und sagte: „Guten Morgen. Bevor ich beginne euch das heutige Programm vorzustellen, könnte jemand von euch bitte in Hütte 15 gehen und Clovis und seine Geschwister zum Essen hohlen?“ Keiner war überrascht, als sich Clarisse meldete und sofort aufsprang. Jemanden zu wecken, oder generell zu verärgern, das konnte sie gut. Keine 10 Minuten später kam sie mit der gesammten Hypnoshütte zu den anderen zurück. Niemand schaffte soetwas, niemand konnte die Hympnoshütte so schnell aus ihrer Hütte locken. Niemand, außer Clarisse La Rue. Niemand wusste wie sie das immer schaffte. Wahrscheinlich hielt sie Clovis ein Messer an den  Hals und brüllte seinen Hüttenmitbewohnern Befehle zu. Da nun alle da waren, erhob sich Chiron erneut und dankte Clarisse, bevor er weiter erzählte: „Nun, erstmal schön, dass nun alle da sind. Ein herzliches Guten Morgen auch an unsere Nachzügler aus Hütte 15. Direkt nach dem Essen wird Hütte 9 die Hütteninspektion durchführen. Vormittags werdet ihr freie Zeit zur verfügung haben um beispielsweise in der Arena oder der Lavawand zu üben, denn heute Nachmittag werden wir, wie jeden Freitag Erobere die Flagge spielen. Da wir wieder den ersten Freitag eines Monats haben, werden auch die Teams neu gewählt. Dieses Mal darf die Hermeshütte und die Areshütte ihre Teamkamaraden wählen. Macht euch schonmal darüber gedanken, sodass wir heute Nachmittag schnell beginnen können!“ Nachdem er ausgesprochen hatte, aßen die Camper noch zu ende und verschwanden dann noch in ihren Hütten um sie noch schnell zu putzen. Als Apollos Kinder gerade ihre Hütte betraten, folgte ein knall und dann schrie jemand aus Hütte 7: „Stoll! Das werdet ihr büsen!“ Auf der anderen Seite des Camps lachten sich Travis und Connor darüber kaputt, wie gerade die Stinkbombe hochgegangen ist und zusätzlich zu dem Geruch, auch noch die ganze Hütte in Chaos verwandelt hat. Doch lange hatten sie nicht mehr zu lachen, da Austin, mit Pfeil und Bogen ausgerüstet, auf sie zukam. Sie waren klug genug und ergriffen schnell die Flucht.

Nachdem auch die Hephaistos Hütte mal das Frühstück beendet hatten, ging Jake Mason los, um die Hütteninspektion durchzuführen. Hütten 1-3 waren nicht bewohnt. Hütte 4, die Hütte von Katie Gardner war aufgeräumt und im Inneren der Hütte roch es nach Lavendel, den die Demeterkinder überall wachsen liesen. In Hütte 5 lagen die Waffen überall herum, und es war auch niemand in der Hütte, der vorhatte diese wegzuräumen, da die Areskinder wohl alle in der Kampfarena waren. Hütte 6 war einigermaßen in Ordnung. Doch bei Hütte 7 war Jake echt überrascht: „Man Will, was ist denn hier passiert? Ist hier eine Bombe eingeschlagen?“ Überall lagen Dreckklumben herum und auch die Kleidungsstücke und Waffen der Hüttenbewohner lagen überall auf dem Fußboden herum „Glaub mir!“, meinte Will, der Hüttenälteste der Apollohütte, „Das schlimmste ist schon längst beseitigt. Travis und Connor waren heute wohl schon zu früh wach!“ Das war klar, denn Hütte 7 alleine, würde nie solch ein Chaos produzieren. Aber trotzdem bekamen sie eine sehr schlechte Bewertung. Die nächsten Hütten waren wie immer. Jakes eigene, war ganz in Ordnung, die der Aphroditekinder wie gewöhnlich sauber. Sauber ist dabei noch untertrieben. Jedes Detail stimmte. Jake verstandt diese Hütte echt nicht. Er hatte es nämlich lieber mit ein wenig dreck und Motoröl an den Fingern, währed Hütte 10 schon wegen der kleinsten Falte in der Kleidung rumheulte.
Als nächstes kam die Hermeshütte. Sie war unordentlich, eigentlich wie immer, aber dennoch schnitt sie im Vergleich zur Apollohütte besser ab. Eigentlich war es schon ganz schon schlau, was die Stoll Zwillinge mit Hütte 7 gemacht haben, schließlich musste sonst immer ihre Hütte den Küchendienst erledigen. Die nächsten Hütten waren eigentlich durchschnittlich aufgeräumt, das lag aber auch daran, dass die Nebengötter nich allzu viele Kinder haben, die viel Chaos anrichten können.
Nach der Hütteninspektion ging Jake in die Arena. Dort fand er wie erwartet auch schon Clarisse auf , die wie erwartet, wieder alle Camper mit dem Schwert besiegte. Sie wusste, dass sie die beste Schwertkämpferin ist, und genau das genoss sie auch so sehr. Vorallem wenn neu angekommene Camper meinten sie könnten es versuchen mit ihr aufzunehmen. Im endeffekt hatten sie ein paar neue Narben oder mussten mit etwas Pech sogar zu den Apolloleuten in die Krankenstation gebracht werden. Denn Clarisse gewann immer. Nicht nur bei Eroberung der Flagge, sondern auch bei jedem Einzelwettkampf. Und genau deshalb wollte sie für den Nachmittag das perfekte Team. Damit sie auch wieder gewinnt. Sie lies ihren Blick durch die Arena schweifen, um festzustellen, dass das doch gar nicht zu einfach ist, wie sie es sich gedacht hatte. Auf jeden Fall wollte sie die Apollohütte in ihrem Team haben. Sie waren nämlich nicht nur Scharfschützen, sondern auch viele Hüttenbewohner und sie konnte so viele Krieger wie nur möglich gebrauchen. Sie ging direkt zu Will um ihn davon zu überzeugen, denn wenn Hermes Wills Hütte auch in ihrem Team haben wollen, dann dürfte Will entscheiden, und Clarisse konnte nicht zulassen, dass Hütte 7 sich Hermes anschließt. Also ging sie zu ihm: „Hey Will, kleiner Tipp, wenn ihr heute Abend gewinnen wollt, dann schließ dich der Areshütte an, wir sind die Besten und wir werden siegen. Also, bist du dabei?“ „Ähm, klar, wieso eigentlich nicht?“, meinte Will leicht verwirrt. Zufriden marschierte Clarisse davon. Will konnte zwar nicht ganz verstehen, wieso Clariss, das jetzt unbedingt schon geklärt haben wollte, aber gut. Schließlich hatte er noch eine Rechnung mit Travis und Connor offen, nachdem sie seine Hütte so verwüstet hatten. Er nahm sich seinen Bogen und begann zu trainieren. Zu schnell verging der Vormittag, als das Muschelhorn erklang und alle Camper zum Essen rief. Nach dem Essen musste seine Hütte noch das ganze Geschirr abspülen, als Strafe dafür, dass ihre Hütte von den Gebrüder Stoll verwüstet wurde. Vielen dank auch! Dachte sich Will.
Nun hatten sie nicht mehr viel Zeit. Sie schnappten sich ihre Waffen, zogen sich ihre Rüstungen an und trafen sich in der Arena, um die Teams auszuwählen. Gerade als Will ankam stritt sich Clarisse mit Travis darüber, wer den nun das Pech hat, die Hypnoshütte in sein Team aufnehmen zu müssen. Im endeffekt verlor Travis die Debatte. Die Teams sahen so aus:
Team rot: Ares, Apollo, Hephaistos, Aphrodite, Iris, Nemesis, Nike
Team blau: Hermes, Athene, Hypnos, Dionyssos, Demeter, Hebe, Tyche, Hektate
Chiron gab das Signal und das Spiel begann. Katie freute sich gar nicht darüber, dass sie und ihre Hütte mit den Chaos Stoll Brüdern in einem Team waren. Doch sie machte das Beste daraus. Sie stellte sich an die Verteidigungslinie, naja, besser gesagt: darüber. Sie saß auf einem Baum über der  Flagge ihres Teams. Eine Zeit lang war es still. Dann hörte sie etwas. Hinter ihr lief eine Person auf die Flagge zu. Katie reagierte sofort und befahl dem Efeu des Baumes, sich um die Knöchel der Person zu wickeln und sie somit zu fesseln. Als Katie nachschaute, wer diese Person war, entdeckte sie, dass es Travis Stoll war, den sie fesselte. Sie lachte erstmal los. Dadurch vergaß sie aber die Flagge zu bewachen und so näherten sich drei Gegner aus dem roten Team. Katie befreite Tavis schnell und so versuchten die beiden die drei Gegner davon abzuhalten, an die Flagge zu gelangen. Doch da sie nur zu zweit, gegen drei Areskinder waren, scheiterten sie und das rote Team gewann.
Nach dem Spiel saßen noch alle am Lagerfeuer rösteten Marschmallows, und manche machten sich auch Stockbrot. Sie sangen noch Lieder und lachten über den Tag. Irgendwann schickte Chiron alle ins Bett und so trudelten alle langsam in den Hütten ein, als plötzlich ein knall aus einer Hütte kam „STOLL!“
Review schreiben