Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

We are the Hearts

SongficDrama, Liebesgeschichte / P12 / MaleSlash
Newt Thomas
11.09.2019
11.09.2019
1
1.225
7
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
11.09.2019 1.225
 
Ich habe vor kurzem die Maze Runner-Triologie gesehen und die Plotbunnies haben natürlich nicht lange auf sich warten lassen. Die Bücher habe ich bis jetzt noch nicht gelesen, so please bear with me.

Hier ist ein The Death Cure OS, der eine gravierende Szene des Films... nun sagen wir mal repariert. Newtmas, The Death Cure Film Fix, Canon Character Death mentioned. Das dazugehörige Lied ist von EXGF - We are the Hearts. Hier der Link:

https://m.youtube.com/watch?v=FVpG-RtZFE0



***





We've walked and drawn our lines
We've put our weapons down
No visions turned to gold
And now we're blacking out



Newt hustete Blut, schwarzes Blut, während alles um sie herum zerfiel. Schüsse zerrissen immer wieder die Luft, es hallte in Thomas' Ohren nach, lauter als erträglich. Granatensplitter flogen herum, jede Explosion lauter als die Vorherige. Doch all das zählte nicht, in keinster Weise. Jetzt zählte nur Newt.


So we pull our feet through the gravel and stone
And the season storm is gonna be unknown



Newts Gewicht lastete auf ihm, Geröll gab Thomas einen unsicheren Stand und doch ging er unbeirrt weiter, zog den Blonden hinter sich her, flüchtete mit ihm durch Schutt und Asche, vor Feuer und der sengenden Hitze.


We, we are the hearts
Forever singing woo-hoo



Plötzlich gaben Newts Beine nach, er stürzte zu Boden. "Nein! Newt! Hey, steh auf, steh auf. Steh auf, bitte. Minho! Das Serum, hol' das Serum!" Thomas' Stimme versagte, sein Herzschlag kämpfte einen Sturm in seiner Brust, während er unter seinen Händen spürte, wie der Newts immer schwächer wurde. Den Horror niederkämpfend, versuchte er, Newt wiederzubeleben.


We're dancing through the smoke
And we don't mind the flames
Now we've become the ghosts
That you know by name



Immer wieder, immer wieder, immer wieder. Thomas fürchtete, Newt die Rippen zu brechen. Zehn. Zwanzig. Dreißig. Thomas wusste, tief in seinem Innern, dass es zu spät war. Atme. Atme. Atme! Er hatte verloren. Newt verloren. Alles verloren.


We, we are the hearts
Forever singing woo-hoo



Ein Schrei der Verzweiflung brach aus ihm hervor, die Hände noch an Newts Brust, sie war noch warm. Thomas strich blonde Strähnen aus der Stirn. So vieles hatte er noch sagen wollen, es gab noch so vieles.
'Ich liebe dich!' Mehr als alles andere.


Imagine we are higher than the sparrows
Casually we're breathing with the Pharaohs
Tragically we fall just like the arrows
You will hear our voices echo



Teresas Stimme hallte aus den Lautsprechern von den Wänden wider, er nahm sie jedoch kaum wahr. Newts Brustkorb wurde langsam kalt. Thomas' Tränen versiegten, doch er ließ Newt nicht los. Wollte nicht. Konnte nicht. "Thomas. Bitte. Du musst nur hierher kommen, dann ist alles vorrüber. Ich weiß, du wirst das Richtige-" Teresas Stimme brach ab, der Strom war ausgefallen. Thomas zitterte am ganzen Körper, als er sich langsam erhob und ging. Er hätte Newt retten können. Er hätte ihn retten können.

Hinter sich hörte er ein Husten, Schritte. Er drehte sich um und sein Herz machte einen Sprung. Newt! Thomas sah, dass Newt etwas schwankte und wollte zu ihm gehen, als dieser sich plötzlich umdrehte.

"Tommy..."

Irgendetwas klang verloren, in dieser Stimme, die er doch so geliebt hatte. Verloren. Als ihm klar wurde, was es genau war, griff Newt ihn auch schon an. Er wollte ihn nicht bekämpfen, alles an ihm wehrte sich gegen die Annahme, dass er ihm gefährlich werden könnte, doch Newt bewies ihm das Gegenteil. Unmenschliche Geräusche drangen aus ihm hervor und er schleuderte den Blonden von sich weg.

"Tommy... Bitte. Töte mich."

Thomas hätte schreien können. Kämpfte gegen Newt, schlug ihm die Pistole aus der Hand. Minho würde das Serum gleich bringen, dann wäre alles wieder gut.

Alles wieder gut.


We, we are the hearts
Forever singing woo-hoo



Newt zog ein Messer, Thomas kämpfte um sein Überleben, ohne dabei dem Blonden zu schaden. Als die Klinge in seinen Brustkorb stach, sirrte der Schmerz durch seinen Körper. Wie lange noch? Das Serum, wir brauchen das Serum! Eine falsche Bewegung und Newt erstarrte in Thomas' Armen, sein Atem rasselte mehr als ohnehin schon, schwarzes Blut lief ihm aus dem Mund. Ein Blick auf seine Brust später wusste Thomas, weshalb.

Das Messer.

Newt hustete. "Tommy... Ich liebe dich." Dann brach er zusammen. Thomas wollte ihn stützen, doch er hatte den Kampf verloren. Gegen den Brand, gegen den Teil von Newt, der seiner Rettung bedurft hatte. Er drehte sich um, Tränen in seinen Augen. Brenda und Minho standen dort, das Serum in ihren Händen.

Zu spät. Sie waren zu spät.


We've walked and drawn our lines
We've put our weapons down
No visions turned to gold
And now we're blacking out



Sofort stürzten sie auf ihn zu, auf Newt, um ihn zu retten. Thomas wusste, dass sie verlieren würden.

Dass sie bereits verloren hatten.

Er sah zu dem WCKD-Komplex und zog die Waffe. Er würde tun, wie von Teresa gewünscht, aber vorher Rechnungen begleichen. Ava Paige, Janson. WCKD sollte bezahlen.


You will hear our voices echo


***


Die Turbinen des Bergs vor Thomas rauschten noch lauter als das Feuer unter ihm, erzeugten heißen Wind. Der Geruch von Verbranntem, gemischt mit Benzin war brechreizerregend. Die Schusswunde, die Janson ihm zugefügt hatte, blutete unaufhörlich und er merkte, wie er ruhiger wurde.

Schwächer.

Teresa stützte ihn, versuchte immer wieder, ihn in den Berg zu hieven. Thomas griff nach Minhos Hand, doch er hatte einfach keine Kraft mehr, um sich festzuhalten, bis er eine nur allzu vertraute Stimme hörte.

"Bitte, Tommy. Bitte. Los, einmal noch! Streng' dich an! Leute, helft mir mal!"

Newts Hand zu ergreifen war viel leichter, als er dachte, sich festzuhalten, viel leichter, als er dachte. Newt hielt ihn fest. Immer. Schließlich lag er in der Laderampe, kaum bei Bewusstsein. Er spürte Teresa neben sich, den anderen erklärend, was bei WCKD geschehen war. Brendas geschockte Blicke angesichts seiner Wunde brannten sich geradezu in seine Seele und kurz darauf wurde er auch schon notdürftig versorgt. Bevor sich die Ladeklappe des Bergs schloss, konnte Thomas das Hauptquartier WCKDs in sich zusammenbrechen sehen. Es begrub alle darin mit sich, allen voran Ava Paige. Und Janson, der, wie Thomas vermutete, den Crank-Angriff ohnehin nicht überlebt haben könnte. Die letzte Stadt war dem Untergang nahe, WCKD war zerstört.


You will hear our voices echo


Thomas war sich sicher, dass Jorge sie nun zum sicheren Hafen fliegen würde. Ihn und die anderen Immunen. Gally, Brenda, Jorge, Teresa.

"Newt?" Seine Stimme klang kratziger als gewollt, trocken und erschöpft. Angesprochener drehte sich zu ihm um und kniete sich neben ihm, sein Blick haftete an den blutigen Verbänden an Thomas' Seite. Auch Newt trug Bandagen, dort wo das Messer ihn lebensgefährlich verletzt hatte.

"Ja?"

Thomas fühlte sich auf einmal schläfrig. Schläfrig und gänzlich erschöpft. Doch eines musste er dem Blonden noch sagen, bevor er einschlief.

"Ich dich auch."

Er spürte nicht mehr, wie Newt ihm einen sanften Kuss gab, wie er ihm Strähnen aus der Stirn strich und ihm das sanfteste Lächeln schenkte, dass es gab. Die Zukunft gehörte ihnen.


We, we are the hearts
Forever singing woo-hoo
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast