Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Kurzgeschichten

KurzgeschichteSchmerz/Trost, Liebesgeschichte / P6 / Gen
Andrea Herrera Lucas Ripley Maya Bishop Robert Sullivan
10.09.2019
20.09.2019
5
4.079
1
Alle Kapitel
10 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
10.09.2019 457
 
Diese kleinen „Geschichten“ sollten eigentlich mal Drabbles sein, doch die meisten sind dafür einfach zu lang :D
Ich hoffe dennoch das ihr Spaß an diesen kleinen Stücken haben werdet und würde mich über eure Rückmeldung dazu freuen.
Für Ideen bin ich natürlich gerne offen, ich schreibe wirklich sehr gerne und erst diese Show hat mir die Liebe zum Schreiben zurück gegeben :)

All diese „Geschichten“ handeln von Andrea Herrera und Robert Sullivan.
Ich hoffe ihr habt genauso viel Spaß an dem Pairing wie ich, denn ich spiele wirklich gern mit ihren Gefühlen und alles was dazu gehört :D

Solltet ihr vielleicht auch auf den Englischen Seiten herum geistern, dann kann es sein das euch ein Paar dieser Kurzgeschichten bereits begegnet sind, ich verstehe Englisch besser als ich es selbst sprechen und schreiben kann, daher sind diese Sachen etwas freier übersetzt :D









Der letzte Einsatz war gerade vorbei, Andy und Sullivan waren auf dem Weg zurück zur Wache und schwiegen sich an.
Sullivan war sauer auf sie, sie hatte mal wieder unnötig ihren Hals riskiert und das für ein Tier, welches von einem Bewohner in einem brennendem Haus vergessen wurde.
„Es tut mir leid.“ sagte sie, während sie ihre Augen auf dem Verkehr vor sich ließ, während sie den Einsatzwagen sicher zurück zur Station steuerte.
Es war bereits kurz nach eins in der Nacht und sie waren beide nur noch erschöpft und ausgelaugt.
„Das macht es nicht wieder gut.“ erwiderte Robert und Andy konnte genau hören was in ihm vor ging.
Seine Stimme verriet ihn.
Er war einfach in Panik geraten, als das Team versammelt vor dem brennendem Haus stand und dabei zusehen musste, wie es nieder brannte, während ihm aufgefallen war, das Andy gefehlt hatte.
Jeder versuch sie zu erreichen scheiterte und auch die Kollegen hatten nicht gewusst wo sie war.

„Dann riskiere nicht dein Leben einfach so leichtsinnig und denk daran das ich dich nicht verlieren will.
Der Hund war vor dir aus dem Haus, du hast dein Leben für ein Tier aufs Spiel gesetzt und ich konnte nichts tun.
Das Haus brannte einfach nieder und du warst nicht da.
Ich habe versucht dich zu erreichen, aber ich konnte es einfach nicht.
Weißt du eigentlich was ich für eine Angst um dich hatte?“ Andy seufzte, seit sie und der Captain ein Paar waren, hatte er einen enormen Beschützerinstinkt entwickelt.
Manchmal hatte sie das Gefühl das er sie am liebsten in Watte packen und nie wieder gehen lassen wollte.
„Ich liebe dich auch.“ erwiderte Andy, die einfach nicht wusste was sie zu seinem Gefühlsausbruch sagen sollte.
Sie wusste nur, das sie von nun an mehr auf sich aufpasste, auch wenn sie insgeheim froh war, das der Hund überlebt hatte.






Lasst mal von euch hören, wenn ihr mögt :)
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast