Nette Briefe und ein verhexter Snape

GeschichteAbenteuer, Familie / P6
Harry Potter James "Krone" Potter Lily Potter Lord Voldemort / Tom Vorlost Riddle
10.09.2019
05.10.2019
4
1956
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
Harry lag im Schrank und konnte kein Auge zumachen. Aus dem Wohnzimmer drangen Stimmen an Harrys Ohr. ˋWahrscheinlich aus dem Fernsehen ´ , dachte er, doch als er Vernons laute Stimme hörte, war er anderer Meinung. Leise stahl er sich aus dem kleinem Schrank und hörte gerade noch Petunia krächzten. Seine Schritte wurden schneller. Der Junge mochte Tante  Petunia zwar nicht, jedoch war sie die Schwester seiner Mutter, und er hatte das Gefühl, dass seine Mutter nicht gewollt hätte, dass sie sich verletzte. Mittlerweile stand Harry vor der Wohnzimmertür und schaute durch das Schlüsselloch. Leider erkannte er nichts, weil es zu klein war. Er öffnete mit einem leisem Knarren die Tür und was er da sah, ließ ihn im wahrsten Sinne des Wortes in Ohnmacht  fallen.

Als er wieder zu sich kam lag er in seinem Zimmer auf dem Bett. „Träume sind wunderbar“, murmelte der Junge. Harry schaute auf seinen Wecker. 9.54Uhr. ˋWarum hat Petunia mich so lang schlafen lassen ´fragte sich Harry. Er ging nach unten und sah zu seinem Erstaunen Tante Petunia beim Hert stehen und einen Kuchen verzieren. „Guten Morgen, kleiner Spatz!“, rief Petunia aus der Küche. Harrys Augen wurden groß. Als er in das Esszimmer  kam saßen dort der Rest der Familie und auf dem Tisch lagen - zu Harrys Erstaunen - ganz viele Geschenke. Tante Petunia kam aus der Küche und sang : „Happy Birthday to you Happy Birthday to you Happy Birthday lieber Harry Happy Birthday to you !“ In ihre Hand trug sie eine große Torte. Jetzt erinnerte Harry sich wieder. Er war 12.„Komm in meine Arme, mein Junge“, sagte Onkel Vernon mit Tränen in den Augen. Harry ging auf in zu und fiel zögernd in seine Arme. Auch Dudley war sehr nett. Er ging auf Harry zu und nahm ihn in die Arme. „ happy Birthday, alter Kumpel“, sagte er. Harry löste sich aus der engen Umarmung. Er war noch unsicher ,lächelte jedoch zaghaft.
Nach zwanzig Minuten hatte er alle Geschenke aufgepackt. Ein neues Bett, zwanzig Hosen - sie passten perfekt -  und T- shirts, ein Fahrrad mit Helm, und viele Bücher.  Als allerletztes packte er zehn Paar Socken aus. Auch diese waren passend in seiner Größe.  . ˋDas ist der beste Geburtstag Allerzeiten !´, dachte Harry. Mit diesem Gedanken ging er auch ins Bett.
Review schreiben