Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

~The secret of the white Wolf~

von Sunny23
GeschichteAbenteuer, Fantasy / P12 / Gen
Carlisle Cullen Embry Call OC (Own Character) Paul Lahote Sam Uley Seth Clearwater
09.09.2019
18.09.2021
237
235.594
6
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
15.09.2021 1.718
 
Der Tag Oder Eher Mittag Als ich Silas Endlich sagen Konnte wer ich bin verlief Eher schlecht Als gut. Zwar Hörte er mir Bis zum Schluss zu doch Bat hinter her das ich Gehen soll. Was ich Schweren Herzens tat Auch Einiges Später Er Kam nicht zurück zu seinem Laden selbst June sprach nichts mit mir Bei Will Verstand ich es Teilweise, Immerhin Wurde er Viel Schlimmer Von Adrik Behandelt als Silas Und doch Versuchte ich nach wie vor alles Das Er mir Zuhört Was sich aber in Luft auflöste also Lief ich nachhause Wo Ich Silas und Alessia zusammen mit Paul im Garten Sah Erst als Letzteres zu mir Lief und mir von Den Beiden Erzählte Nickte ich nur und lief Kopf Schüttelnd Rein. Ach gäbe es doch nur ein Weg um Alles wieder ins Reine zu Bringen Sogar June Versucht immer wieder mit mir Zu reden Doch Scheint Es so als hätte ich die einzige Chance Die es womöglich gab Zu Nichte Gemacht. “William Ich bitte dich Hör mir Eine Minute Zu Ich weiss war nie Da für euch beide Aber Jetzt bin ich es Bitte mach die Türe Auf“ Bat ich In den Frühen Morgenstunden an seinem Haus.









Ich will es einfach nicht Hinnehmen ich bin doch seine Mutter Und kein Feind“ Hören Sie Naida er möchte es nicht,  Haben sie sich eigentlich Schon mal Gedanken darüber gemacht wie es für ihn ist Sie tauchen nach so Vielen Jahren Hier auf sagen sie Sein seine und Silas Mutter Die Nie auch nur Ein einziges Mal da war Selbst als Das mit mir War Will Blieb Die ganze Zeit an meiner Seite. Nur dank Ihm lebe ich, Und Überhaupt Es gibt Viele Möglichkeiten sich zu Melden. Er musste genauso Wie Silas durch so viel Leid Und das Einzige wo ihnen Wichtig Ist Oder wo sie gar Verstehen können Ist  das Die zwei Nicht gut auf sie zu sprechen Sind? Haben sie sich auch nur einmal Gedanken darüber Gemacht was Ihr Man vor allem Will Antat? Nein Wieso Auch Es geht Ihnen ja nur um sich selbst. Alles Andere spielt keine rolle und kommen Sie mir jetzt nicht mit *Ja ich seih die Mutter und War halt so* Währen sie Wirklich Die wo sie vorgeben zu sein Würden Sie es Verstehen“ Kam es in dem Moment hinter mir Wo Sidney Da Stand und ohne Eine Miene rein ins Haus lief. Stunden Später Als ich es Doch aufgab Zu Klopfen Da mich bereits die Königin Warnte Lief ich einfach bisschen durch Mercy Falls. Jedes Mal Zieht es mich wie Magisch Zu diesem Einen Waisenhaus Wo Wir Silas Zu letzt sahen Wo Meine Welt Von da An Gebrochen war“ Nicht nur deine“ Flüsterte es in der Dunkelheit. Unsicher Hielt ich Mein Pfefferspray“ Ganz Ruhig Naida ich bin‘s“ Meinte es von Silas wo nun vor mir Stand.
“ Lustig das wir beide immer wieder hier her kommen“ Fügte er hinzu. Wo ich tatsächlich ein Leichtes Lächeln von ihm Bekam. “Sag mir bitte Warum du mir das Angetan hast?“ Bat er Nach einer weiteren Stunde des Schweigens. “Ich dachte Es währe Das Beste für dich Adrik Also Euer Vater War ein Monstrum Immer ging er auf euch los Um dich Zu Schützen Silas Tat ich dies Doch Bereute es schon von Dem Moment Als wir Aus dem auto stiegen Du wusstest Das Es ein Weisen-Heim Ist Und Klammertest dich so stark An mich Das ich bis heute diese kleine Narbe am Handgelenk trage. Ich trage diese mit Stolz Den so bist und warst du immer bei mir völlig egal Wie weit wir uns voneinander Entfernten. Ich weiss habe kein Recht hier zu sein Geschweige den im Rudel Erst Jahre Später Erfuhr ich durch Mundi Gesprächen Von den Dorf Bewohnern das ich eine Enkelin hab dazu Das du Deine Greta Fandest. Und ihr dazu Alessia bekamt Doch ihr euch Relative Schnell Getrennt habt. Aber zu sehen wie Gross deine Liebe Zu June ist und deren Kinder Obwohl es nicht deine sind Macht mich doppelt So stolz auf dich wie ich es immer sein werde.









Ich war lange zeit Nicht da für dich und William auch als das mit Rowan War Ich wusste nicht mal das der Typ noch lebte bis du mir eben sagtest was war. Ich ging Dahin Schon Jahre Davor Und wollte Das ihr Wenigstens etwas von uns beiden Bekommt. Doch scheuchte er mich Raus Deswegen Bewahrte ich diese Zwei Familien Ringe über all die Jahre Auf Ich weiss es ist nicht viel Aber So weisst du Und William Hoffentlich auch Das ich euch über alles liebe“ Meinte ich. Wo Er Mich mit Glasigen Augen ansah Doch noch bevor Er was Erwidern Konnte durchbrach ein Elben Schwert unsere Mitte Und ein Dämon Stand nur wenige meter von uns Entfernt “Geh hinter mir“ Bat er Wo ich es Tat und ihn am Arm Festhielt. Als dieser Laut Anfing zu Kreischen Fingen auf einmal Alle Lichter an Zu Flackern Auch Scheint Etwas Elektrisches Diesen Dämon Zu Schaden
“ Naida Silas! Schnell in den Laden!“ Rief William. Um keine Zeit zu Verlieren taten wir was er verlangte doch wollte nicht ohne ihn gehen Erst als dieser Dämon mich am arm Verletzte Tauchten Auch Noch Sid, Mit Jared und Chin Auf Und konnten Dank June die Dazu kam Den Vernichten. Einiges Keuchen und Das Kissen Zerdrücken Später Wurde mir Stark schwindlig als würde sich Der Raum Drehen. “Hier das Hilft“ Meinte William Wo Ich dankend Nickte und es Nach mehreren Minuten die vergingen Besser wurde. “Danke für Die Hilfe William äh ich meine Will“ Flüsterte ich Eher an sein Rücken den Er Stand am Schaufenster. Wo ein Leises “Kein Ding“ Kam Auf einmal Spürte ich eine Hand auf meiner Wo mich ein Trauriger Silas Ansah Nahm ich ihn einfach In meine Arme Wo sein Schluchzen Stärker wurde. Auch von Will Erklang ein Wimmern Doch Beliess es mit der Umarmung bei ihm den Selbst als ich ein Arm ausstreckte so das er Auch zu uns kommen könnte Schüttelte er nur Enttäuscht den Kopf und Sah wieder Durchs Schaufenster. Da Sid mit den anderen Ging Beschlossen wir noch etwas im Laden zu bleiben da sich Laut Will der Dämon Vorher Vermehrte so das noch einige Dieser Wesen rumstreunen.








Gut das June und Silas hier Ein Büro Haben so Konnte ich mich ebenso etwas Ausruhen da der Dämon mich doch recht stark Erwischte. “Will Gib ihr wenigstens einmal die Chance es zu erklären“ Kam es plötzlich von Silas Also Versuchte ich langsam und leise aufzustehen was mir wie durch ein Wunder sehr gut gelang mit Leisen Schritten Lauschte ich am Türrahmen:


Will:“ Wieso sollte ich? Sie ist Die wo einfach weg Ging wo uns in Stich lies. Nur weil Unser Vater angeblich ein Monstrum war ja haute sie Ab!“




Silas“ Will Manchmal kann ich dich nicht verstehen Ja meine Güte dann hat sie halt ein Fehler gemacht was für ein Weltwunder Jeder Mundi oder unseres Gleichen Macht Fehler Wir sind alle nicht Perfekt Du auch nicht! Deswegen sind wir doch in einem Grossen Rudel Das wir aus unseren Fehlern Lernen können um es besser zu machen. Um auf unsere Ganz eigene Art individuell Unterstützt zu werden Will ich liebe dich Bruderherz Aber Völlig Gleich was sie Tat sie schützte uns vor Dad den Solltest du es Vergessen haben Er behandelte dich sehr schlimm wen mir nicht glaubst Frag sie selbst oder sieh in meine Gedanken den Sie Erzählte es mir. Den Anders Als du kann ich Jemanden wo Es wirklich Ernst meint Verzeihen“




Ohne Auf eine Antwort von Will zu warten Lief er in meine Richtung wo ich schnellen Schrittes zurück ins Bett Lief. “Wie gehts dir?“ Flüsterte er
.“ Alles gut Mein Arm tut etwas Weh Es ist Lieb das du Versuchst Zwischen Will und mir zu schlichten Aber weist du Ich kann ihn Verstehen Jedesmal Wen Will Nachhause kam er konnte noch nichts Angestellt haben Wurde er von Adrik Fertig Gemacht. Kaum Betrat Will den Raum flippte er aus Nie konnte Er einfach nur Ein Liebevoller Umgang Mit ihm Haben. Jedesmal gab es wegen Irgendwas Streit Ich sah Wie stark Er Lied Und doch Wurde nicht nur aus ihm ein starker Junger Man Der Soviel gutes Tut Wo Sich mehr als Sicher Um seine Geliebte Familie Kümmert. Ihr Beide Seit meine Geliebte Söhne Die ich über alles Lieben und Schützen Werde Völlig Egal Ob ein Keil Zwischen uns Ist Ich bleibe Eure Mutter wo sich keine Besseren Söhne als ihr es seit wünschen kann. Ich bleibe Bis zum Nächsten Vollmond Dann Werde ich Die Stadt Samir Verlassen Somit Seit ihr Frei Von meiner Anwesenheit Doch Solltet ihr Jemals in Gefahr sein oder mich brauchen Ich bin da. Ich hab In der Zeitung ein Inserat gesehen Ein Kleines Häuschen ist hier in Mercy Falls Zu haben Auch Preistechnisch Ist es sehr Gut. Alessia Wird wen sie es wünscht mitkommen Ansonsten steht mein Haus in Samir Frei zur verfügung. Alles was ich jemals Wollte ist euch beide wieder bei mir zu Haben. Die Gewissheit das ihr beide In Sicherheit seit ist mehr als nur ein Geschenk für mich. Ich werde mit Ihr Zu Greta Fahren damit sie sich nicht sorgen muss. Natürlich darf sie jeder zeit hier her kommen Silas: Verliere nie Dein Grosses Und liebevolles Da sein, Deine Güte und Ehrlichkeit. Bitte Kümmere dich gut um June Und All deine Liebsten ich Liebe dich so sehr mein Schatz. Will: Du bist der Grosse Tapfere Krieger Wo Schon soviel gutes In unserer Welt Vollbracht hat.







Du Bist ausserdem Der starke Bruder für Silas wo er so lange zeit nicht hatte Und doch Will ich das weisst Wie sehr ich dich Liebe ich weiss noch bei deiner Geburt du warst da so Winzig Klein dein Vater hatte solche Angst das es nicht Schaffst Doch ich War Von der Ersten Sekunde an als ich dich Sah Mehr Als alles andere auf der Welt  Davon Überzeugt das du es Schaffst das ist Dein Wesen Mein Sohn unser Aller Wesen. Auch wen mich nicht Gesehen hasst so war ich immer ganz nah Bei dir Danke Nochmal Für die Rettung. Aber es wird zeit das ich nun Mein Weg Weiter Gehe ihr wisst wo ihr mich findet Ich liebe euch“ Beendete ich meine rede und Lief Zurück nach Samir.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast