The secret of the white wolf

von Sunny23
GeschichteAbenteuer, Fantasy / P12
Carlisle Cullen Embry Call OC (Own Character) Paul Sam Uley Seth Clearwater
09.09.2019
21.09.2019
21
22802
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
Mein Wolf Jaulte und Winselte doch ich konnte Einfach nicht meine Sidney verletzt da Liegen Sehen. Es ging nicht ich wusste sie braucht mich. Ich sass auf der Veranda der Blutsauger und Stützte mein Kopf auf meine Oberschenkel Ach am liebsten würd ich einfach nur weinen. Erst Durch Sidney wurde ich Gefühlsvoller hab nur noch selten ein Aus Raster. Jared und Jake sasen nun auch neben mir und spürten meine Unruhe.“ Komm schon Paul sie braucht dich andauernd fragt sie nach dir du bist ihr Wolf und ihr Freund es wird zeit sie kann sich sonnst nicht voll und ganz erholen. Entweder du kommst jetzt mit oder wir zerren dich rein was bist du eigentlich für ein Freund Lässt deine Geprägte allein wo sie sich gerade erst an das Wolfssein gewöhnen Muss und heulst hier rum das ist nicht der Paul Lahote wo ich kenne!!“ fauchte er Ich wusste er meint es als mein Bester Freund und RudelBruder nur gut aber wie würde er sein wen es Kim währe. Auch Jake legte Tröstend eine Hand auf meine Schulter. Plötzlich Erklang ein Schrei ich wusste sofort das es Meine Sidney Ist sofort Rannte ich rein und Stürmte in das Zimmer.





Doch anders Als erwartet strahlte mich Mein Engel an.“ Du Du Hast geschrien was ist passiert?“ fragte ich Verwirrt und Besorgt zu gleich. „ komm zu mir Jetzt!“ meinte sie und ich spürte wie ich wieder unruhig wurde. Ich wollte Wiedersprechen als sie mich böse anfunkelte mein innerer wolf duckte, Winselte  und Unterwurf sich. Mit hängendem Kopf Lief ich zu ihr und kniete mich neben sie. Sofort Umschloss sie meine Hand mit ihrer und deutete mit einem Nicken zu Emelie und Sam das sie raus gehen sollen. Beide Nickten ihr zu und Ich setzte mich neben sie.“ Liebling es tut mir so unfassbar stark leid bitte das du hier liegst ist allein meine schuld ich“ sie küsste mich einfach wo ich Schnell erwiderte sie zog mich noch näher zu sich.“ Weder Du noch sonnst jemand ist schuld daran ich liebe dich Schatz und Es hätte genauso gut dich oder jemand vom Rudel Treffen Können also Mach dir keine Vorwürfe. Aber bitte Sag mir Die Wahrheit warum du mich alleine Im wald gelassen hast wo ich erst paar Minuten als Wolf war?“ fragte Sie und Lehnte ihre Stirn an meine. „ Ich hatte Grosse Angst Das Du weil du ja Jetzt auch Als Wolf Bist dich Prägen Kannst ich hab Angst das du dich nicht auch auf mich Prägst Sondern auf ein Scheiss Typen Liebling bitte ich kann ohne dich nicht Leben ich Liebe dich so Sehr bitte bleib bei mir“ Wieder liefen mir Stumm Die Tränen runter. Als Sie ihre Hand an meine Wange Hielt und Mir Diese sanft Wegstrich. „ Schatz ich habe mich bereits in dem Moment Als ich auf dir als Wolf Lag. Auf dich Geprägt und auch ohne Prägung Verlasse ich dich Nicht den du gehörst mir und ich gehöre dir ende der Diskussion“ Sofort fiel ich um ihr Hals und Schmiegte mich so doll an sie das kein Blatt Papier mehr Zwischen uns platz hätte. „ Ich bin so froh Liebling“ Flüsterte ich.




Wir küssten uns Innig und wir beide Merkten das uns das in den Letzten Tag fehlte. Morgen Durfte Mein Engel wieder Nachhause Als Ich nun auch Erfuhr das Emelie und Sam die Richtigen Eltern von Meinem Engel sind und Sie Sogar bereits bei ihnen einziehen Wird. Freude ich mich sehr Spürte jedoch auch ihren Inneren Wolf wo Noch immer Etwas Unruhig war. Jedoch währe ich es auch wen ich erfahren würde wen meine Mom nicht meine Echte Währe. Da Heute Mittwoch war und Sidney  noch nicht Zur schule Darf wegen Ihrer Schulter wo noch  immer Geschwollen war zuhause bei Emelie und Sam Blieb schickte mich der Letztere Zur Schule dabei währe ich viel lieber bei ihr. Ich kann mich eh nicht konzentrieren. „ Mister Lahote Kommen Sie bitte nach vorne und berichten sie uns  ihren Aufsatz Über Ägypten“ Sprach Miss Hilde oh Shit!! Ich hab den Komplett vergessen. Als ich gerade meine Mappe weglegen wollte merkte ich das etwas dadrin ist. Als ich diese Öffnete lag zwei Blätter Voll mit Einem Aufsatz von Ägypten drin  wann machte ich den das?. Miss Hilde Wurde Ungeduldig als ich nun samt Mappe nach vorne trat Erkannte ich eine Kleine Notiz* Du Schaffst das Schatz Ich liebe dich viel Glück Xoxo Sidney* lächelnd nahm ich die Zwei Blätter Raus und Begann zu Lesen.  „ Ägypten ist ein Land, das Nordostafrika mit dem Nahen Osten verbindet und bis in die Zeit der Pharaonen zurückreicht. Zu den jahrtausendealten Baudenkmälern im fruchtbaren Niltal zählen die kolossalen Pyramiden und die Große Sphinx von Gizeh sowie die hieroglyphenbedeckten Wände des Karnak-Tempels und die Gräber im Tal der Könige bei Luxor.





Die Hauptstadt Kairo beherbergt osmanische Wahrzeichen wie die Muhammad-Ali-Moschee und das Ägyptische Museum, eine Schatzkammer wertvoller Antiquitäten.“ Ich konnte tatsächlich den Ganzen Aufsatz fehlerfrei und ohne Probleme lesen. Sogar Miss Hilde War Verwundert Erst Als Ich mich Räusperte wies sie mich an auf mein Platz zu setzen. Jared Grinste mich an und flüsterte dann“ Sidney‘s Nachhilfe Unterricht hat sich gelohnt was?“ Ich nickte nur Auch Grinsend Ja Mein Engel hatte mir Als Sie noch bei den Blutsauger war etwas Lesen beigebracht. Mein Mäppchen verstaute ich wieder im Rucksack Legte meine  beine etwas nach vorne und Langweilte mich Den Rest des Unterrichts. Als Die Schule nun aus War lief ich mit Jared gleich Unsere Patrouille. Wie meistens ist alles ruhig. Plötzlich Roch Jared Anscheinend Was denn er Rannte schnell in ein eine Richtung also folgte ich ihm. Bei Der Klippe wo wir sonnst immer Runtersprangen waren Drei Blutsauger Zu sehen. Jedoch Bemerkten diese uns Sofort und Griffen uns an Plötzlich Fing es An wie wild Zu schneien Ein Richtiger SchneeSturm kam.





Aber wir haben doch erst Frühling. Erst als mein Herz stark Anfing Zu pochen Wo normaler weise Nur. dann der Fall ist wen mein Engel in meiner Nähe ist. * Bro schau mal das ist Doch Sid* sagte jared und blitzschnell Drehte ich mich um und Tatsächlich kam Mein Engel Knurrend und Zähne Fletschend Auf die Drei Blutsauger Zu Ihre Augen Waren Goldig. Die Drei Bekamen Irgendwie Angst. Als Mein Engel einer Der Drei Angriff Rannten die Anderen zwei Auf uns Zu wir konnten diese aber Schnell vernichten. Als Ich zu meinem Engel Wollte Knurrte sie mich an* hey Liebling ich bin es* Auf einmal waren ihre Goldigen augen Verschwunden und ihre schönen Grünen Kamen Hervor. Verwirrt sah sie sich um *Wie Komme ich den hier her? was was ist Passiert?* Fragte Mein Engel * Engel Du Hast gerade Ein Schneesturm herbei gerufen und Die Blutsauger vernichtet* Meinte ich. Sie Kam auf mich zu und Kuschelte sich an mich. Gemeinsam Liefen wir nun Nachhause.




Irgendwie Verstand ich nichts mehr ob Sidney überhaupt von ihrer Gabe weiss?. * ich glaube wir sollten mit den Cullen’s Reden vielleicht wissen sie etwas Über deine Gabe Liebling* Dachte ich. Mein Engel Stimmte mir Grunzend Zu. Lächelnd Liefen wir zu Sam um ihn Bescheid zu geben. Als er einverstanden war kam jedoch mit uns Da er Sidney nicht alleine Lasen wollte. Als Menschen Betraten Wir die Grenze.“ Schatz ich hab Irgendwie Angst“ flüsterte Mein Engel und Hielt mich am Arm Fest.“ Liebling dir wird niemand was tun. Wir sind bei dir“ erwiderte ich. Ewas Unsicher nickte sie und wir liefen nun zum haus der Cullen‘s.