When a flower dies young

GeschichteFamilie, Schmerz/Trost / P12
Katniss Everdeen OC (Own Character) Peeta Mellark Primrose Everdeen Rue
08.09.2019
07.10.2019
7
4098
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Leise läuft eine einzige Träne über mein Gesicht und mit langsamen Schritten nähere ich mich Effie ,,Komm schon her, Kleine!" wispert diese leise und nimmt meine Hand um mich zur ihr zu ziehen. ,,Kommen wir nun, zu den Jungen" erwidert sie lächeln und stöckelt hinüber zu der Trommel der Jungs. Auch wenn ich in meinem inneren wusste das mein Traum sich verwirklichen würde ist der Schock mir ins Gesicht geschrieben. Mein Hals fühlt sich an als würde ich gleich ersticken und fange fürchterlich das husten an. Effie, die gerade den Zettel der Jungen gezogen hat, sieht kurz zu mir hinüber und ruft einen Namen auf:,, Peeta Mellark!" ruft sie in die Menge und ich kann die Reaktion des Jungen nicht mehr sehen da meine Tränen die Sicht versperren. Auf einmal wird mir schwarz vor Augen.

Als ich wieder aufwache sehe ich meine Mutter und Katniss vor mir stehen. Langsam sehe ich mich um und erinnere mich. Ich wurde gezogen! Und jetzt, darf ich mich verabschieden. Schon wieder habe ich den Traum vor mir, und fange sofort wieder an zu weinen ,,Komm her, Prim" versucht Katniss mich zu beruhigen und nimmt mich in den Arm. Langsam fängt sie an zu singen, doch ich kann mich nicht beruhigen. Leise sage ich: ,,Bitte vertrag dich wieder mit Mom" doch ich weiß dass das unser kleinstes Problem ist.

Ein Friedenswächter tritt in den Raum und fordert meine Familie auf, den Raum zu verlassen. Ein letztes mal umarme ich Katniss und versuche die Tränen zurück zu halten, doch das kann ich nicht. Nie wieder werde ich sie wieder sehen, nie wieder wird Katniss mir etwas vorsingen, nie wieder wird Mom mir die Haare kämmen. Ich realisiere es einfach nicht, dass ich schon in einigen Wochen tot sein werde.

Als Effie in den Raum platzt, weiß ich immer noch nicht was ich tun oder lassen sollte, also komme ich einfach mit. Ich glaube das sie hinter ihrem Make up ein echt netter Mensch ist also möchte ich sie nicht dafür verurteilen, dass sie lächelt obwohl sie weiß dass ich beld sterben werde. Am Auto angekommen lerne ich Peeta kennen, genauso wie ich hat er Tränen in den Augen und redet kein Wort, während Effie uns erzählt, was im Kapitol alles vorhanden ist und dass wir die Ehre haben dort etwas Zeit zu verbringen. Doch auch diese Worte machen mich eher traurig als glücklich.

Als wir in den Zug einsteigen habe ich alles um mich herum vergessen, noch nie habe ich so viel Essen auf einmal gesehen! Und die ganze Einrichtung ist noch prunkvoller als das Rathaus in dem ich einmal war. Effie redet irgendetwas, doch obwohl ich mich versuche zu konzentrieren, kann ich nichts wirklich verstehen. ,,Geht erstmal in eure Zimmer" höre ich Effie noch hören, doch da ist sie auch schon weg. Als ich zu einem Zimmer  mit der Aufschrift ,,Distrikt 12, weiblich" komme und es öffne, fehlen mir wieder einmal die Worte, doch da erinnere ich mich an den Grund wieso ich hier bin in die Freude ist wie weg gewaschen.

Als Effie uns ruft um zum Abendessen zu kommen, springe ich auf, denn ich muss auf andere Gedanken kommen. Sonst denke ich die ganze Zeit an die Arena  und das ist das einzige was ich im Moment verdrängen möchte. Als ich an den Tisch komme, sehe dass ich Effie, Peeta und ein etwas älterer Mann schon am Tisch sitzen. ,,Primrose, dass ist dein Mentor Haymitch" sagt Effie mit einer etwas überspitzten fröhlichen Stimme ,, Ihr könnt mich gerne Prim nennen" antworte ich mit einer freundliche Stimme, woraufhin Effie mich verzückt ansieht. Nachdem wir schweigend einige Bissen gegessen haben beginnt Peeta wieder zu reden:,, Vorhin  sagtest du" er nickt zu Haymitch ,, dass wir mit den Tipps warten bis sie bei uns ist, jetzt ist sie da." Haymitch hebt seine  Stimme und beginnt mit Tipps wie das akzeptieren dass wir bald tot sein werden, doch ich kann nicht einfach aufgeben. Ich möchte Katniss wiedersehen.
Review schreiben