Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Verloren geglaubt und Wiedergefunden

GeschichteDrama, Familie / P18 / Het
Lucy Heartfilia Natsu Dragneel OC (Own Character)
02.09.2019
10.09.2019
10
11.963
9
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
10.09.2019 939
 
Kapitel.10

Drachenangriff

„Sei doch leise Ryu sonst wacht Papa noch auf!“ die Stimme von Igneel riss mich aus meinen Träumen. Dazu kam das kichern von Layla, so gut ich konnte versuchte ich es zu ignorieren. Demonstrativ drehte ich mich zu Lucy, um diese noch ein wenig fester an mich zu ziehen. Ein Leises Lachen kam dazu, ich hörte wie Igneel zu zählen begann. „1, 2 und Angriff!“ rief er. Ich richtete mich ein wenig auf, bevor ich realisierte was geschehen war, traf mich ein Kissen. Es war Hiko welche es mir in mein Gesicht gefeuert hatte „Drachenangriff!“ rief sie laut. Ihr Lachen war so ansteckend, das ihre Geschwister gleich mit einstimmten. Vier Kinder waren auf mich und Lucy gesprungen um uns in eine wilde Kissenschlacht zu verwickeln. „Mama, Papa ihr müsst aufstehen. Oder habt ihr etwa vergessen welchen Tag wir heute haben? “die Stimme von unserer Tochter klang ein wenig Vorwurfsvoll. Natürlich hatten weder Lucy noch ich vergessen welcher Tag heute war, noch etwas verschlafen sah ich auf die Uhr. Es war punkt  6.30 Uhr an einen ersten August vor genau sechs Jahren kam unser Kleiner wilder Drache auf diese Welt, ich grinste. Mit einer schnellen Bewegung schnappte ich mir meine Rosahaarige Tochter. Fest drückte ich sie an mich „alles Gute zu deinen Schlupftag“ sagte ich führsorglich. Ich spürte wie Luce uns Beide ebenfalls umarmte. Heute war wirklich ein besonderer Tag für unsere Familie, denn Hiko feierte ihren sechsten Geburtstag und außerdem noch den Tag als sie ein zweites Mal zu unserer Familie kam.

Seit einen Jahr war unsere verschwundene Tochter nun wieder bei uns. Sie hatte sich erstaunlich schnell bei uns eingelebt, es kam mir und Lucy so vor als sei sie nie weg gewesen. Hiko hatte schon früh gemerkt das sie nicht zu dem Ehepaar Mitzuhime gehörte den durch die Worte von Igneel die er ihr so oft gesagt hatte, konnte sie sich an uns erinnern. Auch wenn es nur unsere Namen waren, die sie nie vergas. Als Hiko uns dann schließlich getroffen hatte merkte ich dass ihre frühen Erinnerungen Tief in ihr verankert waren. Deshalb fiel es unsere Tochter auch so leicht, ein vertrautes Verhältnis zu uns aufzubauen. Dies bestätigte meine Drachen Theorie denn Drachen sind lebenslang mit denen verbunden die sie lieben und dieses Bündnis kann nie getrennt werden. Egal ob es die Liebe zu einer bestimmten Person ist. Oder die Gefühle die ein Vater für seine Kinder hat. Oder die Liebe der Kinder zu ihren Eltern. Es ist nichts stärker als die Gefühle eines Drachen.

Unsere Kleine hat eine enge Verbindung zu ihren großen Bruder Igneel. Gemeinsam mit ihm ist sie häufig mit Silver und Metalicana unterwegs. Hiko ist zwar das einzige Mädchen in dieser Jungen-Truppe, aber sie weiß sich zu wehren. Vor allen legt sie sich häufig mit dem Mini-Kühlschrank an. Es ist erstaunlich zu sehen wie ähnlich sie mir in diesen Punkt ist, allerdings ist Lucy nicht so begeistert dass dieser kleine Hitzkopf ständig mit Silver aneinander gerät. Im laufe des letzten Jahres waren die Ermittlungen gegen die Entführerin unseres Kindes abgeschlossen, der Magische Rat hatte sich diesen Fall angenommen. Durch die Hilfe von Gajeel und Levy welche Verbindungen zu den Wachen des Rates haben. Gelang es uns die Entführer unserer Tochter in Einzelhaft zu stecken, allerdings kamen sie in eine Einrichtung für Nichtmagier. Offizier Mitzuhime war aus den Dienst bei der Polizei suspendiert wurden. Die Entführung unserer Tochter stellte sich als eine Spontane Tat heraus. Hier spielte die Eifersucht eine entscheidende Rolle. So wie Lucy und ich erfahren hatten, konnte Sanae die Entführerin keine eigenen Kinder bekommen. Sie hatte wohl vor Jahren mal ein Kind verloren, weil sie von einem Magier angegriffen wurde. Aus diesem Grund verabscheute sie die Magie auch so sehr. Ihre Wut wuchs gegen all die frischgebackenen Eltern, die ihrer Meinung nach ohne Probleme Kinder bekommen konnten. Ihr Hass galt vor allen jungen Eltern, wie Luce und ich es waren. Das wir Beide Magier sind machte die Sache nicht besser. Deshalb ging sie oft in die Klinik. Dort tat sie nie viel, sie sah sich nur die Neugeborenen an. Als sie dann unsere Tochter entdeckte, redete sie sich ein, dass sie ihr Kind sei. Und es lag nur an Hikos Namen, so sollte nämlich auch das ungeborene Kind von der Entführerin heißen. Deshalb gab sie sich als Krankenschwester aus, um Hiko mit sich nehmen zu können. Ihr Mann wusste nichts von den Vorhaben seiner Frau, als er am Abend der Entführung nach Hause kam entdeckte er seine Frau mit unserer Tochter. Sie flehte ihn an das Baby behalten zu dürfen und er stimmte dem zu. Deshalb fanden wir auch keine einzige Spur unserer Tochter, er lies einfach die Beweise verschwinden. Sobald eine Spur auftauchte. Es wurden uns falsche Hinweise gegeben, weswegen wir im Dunkeln tappten. Es war reiner Zufall das Igneel den Geruch von Sanae gerochen hatte, er wollte gemeinsam mit seinen Freunden zu einen kleinen Auftrag. Dieser führte ihn direkt auf die Spur seiner Schwester.

Hiko war nun endlich in unserer Familie angekommen, der DNA Abgleich hatte bestätigt das sie unsere Tochter ist. Luce und ich waren überglücklich, denn endlich konnten wir diesen Albtraum vergessen. Das Entführer Ehepaar wurde zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt. Nun konnten wir mit all dem abschließen. Leider hatten wir als Eltern die ersten Lebensjahre unseres Kindes verpasst. Und niemand kann sie uns zurückgeben. Allerdings versuchen wir das Beste daraus zumachen. Wir leben im hier und jetzt und ich würde es nie wieder zulassen, eins meiner Kinder oder Lucy erneut zu verlieren. Für mich war Familie schon immer das wichtigste uns so würde es auch immer sein.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast