Von Anfang an

von Arijana92
GeschichteAbenteuer, Romanze / P18
OC (Own Character) Piccolo
31.08.2019
26.03.2020
18
27669
7
Alle Kapitel
28 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Ein wohltuender Seufzer verlassen die Lippen von Railey. Entspannt schließt sie ihre Augen und lässt sich das erste Mal nach langer Zeit so richtig fallen.
Ihre kompletten Muskeln entspannen sich und auch Ihr Geist findet etwas Ruhe.
Die wohltuenden Kräuter die in der warmen Luft liegen nimmt sie in sich auf.
Ihren Kopf legt sie an das Holz, was hinter Ihr ist an und Ihre Hände liegen entspannt auf Ihren Bauch.

-OH das tut gut. Wie lange ist es schon her das ich so entspannt sein konnte? Doch ist es richtig was ich gerade hier mache? Da draußen sind Menschen die fürchterliche Angst haben. Und ich sitze hier in einer Sauna. - denkt sie sich und könnte sich gleich selbst Ohrfeigen.

Piccolo sagte Ihr doch das sie mit den Dragonballs die Menschen, die Ihr Leben ließen, wieder beleben können. Er würde sie nicht anlügen. Da ist sie sich sicher.
Aber sie muss sich so langsam eingestehen, dass sie in den Namekianer mehr sieht. Als ein einfacher Kämpfer. Sie kann sich das selbst nicht erklären.
Vor sieben Jahren hat sie ihn das erste Mal gesehen und seit diesem Tag an will sie nichts anderes als in seiner Nähe sein.

-Kann das wirklich Liebe sein?
Von der schon Shin sprach? Aber wir kennen uns nicht mal und wissen nicht, ob das je funktionieren könnte? - grübeln denkt sie nach und rauf sich dabei die Haare.
Aber kommt zu keinem helfenden Nenner.
-Das bringt alles nichts. Wie soll ich es je herausfinden, wenn wir keine Minute alleine sein können. Aber was würde ich tun, wenn wir alleine wären? Würde ich es wagen? Oder mache ich dadurch alles kaputt? -

Piccolo der dem Vorschlag von Dende angenommen hat, ist nun selbst im Vorraum angekommen und entkleidet sich erstmal. Seine Kleidung schmeißt er einfach in eine freie Ecke.
Gerade will er sich ein Handtuch um seine Hüfte binden, da entdeckt er die Kleidung von Railey. Die fein säuberlich zusammengelegt auf der Bank liegen.
Irritiert Start er darauf.

-Dende meinte doch, dass sie sich hingelegt hat. Wieso habe ich gerade das Gefühl, das dies hier geplant wurde. Sie weiß das vermutlich nicht. Daher sollte ich besser gehen. Und Ihr die Ruhe lassen die Sie verdient. Obwohl. Alleine der Gedanke, dass sie alleine und nur im Handtuch begleitet dort hinter dieser Tür sitzt. Und der Schweiß der auf Ihre süßen Lippen liegt. STOPP. - schreit er sich selbst an.
-Das geht zu weit. Sie ist keine Frau die man einfach so benutzt. Und auch nicht für die eigenen Gedankenspiele. - ermahnt er sich selbst.


Doch sein Herz spricht was anderes. Es pocht und diese Gedanken erwecken Gefühle in ihn, die er nicht kennt. Gefühle die gestillt werden wollen. Doch er darf nicht. Er kann nicht.

-Sie wird eines Tages über das Universum herrschen. Was will sie da mit mir. Ich bin nur ein bedeutungsloser Namekianer. Der dieses Geschenk nicht verdient hat. -
Seine eigener Gedanke schmerzt den tapferen Kämpfer.

Doch ist Piccolo sich sicher, dass es so das Beste ist und will sich wieder anziehen.
Doch weit kommt der Namekianer nicht.

Railey hat nun genug von der Hitze und will sich abkühlen gehen. Zielstrebig öffnet sie die Saunatür und tritt total verschwitzt raus. Eine angenehme kühle Prise kommt Ihr entgegen und blickt auf einen breiten nackten grünen Rücken.
Vor Schreck zuckt sie leicht zusammen, damit hätte sie definitiv nicht gerechnet. Und mustert den durchaus attraktiven Rücken, der vor Ihr ist.

Piccolo traut sich nicht, sich umzudrehen. Sogar das atem vergisst er kurzzeitig. Er spürt Ihren stechenden Blick und ein angenehmes Kribbeln durchströmt seinen Körper. Ihre besonderen Grüne-Augen sieht er direkt vor sich.
Seine ganzen Muskeln spannen sich wie von selbst an. Als wolten sie sich von ihrer besten Seite aus zeigen.

Railey starrt wie hypnotisiert auf diesen Rücken und beobachtet das Muskelspiel.

-Ist das ein Zeichen? -
Denkt sie sich und will es wissen.

Sie will endlich Klarheit. Auch, wenn sie jetzt alles aufs Spiel setzen wird. Aber hey. Wir könnten auch in zwei Tagen tot sein. Also, no risk no fun.

,, Hätte ich gewusst das Du auch in die Sauna gehst. Dann hätte ich auf Dich gewartet.''

,,Du wärst mit mir da rein? '' ,, Ja. Zu zweit entspannen ist doch schöner, als alleine mit seinem Gedanken zu sein.''
Und kommt auf ihn zu.

Piccolo, der Ihre Bewegung wahrnimmt, dreht sich nun zu Ihr um.
Er sieht wie Ihre Haare in Ihrem Gesicht kleben. Ihre Wagen sind leicht gerötet von der Hitze und auf Ihrem Dekolleté liegt ein dünner Schweißfilm.
Der drang, sie zu berühren ist groß in ihm. Wie gern würde er mit seinem Rauen Finger Ihre erhitzte Haut berühren und zärtlich drüber streicheln.

Railey Muster den Mann vor Ihr. Seine dunklen Augen haben sich verändert. Sie sieht ein Feuer darin. Ein Feuer das raus will. Ein Feuer das nur für sie zu brennen scheint. Unbewusst beißt die Junge-Prinzessin auf Ihre Unterlippen.
Das dazu führt das Piccolo seinen Finger auf Ihre Unterlippe legt und die von Ihren Zähnen befreit.

,, Tue das nicht.'' knurrt er Ihr zu. Und man kann deutlich einen verlangen raushören.
Railey rang mit sich. Soll sie es etwa wagen? Aber wenn nicht jetzt? Wann dann?

,, Warum?'' grinst sie ihn frech an und tut genau das gleiche nochmal und beißt sich provokativ auf Ihre Unterlippe. Dabei hat sie ihn genaustens im Blick und achtet auf seine Regungen. Unbewusst leckt der Namekianer vor Ihr, über seine Lippen.

Wie in Zeitlupe schaut Piccolo Ihr dabei zu. Es ist, als wäre ein Schalter bei ihm umgelegt worden. Ein Schalter der seine Vernunft verdrängt und die Lust frei lässt.


,, Du spielst mit dem Feuer.''raunt er Ihr zu und schlingt seinen Arm um Ihre Hüfte und zieht sie mit einem Ruck an sich ran.

,, Keine Sorge. Ich werde mich nicht verbrennen.'' flüstert Sie gegen seine Lippen und Piccolo versiegelt die mit seinen.

Ein reines Feuerwerk herrscht in Railey . Sie kann es nicht richtig glauben. Träumt sie etwa? Wenn ja, dann bitte lass sie nicht aufwachen.
Sie liegt in seinen starken Armen, die perfekt um Ihre zierliche Mitte liegen. Als wäre Ihr Körper nur für ihn gemacht.
Seine Rauen-Lippen passen perfekt auf Ihre und sie ergänzen sich. Wie ein passendes Puzzle Teil. Gierig will sie mehr und stupst mit Ihrer Zunge gegen seine Lippen. Was Piccolo mit einem grinsen auf den Lippen Ihr nur zu gerne entgegenkommt und es beginnt ein feuriger Zungen Kampf.

Auch bei ihm herrscht ein reines Chaos. Sein Blut ist wie Lava und durchströmt seinen Körper. Seine ganzen Sinne sind nur auf sie gerichtete. Seine Hände gehen wie von selbst auf Erkundungstour und ruhen auf Ihren Wohlgeformten Hintern. Bestimmend drückt er mit seiner Brust die Frau in seinen Armen gegen die nächste Wand und stützt sich mit einer Hand neben Ihren Kopf ab. Raileys Arme liegen um seinen Nacken und sie zieht ihn so näher an sich ran. Bereitwillig und voller Ungeduld, drückt sie Ihr Becken an ihn und spürt deutlich seine Männlichkeit.
Ein verräterisches ziehen spürt sie und die Hitze die sich an Ihrem Lust Punkt ansammelt bringt sie um den Verstand. Sie weiß genau was sie will und wenn jetzt keiner von ihnen zur Vernunft kommt, kann sie sich nicht mehr bremsen.


Kurz lösen sie sich schwer Atmen voneinander und blicken sich gegenseitig in die Lust verschleierten Augen. Railey legt eine Hand auf seine nackte Brust und spürt seinen wilden Herzschlag. Der nur für sie zu schlagen scheint. Sanft malt Sie kleine Kreise darauf. Was Piccolo mit einem wohltuenden brummen kommentiert.
Die beiden kommen langsam wieder zu Besinnung und realisieren was sie gerade getan haben und wohin das geführt hätte.
Es braucht keine Worte. Denn Ihre Blicke sprechen für sich.
Vorsichtig legt Piccolo eine Hand an Ihre erhitzte Wange. Er weiß, dass diesmal er der Grund ist und es freut ihn zu sehen. Zu was für Regungen er bei Ihr fähig ist.
Railey drückt Ihre Wange an seine Hand, um noch etwas Nähe von ihm zu spüren. Denn sie weiß was jetzt kommt.


Die Vernunft.




Huhu ihr lieben
Na wie fandet ihr es?
War es zu schnell oder kam die Nähe zwischen den beiden genau zum richtig Zeitpunkt?
Bin sehr gespannt was Ihr davon hält.
LG
Review schreiben