[Projekt] Die Jagd beginnt

von Raininmay
GeschichteAbenteuer, Krimi / P12
30.08.2019
30.08.2019
1
390
4
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
. :  D i e  Ja g d  be g i n n t  : .



Link zum Projekt: https://forum.fanfiktion.de/t/59239/1
Meine Nummer: 129 - jagen



"Denn die Jagd ist das Beste daran", flüsterte F und begann dem 3-fachen Mörder hinterher zu sprinten. Sie durchquerten einen Wald, die Äste peitschten F am ganzen Körper. Er hatte nicht genug Zeit sie wegzuhalten. Seine Arme brauchte er um schneller zu rennen, um die Aerodynamik seines Körpers beim Rennen mehr für sich nutzen zu können. F hatte schon lange aufgehört wie ein empathischer Mensch zu denken. Er dachte nur noch rational - wie er seine Arbeit, seine Effizienz verbessern könne. Wie er der Beste in seinem Beruf sein könnte, denn er brachte gewisse Menschen zur Strecke, wenn er richtig bezahlt wurde dafür. Für das richtige Geld tat F alles. Und jetzt wurde er beauftragt den Mörder einer Mutter und ihrer zwei Kinder zu finden und zu töten. Denn der Vater, sein Auftraggeber, war innerlich schon selbst gestorben.

F beschließt einen anderen Weg zu laufen, eine Abkürzung. Zumindest war er sich zu 84% sicher, dass der Gejagte in 581 Metern nach links abbiegen würde und so korrigierte F schon mal seine geplante Route. Und wieso F sich nur F nannte? Weil er so besser sein konnte, wie er ist. Eine Maschine, die zum Erfüllen von Aufträgen geboren wurde. Mit Namen kommen Gefühle und Gefühle konnte er in seinem Beruf am wenigsten gebrauchen. Er hatte eine Aversion gegen Gefühle entwickelt. F darf nicht fühlen, nur denken. Denn mit Denken ist man effizient und agil. Offen für den perfekten Plan, für die perfekte Erfüllung des Auftrages.

Sie erreichten die Kurve und F war dem Mörder zum Greifen nah. Er wollte eine Waffe ziehen, doch F stoppte seine Bewegung noch bevor der Mann sie zu Ende denken konnte. Es war vorbei. Spiel, Satz und Sieg.

"Denn die Jagd ist das Beste daran", flüsterte F dem Mörder ins Ohr, bevor er mit einem gekonnten Schlitz am Hals, die Halsschlagader durchtrennte und sein Opfer verblutete.
Review schreiben