Nichts ist sowie es scheint !

GeschichteRomanze / P16
Akihiko Usami Misaki Takahashi
27.08.2019
30.08.2019
2
1.860
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
27.08.2019 847
 
Ein wunderschöner Morgen, die Vögel zwitschern ; der Wind weht durch die Bäume und verursacht ein Rascheln was beruhigend wirkt.
Misaki hat gerade seinen Rucksack fertig gepackt und macht sich auf den Weg zu Usagi. Seine restlichen Sachen würde sein Bruder dann später vorbei bringen. Misaki selbst weiß nicht was Usagi für ein Mensch ist, ihm wurde zwar erzählt , dass er ein berühmter Schriftsteller ist aber nicht wirklich etwas zu seiner Persönlichkeit. Aber das ist für ihn nicht relevant , Hauptsache er bringt ihn auf diese Universität.

Usagi arbeitet an seinem neuem Werk und versucht dieses mal die Frist ein zuhalten , aber ob das möglich ist , ist gewiss fraglich . Er schaut auf die Uhr und auf das Datum und er hat direkt keinerlei Motivation geschweige denn Ideen. Er ist ein hoffnungsloser Fall und darf sich erneut dieses nervige Gebrülle seiner Managerin antun.
Als er das Angebot annahm ,was ihm Takahiro machte, hat er noch immer ein schlechtes Gefühl dabei.

Misaki steht gerade unten am Eingang und überlegt wo er denn klingeln soll. Doch nach einigen Sekunden der Sucherei wird er schließlich fündig und drückt den Knopf. Ein klingeln ertönt und Akahiko begibt sich auf direktem Wege zur Tür ubd geht an die Sprechanlage. "Wer ist da?" , fragt er sichtlich genervt . Misaki zuckt kurze Hand mit einer Augenbraue und nennt seinen Namen und es ertönt ein Ringen was die Tür öffnet. Er geht hinein und begibt sich zum Aufzug und drückt auf den korrekten Etagen Knopf.  Kurze Zeit später klingelt er an der Wohnungstür und Akahiko öffnet diese und lässt ihn eintreten. Er geht in die Küche und schenkt sich eine Tasse Kaffee ein und zündet sich eine Zigarette an. Misaki schließt die Tür und verbeugt sich . "Guten Tag , mein Name ist Misaki Takahashi . Ich soll von heute an bei Ihnen Leben , sodass sie mir Nachhilfe geben können." , sagt er und schaut zu Usagi. "Ich weiß.", sagt er und trinkt einen Schluck von seiner Tasse. "Ähm.. Wo kann ich meine Sachen abstellen?", fragt Misaki vorsichtig an. "Unten rechts. Das ist dein Zimmer." , sagt er und führt Misaki dorthin. "Ich werde uns etwas zu essen machen, wenn es ihnen nicht stört.", sagt er und Usagi nickt und verschwindet wieder in sein Arbeitszimmer.

Takahiro hat währendessen die restlichen Sachen von Misaki gepackt unf im Auto verstaut. Er steigt mit einer Frau ein und fährt los. Es is nicht weit entfernt bis nach Usagi, also sollte die Fahrt keine 30 Minuten dauern. Auf dem Weg dorthin , halten sie an einigen Läden an . Dort kaufen sie einige Nahrungsmittel und eine Torte. Immerhin hat Misaki heute Geburtstag und er hat noch ein ganz besonderes Geschenk für ihn.

Misaki erkundet gerade sein neues Zimmer und setzt sich aufs Bett. //Es ist seltsam in einer komplett Fremden Wohnung mit einem mir fremden Mann zu wohnen... und das nur meinem Bruder zu liebe.// Seufzend steht er auf und geht zur Tür als diese klingelt. "Wer ist da?" , fragt er höflich . "Misaki ich bins. Mach doch bitte auf,  ich bringe dir deine restlichen Sachen.", sagt Takahiro und tretet dann ein. Kurze Zeit später war er auch schon oben und Akihiko kam auch aus seinem Zimmer, um nach zu sehen wer dort ist. Er umarmte Takahiro freudig und wollte ihn nicht mehr los lassen. Doch dieser schob ihn von sich und lächelt. Er gibt Misaki all die Sachen die er eingekauft hatte und dieser stellt sie auf den Tisch. "Wofür ist das alles Nii-chan?", fragt er. "Hast du etwa deinen eigenen Geburtstag vergessen?", fragt Takahiro. Misaki fällt es dann wieder ein. " Ah... stimmt." , sagt er und lächelt. "Komm doch rein ich mach uns einen Kaffee.", sagt er und stürmt in die Küche. Takahiro tritt ein und lies die Tür etwas offen. Misaki kommt wieder . "Nii-chan , du hast die Tür vergessen zu schlie-", weiter kam er nicht als eine Frau eintritt. "Ich möchte euch jemanden vorstellen." , sagt Takahiro und tritt neben der Frau. "Das ist meine Verlobte und wir haben vor demnächst zu Heiraten.", sagt er freude strahlend. Akahiko weitet seine Augen und legt dann einen sanften Blick auf seinem Gesicht , als würde es ihm nichts ausmachen. Misaki is sichtlich  geschockt und kann es nicht fassen , was sein Bruder ihn damit an tut. Denn er erfuhr in einem Gespräch und durch die Werke von Usagi das er Takahiro liebt. "Ah. Ihr habt es endlich getan. Herzlichen Glückwunsch. Das sollte gefeiert werden." , sagt Usagi lächelnd und schüttelt beiden die Hand. Misaki hingegen geht an den Tisch und dekoriert alles. Usagi hilft ihn dabei. "Das kann doch nicht wahr sein...", flucht Misaki und Usagi tätschelt seinen Kopf. "Mach dir nichts drauß." , sagt er und lächelt .



Wie es weiter geht erfahrt ihr im 2. Kapitel. ^-^
Ich versuche jeden Tag eins hoch zu laden, aber kann euch nichts versprechen. Je nachdem wie meine Ideen fließen, hau ich kräftig in die Tasten ~